Saunamagazin

Straffe und faltenfreie Haut durch regelmäßige Saunagänge

Wir alle wollen eine straffe Haut, aber wie gelingt uns das? Falten lassen sich effektiv vorbeugen und behandeln. Die richtigen Pflegeprodukte unterstützen Sie dabei. Mit unseren Tipps bekommst auch du ein frischeres Aussehen im Alter.

Straffe und faltenfreie Haut durch regelmäßige Saunagäng
Straffe und faltenfreie Haut durch regelmäßige Saunagäng

Mit der richtigen Anwendung zur straffen und faltenfreie Haut

Ein straffes, faltenfreies Hautbild, wer wünscht sich das nicht. Aber wie den ungeliebten kleinen Fältchen am besten zuleiberücken? Regelmäßige Saunagänge können der Faltenbildung entgegenwirken. Das Schwitzbad stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern ist auch gut für die Schönheit. Lesen Sie hier über die Ursachen von Faltenbildung und was man dagegen tun kann.

Wenn wir nicht genügend Flüssigkeit aufnehmen

Im Alter nimmt der Flüssigkeitsgehalt im Hautgewebe ab und es kommt zu Faltenbildung. Neben dem Alter kommen aber auch andere Ursachen für Falten infrage. Dazu gehört ein schwaches Bindegewebe. Das Bindegewebe hält Haut und Muskeln an Ort und Stelle. Mit dem Alter wird es leider immer schwacher. Die Hautzellen werden schlechter durchblutet, bekommen dadurch weniger Nährstoffe. Falten beginnen sich zu bilden.

Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum unterstützt diesen Prozess der Hautalterung. Raucherhaut ist generell schlechter durchblutet. Nikotin ist somit nicht nur schlecht für die Lunge, sondern auch für das Hautbild. Alkohol ist ebenfalls Gift für das Hautbild. Denn er behindert die Kollagenproduktion und wirkt entwässernd. Eine gesunde Haut braucht aber genügend Flüssigkeit. Apropos Flüssigkeit: Die meisten Menschen sind chronisch dehydriert. Wassermangel begünstigt die Hautalterung. Unser größtes Organ wird bei Flüssigkeitsmangel schlechter durchblutet und kaum noch mit Nährstoffen versorgt. Wer unter Hauttrockenheit leidet, kann von einem Wassermangel ausgehen.

Zucker & Solarium – eine schlechte Kombi

Zucker und Weißmehl sind nicht nur eine Gefahr für die schlanke Linie, sondern auch für die Hautgesundheit. Zucker lagert sich an Kollagenfasern ab, die daraufhin erschlaffen. Außerdem ruft Zucker im Körper Entzündungen hervor. Entzündliche Prozesse sind für alle Organe schädlich.

Auch zu häufige Besuche im Solarium – genauso wie zu ausgiebige Sonnenbäder – schaden den Hautzellen. Menschen, die häufig starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, steht dies ins Gesicht geschrieben. Ihr Alter wird gerne überschätzt. Schuld an der vorzeitigen Hautalterung ist die UV-Strahlung.

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Sauna und Solarium

 

Was sonst noch so für Falten sorgt!

Eine schlechte Nachricht für alle, die in Bauch- oder Seitenlage schlafen: In solche einer Schlafposition „verknittert“ das Gesicht. Rückenschläfer sind da besser dran. Auch wiederholte Gesichtsausdrücke hinterlassen mit der Zeit ihre Spuren. Vielleicht haben Sie als Kind von Ihren Eltern gehört, wenn Sie Grimassen gezogen haben: „Hör auf damit, das bleibt dir sonst“. Ganz so unrecht hatten sie damit leider nicht …

Und natürlich darf auch bei diesem Thema der chronische Stress nicht unerwähnt bleiben. Vielen Menschen sieht man den Stress im Gesicht regelrecht an. Wenn wir unter Stress stehen, versorgt der Körper in erster Linie das Gehirn. Die Haut kommt dadurch zu kurz und wird mit Vitaminen und Proteinen unterversorgt. Psyche und Hautgesundheit sind nämlich eng miteinander verbunden. Auch Umweltverschmutzung ist Stress für den Körper und lässt uns vorschnell altern. In Ländern mit hoher Luftverschmutzung neigt die Menschen zu vermehrter Faltenbildung. Was kann man also konkret tun, um Gesicht und Körper noch lange faltenfrei zu halten? Eine ganze Menge. Zum Beispiel regelmäßig in die Sauna gehen.

