Gesundheit

Saunagänger leben länger

Häufiges Saunieren reduziert die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und kann das Leben verlängern. Auch Bluthochdruck beugt gesundes Schwitzen wirksam vor. Dies zeigt eine Langzeitstudie der Universität Ostfinnland mit 2315 Männern zwischen 42 und 60 Jahren.

Saunagänger leben länger
Saunagänger leben länger

Sauna ist gut fürs Herz und ein längeres Leben

Saunagänger leben länger. Wer regelmäßig in die Sauna geht, tut sich und seiner Gesundheit bekanntlich etwas Gutes. Das Schwitzbad hat sogar so viele positive Effekte, dass Forscher herausgefunden haben: Saunagänger leben länger.

Training für das Herz

Das liegt vor allem daran, dass der Wechsel von Hitze und Kälte das Herz-Kreislauf-System schützt. Dieser Wechsel hat auf uns in etwa den gleichen Effekt wie Sport. Wer regelmäßig in die Sauna geht, steigert seine Kondition. Auch Bluthochdruck beugt gesundes Schwitzen wirksam vor. In der Sauna weiten sich die Gefäße und der Blutdruck sinkt. Wer regelmäßig ein Saunabad genießt, trainiert also auch sein Herz. Wer bereits an Bluthochdruck leidet, kann ihn durch regelmäßiges Saunieren sogar lindern.

Langsames steigern der Saunatemperatur

Nach zwei oder drei Monaten wird sich der Blutdruck normalisieren. Um das zu erreichen, müssen es auch gar nicht die hohen Temperaturen sein. Auch 60 Grad bringen uns Menschen ordentlich zum Schwitzen – und sind auch für Anfänger äußerst angenehm. Wer möchte, kann sich langsam steigern. Auf die Gesundheit hat das aber keinen großen Einfluss. Es ist weder so, dass hohe Temperaturen mehr nutzen, noch so, dass niedrige Temperaturen einen geringeren Effekt haben.

 

Kauftipp* der Redaktion – Doppelherz Vital Tonikum Herz-Kreislauf

Doppelherz Vital-tonikum Herz-kreislauf 500 ml*
Queisser Pharma GmbH & Co. KG - Badartikel
11,39 EUR
Kombiniert wertvolle Kräuterextrakte und Vitamin B1 Für alle, die ihrem Körper Gutes tun wollen und auf ein Tonikum ohne Alkohol Wert legen.

 

Seltener Krank durch regelmäßige Saunagänge

Noch etwas bewirkt der Wechsel von Hitze und Kälte: Das Immunsystem wird angeregt. Schließlich muss sich der Körper schnell an neue Bedingungen anpassen – und das ist pures Training. Studien haben gezeigt, dass Saunagänger deutlich seltener krank werden. Sie überstehen eine Grippewelle gesund und sind auch vor gefährlichen Infektionen geschützt. Um diesen Effekt zu erreichen, muss die Dusche gar nicht mal so kalt sein. Wer glaubt, je kälter desto gesünder, irrt. Auch lauwarmes Wasser trainiert das Immunsystem nach dem Saunagang ausreichend. Auch an dieser Stelle hat es übrigens keine Bedeutung, wie warm die Sauna ist. Eine niedrige Temperatur kann den Körper dabei helfen sich gegen Viren und Keime zu schützen. Große Hitze schadet aber auch nicht – hier kann jeder seiner Vorliebe nachgehen.

 

Kauftipp* der Redaktion – GesundFit ins Alter – Herz-Kreislauf

GesundFit ins Alter - Herz-Kreislauf*
Universal/Music/DVD (12.08.2011) - DVD, Infoprogramm - Laufzeit: 45 Minuten
7,69 EUR
Starten Sie mit GesundFit sportlich und attraktiv ins Alter! Gemeinsam mit unserem Trainingsteam werden Sie mit viel Motivation und Spaß durch das gesamte Trainingsprogramm geführt. Die Übungen für zu Hause sind für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene sehr gut geeignet. Sandor Bonnier und das GesundFit-Team, bestehend aus Trainerin und Fachärzten, begleiten Sie zusätzlich mit vielen Erklärungen und Informationen für die richtige Ausführung der einzelnen Übungen.

 

Giftstoffe werden ausgeschwemmt

Wer regelmäßig schwitzt, sorgt auch dafür, dass der Körper Gelegenheit hat, Giftstoffe nach Außen zu befördern. Im Alltag sind wir vielen schädlichen Stoffen ausgesetzt, ohne es zu merken. Viele von ihnen nehmen wir ganz unbewusst über die Haut auf. Auf lange Sicht können sie im Körper einen gewaltigen Schaden anrichten. In der Sauna schwitzen wir dieses Gift zu einem großen Teil heraus. Unser Körper dankt uns diesen angenehmen Dienst, denn er muss die Stoffe nicht mehr abbauen – und wir sind auf lange Sicht gesünder.

Depressionen und Burnout

Ein Saunabad hat aber noch einen unterschätzen Effekt, wenn es um unsere Gesundheit geht. In der Hitze entspannen wir einmal so richtig und achten auf unseren Körper. Kurzum wir tun uns etwas richtig Gutes. Wer so achtsam mit sich selbst umgeht, hat auch ein geringeres Risiko, an einer Depression oder einem Burnout zu erkranken. Diese psychischen Erkrankungen bringen oft viele körperliche Leiden mit sich.

 

Buchtipp* der Redaktion – Depression überwinden

Depression überwinden: Wie Sie Schritt für Schritt Ihre Depression verstehen und den Weg zurück zum Glück...*
Markus Behrendt - Herausgeber: Independently published - Taschenbuch: 110 Seiten
9,90 EUR
Viele Krankheiten sind augenfällig und werden von den meisten Menschen als eine gravierende gesundheitliche Beeinträchtigung anerkannt. Doch es gibt Krankheiten, die einen scheinbar harmlosen Verlauf haben und von Menschen unterschätzt werden. So ist es auch bei Depressionen oft der Fall: Stimmungsschwankungen, chronische Müdigkeit, Verlust der Konzentrationsfähigkeit sowie verminderte Belastbarkeit und noch viele weitere Symptome weisen auf Depressionen hin. Die meisten Menschen können sie nicht als solche erkennen, denn jeder Mensch meint seine Tiefpunkte im Leben zu haben und das Interesse an eigentlich interessanten Tätigkeiten zu verlieren.In diesem Buch finden Sie einfach strukturierte und praxisorientierte Schritte, die Ihnen dabei helfen, aus dem Tief herauszukommen und das nicht nur einmalig, sondern dauerhaft und vor allen Dingen selbstständig. 

Weitere interessante Themen:

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 23.05.2019 um 21:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Was ist ein Saunazelt?
 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

Schreiben sie uns Ihre Meinung

Ich akzeptiere