Anzeige

Anzeige

Saunamagazin

Saunazubehör für das perfekte Saunaerlebnis

Sinnvolles und praktisches Sauna Zubehör ist einfach unerlässlich für jeden Saunaliebhaber. Was liegt näher, als zur nächsten Saunaparty bei Bekannten ein Saunazubehör mitzubringen. Wir haben hier die wichtigsten Utensilien zusammengefasst.

Saunazubehör für das perfekte Saunaerlebnis
Saunazubehör für das perfekte Saunaerlebnis

Saunazubehör für deine Wellnessoase

Saunazubehör für das perfekte Saunaerlebnis. In Zeiten der Arbeitsverdichtung nehmen Hektik und Stress zu. Die Folge sind Verspannungen, Unruhe und Unausgeglichenheit. Viele Menschen wirken diesem Zustand, der auf Dauer schädlich für die Gesundheit ist, entgegen, und schaffen sich eine Auszeit. Für Ruhe und Entspannung sorgt ein Besuch in der Sauna oder eine Wellnessoase in den eigenen vier Wänden. Damit der Saunabesuch zu einem entspannenden Erlebnis wird, braucht es jedoch mehr als nur ein Handtuch und einen Bademantel.

Kopfstützen

Das Grundmaterial besteht wie bei den meisten Zubehörteilen für die Sauna aus Holz. Bevorzugt werden Buche, Birke, Espe und Red Cedar verarbeitet. Wichtig ist, dass die ergonomische Form optimal zu den eigenen Bedürfnissen passt, um ein bequemes Liegeerlebnis zu ermöglichen. Kopfstützen sind in Form einer Rolle für den Nackenbereich oder als gerade geschnittene Ablage im festen Winkel zur Liegefläche erhältlich. Für noch mehr Komfort sorgt eine Kopfstütze, die sich durch eine integrierte Rasterung individuell einstellen lässt. 4-Punkt-Kopfstützen und Ausführungen in Wellenform stützen gleichzeitig den Kopf- und Nackenbereich.

Kauftipp der Redaktion*

Saunakissen

Saunakissen sind eine bequeme Alternative zu Kopfstützen aus Holz. Da das Kissen in der Sauna mit Luftfeuchtigkeit und Hautschweiß in Kontakt kommt, muss es auf 60 Grad waschbar sein. Ideal sind eine Füllung aus Synthetikfaser  und ein Kissenbezug aus einem Leinen-Baumwollgemisch oder aus einem speziellen Polyesterstoff. Saunakissen werden in unterschiedlichen Größen und Designs angeboten. Ein gängiges Maß ist 400 x 200 x 100 mm. Originelle Saunakissen haben wir hier entdeckt „Saunakissen“. Da ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Sauna für eine schöne Haut
Auch interessant: Saunakissen direkt vom Hersteller
Kauftipp der Redaktion*

Aufgusseimer

Um einen heilenden Aufguss aus ätherischen Ölen vorzubereiten, ist die gewünschte Flüssigkeit in einem Aufgusseimer vorzumischen. Diese werden aus Nadelhölzern hergestellt, alternativ gibt es auch Ausführungen aus Aluminium und Kunststoff. Wichtige Unterscheidungsmerkmale finden sich abgesehen vom Design nur hinsichtlich des Füllvolumens und der Materialausführung. Empfehlenswert sind Aufgusseimer aus Holz mit Griffen aus Holz oder Naturmaterialien, um eventuelle Verbrennungsgefahren zu vermeiden.

Kauftipp der Redaktion*

Sanduhr für die Sauna

Wie lange ein Saunagang dauert, bleibt letztendlich jedem Saunabesucher selbst überlassen. Nicht jeder verträgt das heilende Schwitzbad jedoch gleich gut. Ein Anfänger reagiert empfindlicher als jemand, der regelmäßig sauniert. Auch spielen das Alter und gesundheitliche Vorbelastungen eine Rolle. Um die Zeit stets im Auge zu behalten, ist ein Zeitmesser in Form einer Sanduhr optimal geeignet, um bei aller Entspannung zu signalisieren, wann der Saunagang beendet ist. Sanduhren sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, wobei sie sich lediglich hinsichtlich der Größe und der verwendeten Holzmaterialien unterscheiden.