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Besser schlafen nach der Sauna

 

Straff und faltenfrei durch regelmäßige Saunabesuche

Ein regelmäßiges Schwitzbad in der Sauna macht die Gesichtshaut schöner und straffer. Viele mag das überraschen. Manchen zögern, bei ausgeprägter Cellulitis in die Sauna zu gehen. Doch gerade dann sollten Sie es mit dem Saunagang versuchen.

Durch das Schwitzen in der Sauna wird diese erst mal gründlich gereinigt. Alte Hautschüppchen lösen sich. Die extremen Temperaturunterschiede beim Saunieren trainieren die Gefäße; Hitze erweitert die Blutgefäße, Kälte zieht sie wieder zusammen. Die Durchblutung wird verbessert. Der Abtransport von Schadstoffen wird angekurbelt. Die gereinigten Hautporen können anschließend Feuchtigkeit besser aufnehmen und besser speichern.

Wie sieht es nun aber mit der viel gehassten Cellulite aus? Grund für die Cellulite ist eine Bindegewebsschwäche. Kombinieren Sie Massagen in Ihre Saunagänge. Das geht mit der bloßen Hand oder mit einem Massagehandschuh. So wird das Gewebe stärker durchblutet und gefestigt. Saunieren kann also tatsächlich gegen Fältchen und Cellulite helfen. Probieren Sie es doch einfach mal mit der Sauna. Was können Sie tun, um den Effekt regelmäßiger Saunagänge zu unterstützen und sich jung zu halten?

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Meersalz-Peeling gegen Cellulite

 

Falten vorbeugen und behandeln – mit diesen zehn Tipps klappt’s!

1. Viel trinken

Versorgen Sie Ihren Körper mit genügend Wasser. Wasser trinken ist der vielleicht wichtigste Punkt, wenn es um die Hautgesundheit geht. Trinken Sie genügend, je nach Körpergröße 1,5 bis ca. 3 Liter, bei Saunagängen entsprechend mehr. Neben purem Wasser eignen sich Fruchtsaftschorlen und ungesüßte Kräutertees. Kaffee und alkoholhaltige Getränke eher meiden, da sie entwässernd wirken.

2. Ausreichend Schlafen

Ausreichender Schlaf hilft dem ganzen Körper bei der Regeneration. Grund sind sogenannte Wachstumshormone, die des Nachts ausgeschüttet werden. Ausreichend Schlaf kommt der Gesichtshaut zugute, sie wirkt straffer und frischer. Vor allem die erholsamen Tiefschlafphasen sind für die Hautgesundheit essenziell.

3. Sonnenschutz

Zu starke UV-Strahlung fördert die Faltenbildung. Vermeiden Sie in den Sommermonaten die intensive Sonnenstrahlung in den Mittagsstunden. Wenn sich der Aufenthalt in der prallen Sonne nicht vermeiden lässt, tragen Sie Sonnenschutz: Sonnencreme mit hohem Sonnenschutzfaktor, breitkrempige Hüte, Sonnenbrillen etc.

 

Unsere Empfehlung* Anti-Falten Feuchtigkeitsbehandlung für Frauen und Männer

 

4. Bürstenmassage

Beliebt sind sie vor allem in den USA: die Bürstenmassagen. Sie reinigen das Gesicht bis in die tiefsten Poren und massieren es gleichzeitig. Abgestorbene Hautschuppen lassen sich damit aber effektiv entfernen. Einfach mit einer kleinen Naturhaarbürste ein paar Mal über jede Gesichtspartie streichen. Bürstenmassagen werden in vielen Dampfbädern angeboten. Nach der Bürstenmassage eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme oder ein gutes Hautöl auftragen.

 

Unsere Empfehlung* Bürstenmassage Set

 

5. Ausgewogene Ernährung

Reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum und versorgen Sie sich mit gesunden Nährstoffen. Die Haut braucht die Vitamine A, C und E und Mineralien wie Selen, genauso wie genügend Proteine. Essen Sie viel Obst und Gemüse. Besonders wertvoll ist die Avocado. Sie enthält neben Vitaminen viele gesunde Fettsäuren. Die für den Körper so essenziellen Omega-3-Fettsäuren finden sich in Leinsamen, Leinöl, Walnüssen und Fischen wie Thunfisch oder Lachs. Lycopen in Tomaten hilft bei der Zellerneuerung. Achten Sie außerdem bitte unbedingt auf eine möglichst zuckerarme Ernährung.

 

Unsere Empfehlung* Omega-3 Fettsäuren

 

6. Vitamin C

Weil es so wichtig ist, sei es hier nochmal gesondert erwähnt. Vitamin C ist das Anti-Aging-Mittel schlechthin. Es schützt vor den schädlichen Auswirkungen zu intensiver Sonneneinstrahlung. Vitamin C schützt vor freien Radikalen. Integrieren Sie insbesondere vitamin-C-reiche Lebensmittel in Ihre Ernährung. Das Vitamin findet sich in Orangen und vielen weiteren Obstsorten sowie in Gemüsesorten wie Brokkoli oder Grünkohl. Auch seltenere Nahrungsmittel wie die Hagebutte oder die Acerolakirsche enthalten Unmengen an Vitamin C.

 

Unsere Empfehlung* Vitamin C Serum für Ihr Gesicht

 

7. Ein entspannendes Bad

Für viele ist die Badewanne ein wunderbarer Ort, um sich zu entspannen. In der Apotheke erhalten Sie pflegende, natürliche Badezusätze. Im Sinne der Hautgesundheit sollte das Badewasser nicht zu heiß sein. Steigt die Temperatur über 35 Grad Celsius, trocknet das die Haut aus.

 

Unsere Empfehlung* Kneipp Bade Kollektion

Kneipp Bade Kollektion, 1x Badeset (6 x 20ml)*
Kneipp - Badartikel
7,77 EUR

 

8. Schöne Mimik

Wie oben schon kurz erwähnt, spielt die Mimik eine wichtige Rolle bei der Faltenentstehung. Manche Menschen ziehen ständig die Augenbrauen hoch, ohne sich dessen bewusst zu sein. Dadurch zeigen sich immer tiefere Stirnrunzeln. Achten Sie bewusst auf Ihre Gesichtsmimik. Entspannend Sie die Gesichtsmuskeln, so oft es geht.

9. Bewegung

Ausdauersport wie Laufen oder Schwimmen hilft gegen Cellulite und Hautschlaffheit. Bewegung regt Kreislauf und Durchblutung an. So hilft sie uns, länger faltenfrei zu bleiben.

 

Unsere Empfehlung* Mineralstoffe und Kohlenhydrate für Ausdauersportler

 

10. Gesichtsgymnastik

Hört sich vielleicht im ersten Moment lustig an, ist aber ernst gemeint. Auf YouTube finden Sie haufenweise Videos. Gesichtsgymnastik kann effektiv Falten vorbeugen und mildern. Viele schwören auf diese Technik. Wichtig ist nur, dass sie richtig und täglich durchgeführt wird. Wer sich ein schönes Lächeln wünscht, sollte es unbedingt einmal versuchen.

 

Unsere Empfehlung* Kosmetischer Ultraschall für Körper und Gesicht

 

Cremes, Peelings, Gesichtsdampfbad & Co.

Antifaltencremes sollen die empfindliche Gesichtshaut mit Feuchtigkeit versorgen und so Falten vorbeugen. Bei einem Test von Stiftung Warentest konnte zwar keine der getesteten Produkte Falten wegzaubern. Cremes enthalten jedoch pflegende, hautfreundliche Inhaltsstoffe. Besonders sinnvoll sind Antifaltencremes dann sinnvoll, wenn sie einen UV-Schutz enthalten. Dass wir durch übertriebene Sonneneinstrahlung vorzeitig altern, ist nämlich erwiesen. Wählen Sie eine fetthaltige Creme, die in der Lage ist, Hautfeuchtigkeit zu speichern. In manchen Antifaltencremes ist zusätzlich Hyaluronsäure enthalten. Hyaluronsäure ist ein natürlich im menschlichen Körper vorkommender Stoff. Die Säure bindet Wasser an sich und sorgt so für einen aufpolsternden Effekt.

