Anzeige

Anzeige

Wissenswertes

Durchblutungs-Booster Sauna

Regelmäßige Saunabesuche haben eine positive Wirkung auf unser Immunsystem. Die Wärme wirkt sozusagen als Durchblutungs-Booster für den Blutkreislauf. Die Blutgefäße weiten sich durch die Wärme aus und werden besser mit Sauerstoff versorgt. Das trainiert die Gefäße und verbessert die Versorgung der Haut.

Durchblutungs-Booster Sauna
Durchblutungs-Booster Sauna

Saunieren fördert die Durchblutung der Muskulatur

Lange Zeit konzentrierten sich Ärzte, Heilpraktiker und weitere Gesundheitsexperten auf die vitalen Organe des Menschen. Dabei nahm das Herz, die Leber, der Darm, die Nieren und sogar der Zustand der Zähne die Hauptrolle ein. Sie stellten den Blutkreislauf und die Bedeutung des Blutes komplett in den Hintergrund. Mittlerweile haben jedoch sämtliche Gesundheitsforscher den hohen Stellenwert des menschlichen Lebenssaftes anerkannt. Sie predigen nahezu ihren Patienten alles Erdenkliche für ein gesundes Durchblutungs-Kreislaufsystem zu tun. Regelmäßige Saunabesuche können dabei eine gute Abhilfe schaffen, indem sie als Durchblutungs-Booster fungieren.

Sauna – ein sanfter Durchblutungs-Booster

In den USA und in den westeuropäischen Staaten konsumiert eine große Anzahl der Bewohner Aspirin, um das eigene Blut zu verdünnen. Die Betroffenen regen auf diese Weise ihren Blutkreislauf an. Sie müssen jedoch auf Dauer damit rechnen, ihrer Leber einen erheblichen Schaden zuzufügen. Dieses Organ reinigt das Blut von den synthetischen Giftstoffen, die in Medikamenten enthalten sind. Die Sauna hingegen funktioniert als Durchblutungs-Booster ohne im Körperinneren jegliche Schäden zu verursachen.

Empfehlung* der Redaktion – Saunatuch XXL Exklusiv ca. 220 x 75 cm

Sauna – ein passives Kreislauftraining

Während des Saunierens erhöhen die Besucher ihre Körpertemperatur um ein bis zwei Grad Celsius. Sie versetzen ihren Körper in ein künstliches Fieber. Dank der Wechselduschen erzielen die Saunagänger eine Abhärtung. Die Hitze weitet die Blutgefäße der Individuen. Dadurch kann ihr Blut deutlich schneller und besser fließen. Die Wahrscheinlichkeit für Durchblutungsstörungen oder das Entstehen eines Blutgerinnsels sinkt um ein Vielfaches. Somit erzielt die Sauna dieselbe Wirkung wie die tägliche Einnahme von Aspirin-Tabletten. Saunaliebhaber beugen auf diese Weise effektiv einer lebensgefährlichen Thrombose vor. Gesundheitsexperten bezeichnen den Gang in die Sauna auch als ein passives Kreislauftraining.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Trotz Inkontinenz in die Sauna

Schwitzen regt den Entschlackungsprozess an

Die hohe Entgiftungswirkung der Sauna ist seit Langem bekannt. Diejenigen, die mindestens zwei Saunagänge machen, verlieren in der Regel einen Liter Schweiß. Das passiert auch beim Treiben einer Sportart. Genau dieser Schweißverlust regt die Durchblutung an. Sportler und Saunagänger entziehen ihren Muskeln Milchsäure während des Schwitzens. Diese wiederum gelangt sofort ins Blut. Anschließend leitet der Harn die absorbierten Giftstoffe aus dem Körper aus. Hierbei handelt es sich um die Anregung eines Durchblutungs- und Entschlackungsprozesses.

Die Bedeutung einer einwandfreien Durchblutung für die menschliche Gesundheit

„Dünnes Blut“ oder auch ein gut funktionierendes Blutkreislaufsystem sind für das Wohlbefinden des Menschen unabdingbar. „Dickes Blut“ oder ein mangelndes Blutkreislauf System hingegen verursacht zahlreiche Gesundheitsbeschwerden. Bluthochdruck und ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt sind nur wenige von zahlreichen Gefahren für die Gesundheit. Aus diesem Grund raten Ärzte und Fitnesstrainer ihren Patienten sowie Mitgliedern, kontinuierlich Sport zu treiben, um den Durchblutungsprozess im Körper auf Trab zu halten. Regelmäßige Saunabesuche erzielen denselben Effekt. Sie fungieren als Durchblutungs-Booster. Allerdings müssen die Saunabesucher darauf achten, diese mindestens einmal pro Woche durchzuführen. Das wöchentliche Schwitzen kurbelt die Schweißproduktion an. Personen, welche die Schwitzbäder lediglich einmal im Monat aufsuchen, können den erwähnten Gesundheitsrisiken jedoch nicht effektiv entgegenwirken.

