Gesundheit

Tuina Massage

Der Begriff Tuina setzt sich aus den Wörtern Tui für (Schieben) und Na für (Greifen) zusammen. Die Tuina Massage kann durchaus als energetische Massage verstanden werden. Durch die Massagebehandlung werden Körper und Seele in Einklang gebracht.

Tuina Massage

Tuina-Massage hilft bei Schlafstörungen und Rückenschmerzen

Die Tuina Massage fand ihren Weg aus China nach Europa. In Asien ist sie Teil der traditionellen Medizin und wurde dort über Jahrtausende hinweg weiterentwickelt. Forscher vermuten, dass die Technik vor mehr als 5000 Jahren erfunden worden ist. Übersetzt bedeutet der Begriff Tuina in etwa so viel wie „greifen und schieben“. Und der Name ist Programm. Wir erklären Ihnen alles Wissenswerte zu dieser Technik. Natürlich werden Sie in diesem Artikel auch erfahren, wie eine Tuina Massage abläuft. Übrigens können Sie die Massage auch an sich selbst anwenden. Wie? Das verraten wir Ihnen am Ende dieses Artikels. Also auf nach China.

Chinesische Massage – Tuina

Im Zentrum der chinesischen Massage steht der Begriff Qi. Mit ihm bezeichnen die alten Gelehrten die Lebensenergie. Nur wenn ihr Fluss ungestört ist, fühlen wir Menschen uns wohl. Wenn Sie Beschwerden plagen, ist die Energie folglich gestört. Und genau an dieser Störung setzt die Massage an. Wie bei der Akupunktur zielt der Masseur auf spezielle Punkte des Körpers. Sie werden abgeklopft, geknetet, abgestrichen oder klassisch massiert. Diese Berührungen sollen den Fluss des Qi anregen – und ihn vor allem wieder in Einklang bringen. Insgesamt sind rund 300 verschiedene Grifftechniken bekannt. Sie alle sollte ein erfahrener Masseur beherrschen.

 

Buchtipp* der Redaktion – Atlas Tuina: mit Zugang zum Elsevier-Portal

Atlas Tuina: mit Zugang zum Elsevier-Portal*
Jürgen Schroll - Herausgeber: Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH - Gebundene Ausgabe: 231 Seiten
73,00 EUR

 

Tuina Massage dient der Gesunderhaltung des Körpers

Die Massage der verschiedenen Akupunkturpunkte soll Blockaden im Fluss der Energie lösen. Das hat auch einen ganz banalen Einfluss auf den Organismus: Die Durchblutung des Gewebes wird angeregt und der Stoffwechsel aktiviert. Das sorgt ganz allgemein für einen beschleunigten Abtransport von Giftstoffen. Außerdem soll die Wundheilung gefördert, Gelenkblockaden gelöst, Blutstauungen verhindert und Muskelverspannungen gelindert werden. Zudem hat die Massage einen positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem. Wie andere Methoden der traditionellen chinesischen Medizin wird die Produktion von Hormonen angeregt. Das befördert wiederum das harmonische Zusammenspiel der Organe – und ist der Effekt, den schon die alten Chinesen wünschten.

Aus der Sicht der Wissenschaft

Auch Wissenschaftler haben sich mit der Wirkung den heilenden Griffe beschäftigt. Dabei konnten sie viele positive Effekte auf den Menschen bestätigen. Ein interessanter Befund ist, dass vor allem Parkinson-Patienten von einer solchen Behandlung profitieren können. Die typischen Symptome besserten sich bereits nach wenigen Behandlungen. Vor allem dann, wenn sie mit Akupunktur kombiniert werden. Deswegen wenden inzwischen einige Ärzte die Techniken an oder verordnen sie. Aber auch an sich gesunden Menschen tut die Massagetechnik gut. Studien haben gezeigt, dass die Behandlung viele Alltagsleiden deutlich lindern kann. Es wurden der Tuina Massage sogar Vorteile gegenüber anderen Methoden attestiert.

Positive Wirkung bei allgemeinen Beschwerden

Zunächst einmal wirkt sie positiv bei allgemeinen Beschwerden des Bewegungsapparates, wie Rückenschmerzen, Verspannungen oder Gelenkproblemen. Gute Erfahrungen haben auch Menschen gemacht, die unter nervösen Störungen leiden. Vor allem Schlafstörungen können durch die traditionelle Behandlung gelindert werden. Zusätzlich kann sie Depressionen lindern. Deren Behandlung sollten Sie aber in jedem Fall in erster Linie einem erfahrenen Mediziner überlassen, die Massage kann keine Therapie ersetzen.