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Honig-Salz-Peeling selber machen

 

Unsere Empfehlung* Hochwirksames Hyaluron Anti Aging Gel gegen Falten

 

Eine tiefergehende Wirkung als mit bloßen Cremes können Sie durch hochwertige chemische Peelings erreichen. Ein ordnungsgemäß durchgeführtes chemisches Peeling einmal pro Woche kann Falten vorbeugen. Massieren Sie es mit sanften Bewegungen ein. Bewährt hat sich beispielsweise das Fruchtsäurepeeling. Die enthaltene Glycolsäure sickert in die Hautschichten und stimuliert die Kollagenproduktion. Dadurch verblassen kleine Fältchen nach und nach.

 

Unsere Empfehlung* Fruchtsäurepeeling

Unsere Empfehlung* Totes Meer Schlamm Gesichtsmaske

 

Selbstgemachte Pflegeprodukte aus Hausmitteln

Hier ein paar Anregungen für selbstgemachte Pflegeprodukte für eine schöne, straffe Gesichtshaut:

  • Eine Gesichtsmaske mit Avocado – Fruchtfleisch zerdrücken, mit etwas Olivenöl vermengen und auftragen. Nach etwa zehn Minuten abwaschen.
  • Kokosöl ins Gesicht einmassieren. Versorgt die Hautzellen langanhaltend mit Feuchtigkeit. Kokosöl wirkt auch antibakteriell und wird daher gegen Pickel eingesetzt.
  • Kartoffeln sind reich an Antioxidantien, die der Hautalterung entgegenwirken. Einfach einige Kartoffelscheiben zehn Minuten lang auf feine Fältchen legen. Noch besser: Mit einer rohen Kartoffelscheibe einige Minuten lang das Gesicht massieren. Danach gründlich abwaschen.
  • Zitronen-Honig-Peeling. Auf eine halbierte Zitrone eine kleine Menge Honig geben und damit das Gesicht einreiben. Zehn Minuten einwirken lassen, dann abwaschen und Gesicht eincremen.
  • Schon einmal von einem Gesichtsdampfbad gehört? Ein bis zweimal die Woche durchgeführt ist das eine prima Sache. Sie brauchen lediglich eine Schüssel Wasser, kochendes Wasser, Heilkräuter (z. B. Kamillenblüten, Ringelblumen, Lindenblüten, Teebaumöl, Grapefruit-Öl) und ein Handtuch. Die Kräuter übergießen, 10 Minuten warten und dann mit dem Handtuch über dem Kopf darüberbeugen. Anschließend mit einer fetthaltigen Creme pflegen.

Wir haben gesehen: Ein regelmäßiger Besuch in der Sauna hilft Falten vorzubeugen und ist einem straffen Hautbild förderlich. Unterstützen Sie dieses wunderbare Organ durch gelegentliche Peelings oder Öle. Trinken Sie viel. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung. Gönnen Sie Ihrem Körper genügend Sport und viel Erholung. Dann können Sie es schaffen, bis ins hohe Alter faltenfrei zu bleiben.

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Kaffee-Peeling selber machen

 

Unsere Empfehlung* Gesichtsreinigungsbürste und Gesichtsdampfbad

 

Welche Temperatur bevorzugt ihr beim Saunabaden?

 

Mehr zum Thema Sauna

 

Haftungsausschluss: 
Die in diesem Artikel beschriebenen Hautpflegerezepte sind die persönlichen Meinungen des Autors. Saunazeit ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Eignung oder Gültigkeit von Informationen zu diesem Artikel. Die Informationen, Fakten oder Meinungen, die in dem Artikel erscheinen, spiegeln nicht die Ansichten von Saunazeit wieder und die Redaktion übernimmt keine Verantwortung oder Haftung dafür.

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

Sie möchten Saunazeit unterstützen? Wir verwenden sogenannte "Affiliate-Links". Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, werden wir mit einer Provision beteiligt. Natürlich fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an! Das Saunazeit Team bedankt sich bei allen Lesern für ihre Unterstützung.

*Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 um 17:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

Hier können Sie aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selbst einen neuen Beitrag zum Thema verfassen. Unser System erlaubt das Hochladen von Bildern, Videos, Audios und andere Dateitypen.

Foto- und Bilddateien
 
 
 
Audio- und Videodateien
 
 
 
Andere Dateiformate