Empfehlung* der Redaktion – aqua-textil Bademantel mit Kapuze Damen Herren

Ein gesunder Lebensstil

Außerdem müssen die Saunagänger in jeglicher Hinsicht einen gesunden Lebensstil pflegen. Sie sollten für einen ausreichenden Schlaf, für regelmäßige Auszeiten und Entspannungsübungen sowie für eine abwechslungsreiche Ernährung sorgen. Wer sich überwiegend von Fertiggerichten und Fast Food ernährt, darf auch von regelmäßigen Saunabesuchen keine Wunder erwarten.

Weitere interessante Themen:

 

Empfehlung* der Redaktion – Lico Herren Barracuda V Dusch-& Badeschuhe

Angebot
Lico Herren BARRACUDA V Dusch- & Badeschuhe Blau (MARINE/LEMON) 46 EU*
Lico - 46 EU - Blau (Marine/Lemon)
- 0,06 EUR 16,89 EUR

 

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 22.03.2019 um 17:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

MEHR VON SAUNAZEIT.COM
Mit Baby in die Sauna Babysauna – Ab wann dürfen Babys in die Sauna mitgenommen werden? Mit Baby in die Sauna. Saunieren ist zu Recht beliebt bei Alt und Jung. Auch Kinder oder Schwangere und sogar Babys sind in der Sauna anzutreffen. Ein Saunagang regt den Stoffwechsel an und wirkt entschlackend und entgiftend. Auch verjüngt er das Hautbild und stärkt Abwehrkräfte und Herz-Kreislaufsystem. Es gibt also zu Recht viele gute Gründe, die Sauna immer wieder und regelmäßi...
Saunaverzeichnis Deutschland PLZ 3 Saunaverzeichnis Deutschland Postleitzahlenbereich 3 Saunaverzeichnis und Wellness Thermen in PLZ 3 Saunabesuch mit positiven Effekt Sie planen einen Ausflug aufs Land. Vielleicht sogar zum Wandern? Dann sollten Sie dringend ein ausgiebiges Bad in der Sauna mit einplanen. Denn die Wärme entspannt die Muskeln auf wunderbare Weise. So beugen Sie einem unangenehmen Muskelkater vor. Das Schwitzen hat aber nicht nur einen positiven Effekt auf Ihre ...
Mit Erkältung in die Sauna Sauna bei Erkältung – zu empfehlen oder besser vermeiden? Mit Erkältung in die Sauna. Hatschi. Dich hat es erwischt. Du liegst mit einer Erkältung flach. Aber ist es jetzt geschickt, in die Sauna zu gehen? Dein Gefühl sagt wahrscheinlich ja. Schließlich lockt die wohlige Wärme und die kann ja nicht schlecht sein. Wenn es sich um eine Erkältungskrankheit handelt, lautet die Antwort eindeutig jein. Wir erklären dir warum - und geben dir Tipps für ...
Saunakultur in Frankreich Warum gehen die Franzosen nicht nackt in die Sauna? Saunakultur in Frankreich. Wer in den Saunen Frankreichs Freizügigkeit erwartet, irrt. Ohne Badebekleidung geht hier nichts. Und die sollte zusätzlich hochgeschlossen sein. Also die Damen bitte im Badeanzug und die Herren wählen eine nicht zu knappe Badehose. Woher das kommt? Nun die Franzosen sind erzkatholisch. Die Kirche hatte in der Vergangenheit einen großen Einfluss auf nahezu alle Lebens...
So gefährlich ist Alkohol in der Sauna Sauna und Alkohol gehören nicht zusammen Ein Weizenbier oder ein Prosecco können doch nicht schaden. So denken viele Saunafans und verbringen ihre Ruhepausen an der Bar. Doch das ist ziemlich leichtsinnig. Denn Alkohol in der Sauna kann lebensgefährlich werden. Immer wieder taucht das Genussmittel im Zusammenhang mit Saunatoten auf. Sicher, allzu wahrscheinlich ist es nicht, dass du nach einem Weizenbier in der Schwitzhütte hops gehst. Es ist ab...
Hamam oder Sauna Haman oder Sauna - Reinigung für Körper, Geist und Seele Hamam oder Sauna. In den letzten Jahren haben türkische Dampfbäder mächtig von sich reden gemacht. Es waren wohl Einwanderer aus der Türkei, die diese Tradition mit nach Deutschland gebracht haben und sie erfreut sich großer Beliebtheit. Aber was genau macht man eigentlich in so einem Hamam? Und wie unterscheidet sich das von der normalen Sauna? Genau diese Fragen versuchen wir für Sie z...
 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER