Sauna Ratgeber

Wie viele Saunagänge sind gesund?

Wie viele Saunagänge sind gesund? Wenn Sie sich das auch fragen, sind Sie bei unserem Magazin genau richtig. Wir haben die Antwort für Sie.

Wie viele Saunagänge sind gesund?
Wie viele Saunagänge sind gesund?

Schwitzen ist harte Arbeit für den Körper

Wie viele Saunagänge sind gesund? Diese Frage erreicht uns immer wieder. Das Sauna gesund ist, steht außer Frage. Aber gibt es eigentlich ein zu viel? Schließlich ist ein ausgedehntes Schwitzbad immer auch eine Belastung für den Körper. Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Wie versuchen trotzdem, Ihnen Anhaltspunkte mit auf den Weg zu geben. Doch bevor wir loslegen, müssen wir erst einmal schauen, was der Saunagang überhaupt mit dem Organismus macht.

Training für den Kreislauf

Die Sauna hat viele positive Effekte für die Gesundheit. Wenn es um die Anzahl der Saunagänge geht, müssen wir vor allem schauen, was mit dem Kreislauf los ist. Der wird nämlich durch den Wechsel zwischen Hitze und Kälte stark beeinflusst. In der Wärme weiten sich die Gefäße und das Blut fließt gemächlich durch die Adern. Sobald Sie unter der kalten Dusche stehen, ziehen sich die Gefäße wieder zusammen. Infolgedessen wird das Blut wieder mit mehr Druck durch das Leitungssystem gepumpt.

Das klingt zunächst nach einer ziemlich großen Belastung. Und das stimmt auch. Aber es handelt sich um ein Training, das die Gefäße elastischer macht. Wenn Sie regelmäßig saunieren, beugt das Bluthochdruck vor oder lindert die Erkrankung. Aber wie es mit einem Training nun mal so ist: Es gibt auch ein zu viel. Einen klassischen Muskelkater erleiden die Gefäße zwar nicht. Trotzdem ist die Prozedur eine ziemlich große Belastung für den Körper, die nicht zu häufig wiederholt werden sollte. Gleichsam sollten Sie Ihren Organismus auch nicht unterfordern.

Das richtige Maß finden

Experten haben eine klare Meinung: Pro Saunabesuch sind drei Saunagänge das optimale Maß. Allerdings ist diese Regel nicht in Stein gemeißelt. Wer sich nicht wohl fühlt, sollte weniger schwitzen. Auch mehr ist erlaubt, solange es dem Körper gut tut. Allerdings sollte es auch der hartgesottenste Saunagänger nicht übertreiben. Wettschwitzen hilft niemanden. Nach fünf ausgedehnten Saunagängen sollte auch an einem ganzen Tag im Lieblingsbad Schluss sein. Genießen Sie doch auch all die anderen Attraktionen. Der Besuch eines Aufgusses zählt übrigens als eigenständiger Saunagang.

Ruhepausen einhalten

Zwischen den einzelnen Schwitz-Einheiten sollten Sie dringend Ruhepausen einlegen. Ihr Körper braucht diese Zeit, um zu regenerieren. Mindestens eine halbe Stunde lang sollten Sie die Seele baumeln lassen. Auch das Trinken sollten Sie nicht vergessen. Schließlich verliert der Organismus in der Hitze ziemlich viel Flüssigkeit. Diese muss unbedingt wieder aufgefüllt werden, bevor Sie sich wieder auf die Holzbänke wagen. Ansonsten dürfen Sie in dieser Zeit machen, was Ihnen gut tut. Viele legen sich auf eine Liege und genießen die Ruhe. Aber gegen ein Bad im Whirlpool spricht nichts. Auch ein Bar-Besuch kann eine gute Idee sein. Greifen Sie aber bitte nur zur alkoholfreien Getränken.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Alkoholfreie Sauna Cocktails

 

Die Zahl der Saunabesuche ist wichtig

Wer das Bad häufig besucht, sollte sich pro Besuch nicht so oft in die Hitze wagen. Die Faustregel mit den drei Saunagängen bezieht sich auf Menschen, die maximal einmal pro Woche saunieren. Wer zweimal pro Woche geht, sollte nur zweimal schwitzen, wer täglich die Gelegenheit nutzt, kommt mit einem Saunagang klar. Wichtig ist, dass es sich auch hierbei auch nur um Richtwerte handelt. Selbstverständlich kann die eigene Wohlfühl-Zahl höher oder niedriger ausfallen.

Wie lange ist eigentlich lang genug?

Noch so eine Gretchenfrage. In der Regel sollte ein Saunagang in etwa 15 Minuten lang dauern. Für diese Zeitspanne sind auch die Sanduhren ausgelegt, die Sie in fast jeder Sauna finden. Sie können es sicher schon denken: Diese Zeit ist mal wieder nur ein Richtwert. Sie sollten sich stets wohlfühlen. Insofern kann es sein, dass Sie die Sauna eher verlassen sollten. Sehr viel länger als 15 Minuten sollten es aber nicht sein, sonst könnte es gefährlich für den Kreislauf werden.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Kreislaufprobleme in der Sauna vermeiden

 

Die schönsten Produkte für einen entspannenden Saunagang – Ideal auch als Geschenk
FABCARE Peelinghandschuh rau für Körper & Gesicht aus Bambus

Lashuma Sauna Salz Mango - Pfirsich mit Jojobaöl, Körperpeeling 400 g*
Lashuma Wellnessmanufaktur e. K. - Badartikel
9,80 EUR

Kneipp Sauna Geschenkpackung- Meine kleine Saunawelt

 

Das interessiert andere Saunazeit Leser

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 23.06.2019 um 16:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

Hier können Sie aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selbst einen neuen Beitrag zum Thema verfassen. Unser System erlaubt das Hochladen von Bildern, Videos, Audios und andere Dateitypen.

Foto- und Bilddateien
 
 
 
Audio- und Videodateien
 
 
 
Andere Dateiformate