Schlafstörungen können gelindert werden

Einige Patienten berichten auch, dass der Masseur in der Lage war, ihre Verdauungsbeschwerden wie Reizmagen, Verstopfung und Gastritis zu lindern. Zusätzlich kann sie einen positiven Einfluss auf Bluthochdruck haben und sogar die Tabletten ersetzen. Frauen sollten sich einmal während ihrer Menstruation massieren lassen, die Beschwerden könnten gelindert werden.

Tuina Massage – Natürliche Schmerztherapie

Denn die Massage ist eine Art natürlich Schmerztherapie. Vor allem, wenn Sie an Migräne leiden, können die sanften Griffe wahre Wunder wirken. Kopfschmerzen können schon nach wenigen Minuten verschwinden. In einigen Kliniken kommt sie inzwischen sogar in der Palliativ-Medizin zum Einsatz. Die ersten Ergebnisse der Studien lassen aufhorchen. Auf einigen Stationen konnte der Einsatz von Schmerzmitteln um ein Drittel reduziert werden.

Ablauf der Massage

Zu Beginn einer Massage steht immer ein ausführliches Gespräch mit dem Masseur. Er wird Sie genau fragen, an welchen Beschwerden Sie leiden. Seien Sie möglichst ehrlich. Ihm geht es darum, seine Behandlung genau auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Anschließend wird er Sie bitten, sich bis auf die Unterwäsche zu entkleiden – und Sie dürfen sich auf eine bequeme Liege legen. Die Behandlung beginnt meist am Rücken. Einige Punkte befinden sich aber auch an der Vorderseite Ihres Körpers. Insofern werden Sie sich im Laufe der Behandlung auch umdrehen müssen. Aber keine Sorge, der Masseur wird Sie nur mit professionellen Augen betrachten.

Gesund durch Selbstmassage

In leichten fällen können Sie die Massage auch an sich selbst anwenden. Zum Beispiel dann, wenn Sie unter Kopfschmerzen leiden. Die Technik ist ganz einfach. Alles was Sie brauchen, ist ein bequemer Stuhl. Setzen Sie sich auf ihn und lehnen Sie sich entspannt zurück. Dann legen Sie Ihren Zeige- und Mittelfinger auf Ihren Kopf. Die Stelle liegt etwa drei Fingerbreit über Ihren Ohrenspitzen. Dann üben Sie mit Ihren Fingerspitzen leichten Druck aus. Massieren Sie die Stelle ein wenig. Insgesamt sollten Sie die Prozedur fünf Mal wiederholen. Das dauert ungefähr 20 Minuten.

 

Kauftipp* der Redaktion – MassageFee® Kork Massageball – Faszienkugel

 

Tuina Wellness Massage vom Fachmann

Entspannender ist es, wenn Sie sich in die Hände eines Fachmanns begeben. Weit verbreitet ist die energetische Massage in Praxen für traditionelle chinesische Medizin. Sie hat aber auch Ihren festen Platz in der Wellness. Der Masseur sollte allerdings eine Zusatzqualifikation für Akupunktur mitbringen. Solche Profis finden Sie inzwischen in großen Wellnesstempeln. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie die entspannende Behandlung mit einem ausgedehnten Saunabad verbinden können. Das steht zwar nicht in den alten Lehrbüchern, ist aber ungemein entspannend.

Fazit – Tuina Massage

Kurzum, die Tuina Massage ist genau die richtige für Sie, wenn Sie auf die Heilkraft einer uralten Wissenschaft vertrauen. Der Masseur wird spezielle Akupunkturpunkte behandeln, um Ihren Energiefluss in Ordnung zu bringen. Auf diese Weise lindert er eine Reihe von lästigen Alltagsleiden. Studien bescheinigen den Griffen sogar eine medizinische Wirkung.

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Lomi Lomi Nui Massage
ERFAHRE MEHR ÜBER
Pantai Luar Massage
ERFAHRE MEHR ÜBER
Thai Massage
Buchtipp* der Redaktion – Tuina zur Behandlung und Selbstbehandlung

Tuina zur Behandlung und Selbstbehandlung: Ein Lehrbuch für Therapeuten, eine Anleitung für Patienten*
Diana Wagner, Agnes Fatrai, Chaoyang Fan - Herausgeber: Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH - Gebundene Ausgabe: 670 Seiten
61,99 EUR

 

Mehr zum Thema Sauna

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 18.07.2019 um 15:18 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

Hier können Sie aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selbst einen neuen Beitrag zum Thema verfassen. Unser System erlaubt das Hochladen von Bildern, Videos, Audios und andere Dateitypen.

Foto- und Bilddateien
 
 
 
Audio- und Videodateien
 
 
 
Andere Dateiformate