Kauftipp der Redaktion*

Thermometer und Hygrometer

Neben der Sanduhr geben Thermometer und Hygrometer Auskunft über einen gesunden und nachhaltig wirksamen Saunagang. Das Thermometer misst die Temperatur in der Sauna, während das Hygrometer die Luftfeuchtigkeit angibt. Während manche Programme niedrige Temperaturen mit hoher Luftfeuchtigkeit kombinieren, setzen andere auf hohe Temperaturen mit geringer Luftfeuchtigkeit. Diese beiden Messinstrumente sind auch dabei behilflich, die individuelle Wohlfühlkombination herauszufinden. Die Messskalen beider Instrumente sind ähnlich gestaltet. Manche Ausführungen ermöglichen die Einstellung verschiedener Nutzungsarten wie Sauna bei geringer Luftfeuchtigkeit, Vitalbad bei mittlerer Feuchtigkeit und Dampfbad bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Kauftipp der Redaktion*

Sauna Düfte

Ausschließlich ätherische, naturreine Öle werden für die Herstellung von Aromen und Düften verwendet. Saunadüfte entfalten beim Aufguss ihre volle Wirkung, denn dadurch steigen Luftfeuchtigkeit und Temperaturempfinden. Für eine gleichbleibende Luftfeuchtigkeit kann ein Aroma-Aufgusstopf aus Keramik über dem Saunaofen mit einem einstellbaren Tropfventil verwendet werden. Aufgrund dieser gleichmäßigen Dosierung steigt die Luftfeuchtigkeit nicht auf einmal rapide an, sondern erhöht sich langsam und gleichmäßig. Beliebte Duftnoten sind Alpenkräuter, Birke, Honig, Sandelholz und Lavendel. Je nach gewählter Duftrichtung wirken die Aromastoffe ausgleichend, beruhigend, anregend, entzündungshemmend, analgetisch, muskelentspannend, schleimlösend, nervenstärkend und durchblutungsfördernd.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Musik zum Relaxen
Kauftipp der Redaktion*

Saunasteine

Saunasteine stehen regelmäßig unter hoher thermischer Beanspruchung, denn Hitze und Kälte wirken sich nachhaltig auf das Material aus. Der Saunaofen erhitzt die von außen zugeführte Luft von Raumtemperatur auf über 100 Grad. Diese heiße Luft wird über die Saunasteine geleitet und verteilt sich gleichmäßig im Raum. Beim Aufguss erfolgt eine schlagartige Abkühlung der Steine. Das Material erleidet einen Temperaturschock. Saunasteine müssen daher so stabil sein, dass sie die regelmäßigen thermischen Veränderungen vertragen, ohne zu brechen oder zu splittern. Das Material muss witterungsbeständig, kompakt und porenarm sein. Die Mineralbestandteile zeigen eine geringe Ausdehnung bei thermischer Beanspruchung, sind jedoch gleichzeitig elastisch genug, um Materialbruch zu verhindern. Typische Saunasteine bestehen aus Insel- und Kettensilikat oder Oxid. Eine Alternative sind synthetische Saunasteine aus Keramik und vollsynthetischen Materialien, die eine längere Lebensdauer als 3 bis 4 Monate aufweisen.

Lest auch: Welche Saunasteine soll ich kaufen
Kauftipp der Redaktion*

Saunabekleidung

Zur Grundausstattung gehören Bademantel und Saunatuch. Es gibt jedoch weitere Saunatextilien, die einen Saunagang so angenehm und entspannend wie möglich gestalten. Ein Saunahut schützt vor Überhitzung in der Sauna und vor zu schnellem Auskühlen nach dem Saunagang. Saunahandschuhe aus Wollfilz ermöglichen eine angenehme Massage während des Saunabesuchs. Wer nicht auf klassische Badelatschen zurückgreifen möchte, wählt rutschfeste SaunaPantoffeln aus Filz.

