Saunamagazin

Schwitzen gegen die Sommer-Hitze

Saunieren im Sommer | Schwitzen hilft bei Hitze

Anzeige

retourenking.de

Anzeige

retourenking.de

Saunieren im Sommer | Schwitzen hilft bei Hitze

Schwitzen gegen die Sommer Hitze? Wie soll das denn gehen? Schließlich ist es in der Sauna ja noch wärmer als draußen. Aber Sie werden überrascht sein. Das funktioniert bestens. Das Prinzip ist einfach: Gleiches mit Gleichem bekämpfen. Es gibt aber noch ein paar andere Faktoren, die wirken. Wir sagen Ihnen, welche das sind. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie das Beste aus einem Saunatag im Sommer herausholen.

Anzeige

 

Erfrischung pur

Auch, wenn es schwer zu glauben ist, so ein Saunatag im Sommer ist erfrischend. Der Effekt dahinter ist leicht erklärt: Sie treten von der sehr heißen Sauna an die frische Luft. Auch wenn hier Temperaturen von rund 30 Grad herrschen, wird das auf Sie ziemlich kühl wirken. Diesen Effekt können Sie übrigens noch verstärken. Suchen Sie sich eine Schwitzhütte, in der ein erfrischender Duft vernebelt wird, Eisbonbon oder Minze zum Beispiel. Der trifft von der Nase direkt auf Ihr Gehirn. Sie werden erstaunt sein, wie viel das ausmachen kann.

   

Draußen spielt die Musik

So viel zu der Wirkung der Hitze. Im Sommer ist aber noch etwas anders ziemlich toll: Sie werden sich vermehrt draußen aufhalten. Dort ist es nun warm genug, um all die Attraktionen zu entdecken. Die tollen Duschen zum Beispiel. Unter die werden Sie in der warmen Jahreszeit sicher gerne springen. Zusätzlich heizen die Betreiber der Bäder die Pools nicht so stark auf wie sonst. Das heißt, es ist angenehm temperiert, trotzdem hält das Wasser Sie schön kühl. Und dann wären ja noch die Liegen da draußen. Die stehen dort nicht nur zur Dekoration. Die werden Sie im Sommer sicher gerne nutzen.

Training für die heißen Sommertage

Es ist aber nicht nur toll und erfrischend, im Sommer zu saunieren. Sie trainieren auch noch Ihre Schweißdrüsen. In der Schwitzhütte setzen Sie diese sehr extremen Bedingungen an. Das bedeutet, dass Sie auf Hochtouren laufen. Nichts desto trotz stellt sich ein gewisser Gewöhnungseffekt ein. Das heißt, wenn es im Alltag heiß wird, schwitzen Sie nicht mehr so stark. Außerdem kommt Ihr Körper besser mit den heißen Temperaturen klar und Sie fühlen sich deutlich fitter. Um das zu erreichen, müssen Sie allerdings im Sommer regelmäßig saunieren. Aber das ist ja auch nicht die schlechteste Aussicht, oder?

   

Achten Sie auf sich

Wie immer gilt: Trinken Sie ausreichend während Ihres Saunatages. Sie verlieren jede Menge Flüssigkeit und die muss wieder aufgefüllt werden. Greifen Sie aber nicht zu eiskalten Getränken, auch wenn das noch so verlockend sein mag. Optimal ist lauwarmer Tee ohne Zucker.

   

Sauna-Pausen einlegen

Bei der Dauer Ihrer Saunagänge sollten Sie es nicht übertreiben. Experten sagen, dass zehn bis 20 Minuten pro Gang vollkommen ausreichen. Hören Sie stets auf die Signale, die Ihnen Ihr Körper sendet und verlassen Sie die Sauna rechtzeitig. Selbstverständlich sollten Sie zwischen den einzelnen Schwitzeinheiten Pausen einlegen, die sollten mindestens eine halbe Stunde lang dauern.

Vor dem kalten Sprung

Obwohl das gerade im Sommer verlockend ist, sollten Sie auch nicht sofort ins eiskalte Tauchbecken springen. Kühlen Sie sich erst einige Minuten an der frischen Luft oder unter der lauwarmen Dusche ab. Danach steht dem Sprung ins eisige Becken nichts mehr im Weg.

   

 

Aufgüsse mit einer kühlenden Wirkung

1. DIYer® – Mentholkristalle

Angebot
DIYer® - Mentholkristalle - PREMIUM Qualität - Saunakristalle Eiskristalle – aus 100% reinem Minzöl - für Sauna Aufgüsse - große Menthol Kristalle - 100g*
  • 100% NATÜRLICH – Die Minzkristalle bestehen aus 100% reinen Pfefferrminzblättern. Es sind keine weiteren Stoffe...
  • INTENSIV UND WOHLTUEND – Die Eisminze hat kühlende, juckreiz- und schmerzlindernde Wirkungen. Menthol wird gerne...
  • PERFEKT FÜR SAUNAAUFGUSS – Die großen Eiskristalle sind ideal für die Verwendung in der Sauna bei einem...
  • WIEDERVERSCHLIEßBARER BEUTEL – Menthol Kristalle verpackt im hochwertigen Beutel - zugelassen für Lebensmittel...

Die Eisminze ist intensiv und wohltuend – Eisminze hat eine kühlende, juckreizstillende und schmerzstillende Wirkung. Menthol wird häufig zur Anwendung bei Hauterkrankungen, Erkältungskrankheiten, Schnupfen und bei Sportverletzungen verwendet. Die großen Eiskristalle sind hervorragend für die Anwendung in der Sauna während eines Aufgusses geeignet. Schließen Sie die Augen und erleben Sie die kühlende und belebende Wirkung.

2. SPITZNER Saunaaufguss Eisminze 

Angebot
Saunaaufguss “Eisminze“ (190 ml) von Spitzner*
  • aktivierend
  • frisch würzig
  • Schenkt geistige Frische und Selbstvertrauen
  • Alle Spitzner Saunaaufgüsse tragen als besonderes Merkmal das Qualitätssiegel des Deutschen Sauna-Bundes
Mit Pfefferminzöl aus dem leicht getrockneten Kraut der Pfefferminze. Aroma und Effekt: Eisklarer aromatischer Duft. Verbreitet mentale Frische, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Spitzners naturreine Aufgusskonzentrate haben eine befreiende Wirkung auf die Atemwege. Sie aktivieren die Blutzirkulation der Haut, erhöhen den Stoffwechsel und wirken entschlackend.

 

JETZT WEITERLESEN
Freiwilliges schwitzen im Sommer?
JETZT WEITERLESEN
Sauna im Sommer
JETZT WEITERLESEN
Warum Gartensaunen immer beliebter werden
JETZT WEITERLESEN
Trinken nach dem Saunagang

 

Mehr interessantes zum Thema Sauna

 

*Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 um 00:07 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

   

Anzeigen