Saunamagazin

Saunabaden ist beliebter denn je

Saunabaden bringt Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht. Ein Grund dafür ist die erholsame und entspannende Wirkung dieser Badeform.

Saunabaden macht zu jeder Jahreszeit Spaß und ist gesund

Anzeige

retourenking.de

Anzeige

retourenking.de

Saunabaden macht zu jeder Jahreszeit Spaß und ist gesund

Saunabaden ist beliebter denn je. Man kann nicht behaupten, dass es ihm an Anhängern fehlt. Ganz im Gegenteil, die Sauna ist beliebter denn je zuvor. Und das mit gutem Grund, denn es lässt Hektik verschwinden, hilft beim Entspannen und hat eine heilsame Wirkung.

Anzeige

NATURELEI.de  

Die Sauna stärkt den Körper

Nicht nur Menschen über 50 gehen gerne Saunieren, auch immer mehr junge Leute entdecken die Vorzüge des Schwitzens für sich. Laut Statistik war jeder dritte Deutsche im letzten Jahr mindestens einmal im Schwitzbad. Dies hat neben dem Wunsch nach Entspannung auch oft gesundheitliche Gründe.

   

Die heilsame Wirkung ist unbestritten. Gerade in der kalten Jahreszeit wirkt sich das Saunabaden positiv auf den Körper aus. Es stärkt das Immunsystem: Wer regelmäßig in die Sauna geht, ist nachweislich weniger anfällig für Erkältungen und grippale Infekte. Nicht zuletzt wegen der wohltuenden Wirkung auf die Atemwege. Die Hitze hilft auch hervorragend bei verspannten Muskeln und überanstrengten Gelenken und kann Schmerzen lindern.

Das Heißluftbad stärkt den Geist

Doch nicht nur der Körper profitiert vom Saunieren, auch der Geist zieht großen Nutzen daraus. Ein Besuch im Schwitzbad fördert den Stressabbau und hilft beim Entspannen. Diese Wirkung wird durch Entspannungsmusik in der Sauna verstärkt. Sanfte Meditationsmelodien  und Wellness Musik oder Naturklänge helfen dabei, die Seele baumeln zu lassen und Alltag und Hektik ganz zu vergessen.

   

Auch der geschickte Einsatz von Saunadüften für den Aufguss unterstützt die entspannende Wirkung. Besonders beliebt sind dafür Alpen-Kräuter-Mischungen, Zitrusdüfte, Jasmin aber auch Erdbeere. Bei der Auswahl des Saunaduftes sollte jedoch auf eine hohe Qualität geachtet werden. Das Aufgusskonzentrat darf nicht direkt über den Stein geleert werden, sondern nur mit Wasser verdünnt.

   

Hilfsmittel unterstützen die Wirkung des Bads

Ein Saunaduft für den Aufguss dient jedoch nicht nur der Entspannung. Durch die Wahl des richtigen Duftes kann der Geist angeregt werden. Die Konzentrationsfähigkeit zu steigern gelingt etwa mit Eukalyptus. Lavendel dagegen ist der optimale Begleiter für den letzten Saunagang vorm Schlafengehen. Doch auch der Körper dankt der Verwendung von speziellen Düften. Anis und Salbei können Hustenreiz lindern, Fenchel ist schleimlösend und Pfefferminze hilft bei Asthma.

Wichtig ist, dass Sie nicht überanstrengen. Es sollten maximal drei Saunagänge durchgeführt werden, dazwischen ist genügend Abkühlung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu achten. Nur geübte Saunabesucher ohne Bluthochdruck sollten das eiskalte Tauchbecken benutzen.

   

Achten Sie auf die Signale Ihres Körpers und lassen Sie sich bei der Wahl eines geeigneten Saunaaufgusses von Experten beraten. So kann das Saunieren in vollen Zügen von den gesundheitlichen Vorzügen profitieren.

 

JETZT WEITERLESEN
Saunadüfte für den Aufguss und ihre Wirkung

JETZT WEITERLESEN
Sauna Tauchbecken

 

Buchtipp* der Redaktion

Saunabaden. Anleitung für Anfänger und Fortgeschrittene mit einem Anhang zum Saunabau*
Fritzsche Ilse und Werner Fritzsche (Autor); 28.09.1984 (Veröffentlichungsdatum) - Stuttgart : Hippokrates-Verlag, (Herausgeber)
0,49 EUR

Wie neugeboren durch Sauna. Abschalten - entschlacken - erholen. Saunabaden richtig gemacht. Ärztlicher Rat für Gesundheitsbewusste*
Kirch, Karl M.: (Autor); 28.09.1993 (Veröffentlichungsdatum) - München : Gräfe und Unzer (Herausgeber)
1,14 EUR

   

 

Weitere interessante Themen

 

*Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 um 12:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

Anzeigen