Anzeige
Sauna Tipps

Sauna im Sommer

Schwitzen erlaubt - auch im Sommer. Sommer-Sauna wird immer beliebter und ist zudem noch gesund. Wer also sein Immunsystem stärken will, sollte zu jeder Jahreszeit saunieren. Für einen Frische-Kick im Sommer, sorgt die trockene Wärme in der Sauna und die körperliche Erholung und psychische Entspannung.

Sauna im Sommer
Sauna im Sommer

Warum Sauna auch im Sommer gesund ist

Sauna im Sommer! Warum sollten wir es uns eigentlich nur im Winter gutgehen lassen? Auch im Sommer ist ein Saunabesuch eine herrliche Sache. Klar, wir schwitzen in der warmen Jahreszeit allesamt genug. Aber es ist eben doch ein anderes Schwitzen. Keiner steigt so wirklich entspannt aus seinem heißen Auto.

In der Sauna umschmeichelt uns eine wohlige Wärme, es duftet wunderbar nach frischem Obst und hinterher sind wir herrlich entspannt. Übrigens, bauen sogar die Scheichs aus Dubai Saunen in ihre Paläste.

Immunsystem trainieren – auch im Sommer

Aber es nicht nur schön und entspannend, im Sommer zu saunieren. Es ist – wie in jeder Jahreszeit – auch gesund. Das liegt vor allem daran, dass sich alle positiven Effekte nur dann einstellen, wenn regelmäßig sauniert wird. Und das schließt auch die heiße Jahreszeit mit ein. Wer zum Beispiel sein Immunsystem durch Saunagänge trainieren möchte, der sollte alle zehn Tage ein Bad genießen. Da kennt unser Körper keine Ausnahme. Auch die Ausrede, dass man im August sowieso ständig in Schweiß badet zählt an dieser Stelle nicht. Für die Gesundheit zählt vor allem der Wechsel zwischen Hitze und Kälte – und den erleben wir so nur in der Sauna. Insofern ist der Saunagang auch im Sommer sinnvoll – und vor allem wichtig.

Kauftipp* der Redaktion – Nivea Sun Schutz & Pflege LSF 50+ Sonnenspray

Alle zwei Stunden und in jedem Fall nach dem Baden sollte der Sonnenschutz neu aufgetragen werden, da durch Schweiß, Spiel und Wasser die Sonnencreme abgetragen werden kann. Doch aufgepasst, durch Nachcremen wirkt der Sonnenschutz nicht von Neuem: Das Nachcremen dient dazu, die Eigenschutzzeit aufrecht zu erhalten.

Positive Effekte – schwitzen gegen Hitze

In der heißen Jahreszeit hat der Saunagang aber noch einen weiteren positiven Effekt: wir schwitzen gegen Hitze. Das liest sich aufs erste Mal vielleicht ein wenig komisch. Wenn man genauer darüber nachdenkt, hat es aber durchaus seinen Sinn. Oder haben Sie schon einmal einen Wüstenbewohner so richtig schwitzen gesehen? Der Körper lässt sich an viele Dinge gewöhnen – und diese Gewöhnung führt dazu, dass er sich auf verschiedene Bedingungen besser einstellen kann. So ist es eben auch mit der Hitze. Wer sich regelmäßig – auch im Sommer – Temperaturen von 60 Grad und mehr aussetzt, der kommt auch mit dem heißen Klima besser klar.

Kauftipp* der Redaktion – Brubaker ‚Big Base‘ XXL Sporttasche 90 L 

Die hochfunktionalen Sporttaschen sind ein echtes Allroundtalent und können viele verschiedene Arten von Sportswear und Trainingszubehör aufnehmen. Ein leicht erreichbares Schuhfach an der Seite der Tasche hält die Schuhe von Ihrer sauberen Kleidung getrennt. Das Reißverschluss-Nassfach im Boden der Tasche kann verwendet werden, um feuchte Kleidung, Handtücher oder nasse Badebekleidung zu unterzubringen. Mit dem seitlichen Bungee-System lassen sich Trinkflaschen, Handtücher und Dinge, auf die Sie einen schnellen Zugriff benötigen, transportieren.

Auch interessant: Der Sauna Aufguss

Unser Kreislauf-Tipp

Der Saunagang kann aber an heißen Tagen auch etwas kürzer ausfallen. Wie immer gilt auch dieser Stelle, erlaubt ist, was gut tut. Der Körper ist im Juli und August ohnehin schon aufgeheizt. An dieser Stelle noch paar Hinweise, für den gesunden Saunagang zur warmen Jahreszeit: Zunächst einmal sollten Sie keine eisgekühlten Getränke genießen. Da mag das noch so verlockend sein. Der Körper würde aber sehr viel Energie brauchen, um die eiskalte Flüssigkeit zu verarbeiten. Lieber nach dem Saunagang ein wenig lauwarmen Tee genießen. So bekommt der Organismus die verlorene Flüssigkeit schnell wieder zurück, ohne sich anstrengen zu müssen.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Straffe und faltenfreie Haut durch regelmäßige Saunagänge

Übrigens, sollten sie an einem ausgedehnten Saunatag mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Außerdem sollten Sie nach dem Abkühlen nicht direkt wieder in die Sonne gehen, sondern lieber ein wenig im Schatten ausruhen. Die Sonne würde den Körper zu schnell wieder aufheizen. Das ist nicht gut den Kreislauf.

Geht ihr regelmäßig im Sommer in die Sauna?
Kauftipp* der Redaktion – Aminata – Saunakilt Anthrazit Damen Klettverschluss 

Mit dem Saunakilt von Aminata können Sie sich der Entspannung hingeben und die Zeit vollkommen genießen. Dabei sorgt das Material aus 100% Baumwolle für ein tolles Hautgefühl durch eine hohe Atmungsaktivität sowie einer exzellenten Feuchtigkeitsaufnahme. Verarbeitet zu feinem Frottee wirkt der Damenkilt stets hochwertig und elegant.

Weitere interessante Themen:

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 23.04.2019 um 16:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER