Gastbeitrag

Kann Yoga die sportliche Leistung verbessern?

Von den zahlreichen positiven Eigenschaften des Yoga ist einer besonders interessant für Personen, die Sport treiben oder in der Leichtathletik trainieren. Physiologische Studien zeigen, dass Yoga die sportliche Leistungsfähigkeit direkt verbessern kann; und das auf verschiedene Weise.

Yoga verbessert die Flexibilität und beugt Verletzungen vor

Yoga verbessert die Flexibilität und beugt Verletzungen vor

Yoga / Gastbeitrag von Izzy Arcoleo

Professionelle Sportmannschaften engagieren heute oft einen Yogalehrer, um Ihr Training zu unterstützen; Fußballspieler, Basketballspieler, Kletterer und sogar Ringer üben Yoga, um die Leistung zu verbessern.

Yoga, wie Sie vielleicht schon wissen, ist sehr effektiv bei der Erhöhung der Flexibilität. Obwohl es nicht der Hauptzweck der Yogaübung ist (die sich mehr auf den Geist und die Atemkontrolle konzentriert), sind längere Kniesehnen und offenere Hüften eine willkommene Nebenwirkung des normalen Yoga.

Im Hinblick auf die sportliche Leistung bietet die erhöhte Beweglichkeit eine Reihe von Vorteilen:
  1. Es erweitert den Bewegungsumfang und verbessert die Körperkontrolle.
  2. Es verbessert den Muskelaufbau und die Belastbarkeit, sodass Sie seltener Verletzungen erleiden.
  3. Es verkürzt die Heilungszeit, wenn Sie sich verletzt haben.

Verletzungsprävention und -management ist einer der Hauptgründe dafür, dass immer mehr professionelle Sportler Yoga betreiben. Für einige, einschließlich Kletterer und Turner, beeinflusst eine erhöhte Flexibilität und Muskelkontrolle durch Yoga direkt Ihre Fähigkeit, sich in Ihrer Sportart zu verbessern.

Yoga verbessert die Konzentration und reduziert Leistungsangst

Nicht nur die Verletzungsprävention ist der Grund, warum Profi-Sportler auf die Yoga-Matte gehen. Sportler und Mannschaftsspieler sind der Ansicht, dass Yoga Ihren Fokus und Ihr Gedächtnis verbessert und dabei hilft, Leistungsangst in Situationen mit hohem Druck zu bewältigen.

Studien haben gezeigt, dass Yoga dabei helfen kann, die Angst zu überwinden und den Folgen von Belastungen zu widerstehen. Die Atem- und Yoga-Techniken, die während der Ausübung des Yoga verwendet werden, kommen in jeder Stresssituation zum Einsatz; im Wesentlichen lernen Sie, wie Sie zum gegenwärtigen Moment zurückkehren und sich ihm hingeben können. Sie lernen, wie Sie sich in Ihrem Körper verankern und ruhig und stetig auf Ihre eigene Energie zugreifen können.

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Yoga die Konzentration und das Gedächtnis verbessert, indem es die Gehirnstrukturen verändert, um die Fähigkeit zur Konzentration und Erinnerung an Informationen zu verstärken. Dies kann den Athleten helfen, sich auf die jeweilige Aufgabe einzustellen und die Details Ihrer Visualisierungen oder Pläne in den Vordergrund zu stellen.

Yoga gibt dir bessere Wahrnehmungsfähigkeiten

Ein wichtiges Element der physischen Yogapraxis ist die Betonung des Körperbewusstseins. Yoga macht dich geschickter im Erkennen der Art und Weise, wie sich dein Körper bewegt. Sie lernen, während des Yogas, Strukturen in Ihrer Bewegung zu erkennen, die sich auf andere Arten von Aktivitäten übertragen lassen- so werden Sie insgesamt geschickter im Umgang mit Ihrem Körper.

Es gibt Hinweise darauf, dass regelmäßige Yoga-Übungen die Propriozeption deutlich verbessern; unser Verständnis und unsere Kontrolle darüber, wo sich unser Körper im Raum befindet.

Das bedeutet, dass Yoga die Entwicklung anderer motorischer Fähigkeiten unterstützen kann, einschließlich:
  1. Balancieren und Gewichtsverlagerung
  2. Werfen, Fangen und Springen
  3. Finden und Halten einer bestimmten Position oder Körperhaltung, ohne in den Spiegel schauen zu müssen.
  4. Richtungsänderung
  5. Heben, Halten, Übergeben
  6. Kontrollierte, bewusste Interaktion mit anderen Körperteilen

Alle diese Fertigkeiten sind gut für eine Reihe von verschiedenen Sportarten. Yoga kann Ihnen helfen, den Ball an einen Teamkollegen weiterzugeben, über eine Hürde zu springen, auf dem Gymnastikboden zu balancieren und Ihren Körper beim Laufen in einer gesunden, effizienten Position zu halten. Um nur einige Möglichkeiten zu nennen!

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Yoga für Anfänger

 

Yoga ausüben und bessere Leistungen erbringen

Die Art und Weise, wie die Yoga-Übung das Nervensystem und die Hormone beeinflusst, unterstützt die Verbesserung der physiologischen Reaktion des Körpers auf den Stress eines Intensiv-Trainings. Der Körper wird zu einer stabileren Einheit, zu einer insgesamt ausgeglicheneren Einheit.

Und das ist gerade gut, wenn es um sportliche Leistungen geht.

Das heißt jetzt nicht, dass Yoga alles ist, was Sie brauchen. Aber Yoga in Ihrem Trainingsplan einzubauen, wird nur Ihrer Leistung zugute kommen. Und mehr noch, es wird Ihr Training angenehmer machen. Sie werden sich ruhiger, wohler in Ihrem Körper fühlen und besser verstehen, wann Ihr Körper wichtige Signale sendet, die Ihnen sagen, dass Sie sich zurückziehen oder die Art und Weise, wie Sie sich bewegen, ändern sollen.

Möchten Sie mehr über die Art der Retreats erfahren, die das Art of Living Retreat Center anbietet? Schauen Sie sich unseren Kalender an, oder rufen Sie uns an unter 800-392-6870. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Weitere Informationen erhalten Sie jederzeit gerne bei:
THE ART OF LIVING | RETREAT CENTER
Im Internet unter: https://artoflivingretreatcenter.org

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
5 Yoga-Übungen zur Entspannung gegen Stress

ERFAHRE MEHR ÜBER
Yoga Musik in der Sauna

 

Kauftipp* der Redaktion MSPORTS Yogamatte Premium inkl. Übungsposter + Tragegurt

 

Das interessiert andere Saunazeit Leser:

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

*Letzte Aktualisierung am 20.08.2019 um 16:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

Hier können Sie aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selbst einen neuen Beitrag zum Thema verfassen. Unser System erlaubt das Hochladen von Bildern, Videos, Audios und andere Dateitypen.

Foto- und Bilddateien
 
 
 
Audio- und Videodateien
 
 
 
Andere Dateiformate