Auch sehr interessant: Welches Handtuch für die Sauna
Kauftipp der Redaktion*

Fazit

Das Angebot an Saunazubehör ist so vielfältig, dass den individuellen Vorstellungen und Wünschen der Saunabesucher kaum Grenzen gesetzt sind. Von der Kopfstütze über das Saunakissen bis hin zu verschiedenen Kleinteilen haben die Hersteller alles im Angebot, was einen entspannten und gesunden Saunagang ausmacht. Wichtig ist eine hohe Qualität, denn die Materialien sind regelmäßig hohen Belastungen durch Hitze, Kälte und Hautschweiß ausgesetzt.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Sauna Tauchbecken
Kauftipp der Redaktion*
Weitere interessante Themen:

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 22.03.2019 um 16:07 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

MEHR VON SAUNAZEIT.COM
Schneeballaufguss in der Sauna Was ist ein Schneeballaufguss oder Eisaufguss? Etwas Besonderes ist der Schneeballaufguss, bei dem Schneebälle auf den Saunaofen gelegt werden. Diese schmelzen langsam und gleichmäßig und sorgen für eine gleichmäßige und sanfte Entwicklung der Luftfeuchtigkeit in der Sauna. Die hohen Temperaturen in der Sauna sind eine Herausforderung für den Kreislauf, denn im Gegensatz zu einem Dampfbad fehlt hier das milde und feuchte Klima.Durch den Aufg...
Sauna gegen Cellulite Sauna und Cellulite - Was hilft gegen OrangenhautSauna gegen Cellulite. Regelmäßiges Saunieren ist ein richtiges Wundermittel gegen die lästige Orangenhaut, auch Cellulite genannt. Vergessen Sie all die Cremes und Wundermittelchen, die es für teures Geld im Handel gibt. Sie helfen vor allem den Verkäufern und haben allenfalls einen ganz leichten Effekt gegen die unschönen Dellen. Die wohlige Wärme in der Sauna wirkt an der tiefliegenden Urs...
Schwanger in die Sauna Sauna in der Schwangerschaft - gesund und entspannend Schwanger in die Sauna. Als werdende Mutter in die Sauna? Geht das? Ja, aber. Grundsätzlich gilt: Was der Mutter gut tut, ist für das Kind nicht schlecht. In unserem Fall heißt das: Wenn die Mutter gerne in der Sauna entspannt, schadet das dem Kind nicht. Ganz im Gegenteil. Auch in der Schwangerschaft ist ein Saunabesuch eine gesunde Sache. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten. Saunieren i...
Atmung in der Sauna Tief einatmen beugt Erkältungen vor Atmung in der Sauna. Als Saunamagazin erreichen uns oft Zuschriften von Lesern, die befürchten wegen der heißen Luft in der Sauna schwerer Atmen zu können. Der Gedanke ist physikalisch betrachtet auch gar nicht mal so falsch. Je wärmer die Luft ist, desto dünner ist sie auch - und je dünner, desto weniger Sauerstoff ist enthalten. Unserem Körper macht das aber nichts aus, ganz im Gegenteil. Wenn Sie durch die ...
Sauna bei Schilddrüsenerkrankung Kann ich in die Sauna trotz Schilddrüsenerkrankung? Viele scheuen sich, mit einer Schilddrüsenerkrankung (Hypothyreose) in die Sauna zu gehen. Dabei muss sich das keineswegs gegenseitig ausschließen. Die Sauna kann sogar höchst positive Auswirkungen auf den Organismus der Patienten haben. Schilddrüse und Stoffwechsel hängen zusammen Schilddrüsenerkrankungen hängen direkt mit Stoffwechsel und Kreislauf zusammen. Um den Kreislauf nicht zu überfo...
Darf man mit Scheidenpilz in die Sauna? Mit Scheideninfektion / Vaginalpilz in die Sauna? Darf man mit Scheidenpilz in die Sauna? Scheidenpilz ist eine Infektion, unter der viele Frauen leiden. Aber nur wenige sprechen darüber. Dabei gibt es zu diesem Thema ziemlich viele Fragen, die sich stellen. Zum Beispiel, ob man mit dieser Infektion in die Sauna darf. Schließlich könnte man andere Gäste anstecken.Pilzsporen Aber ist das wirklich so? Wir haben nachgeforscht und liefern euch eine ...
 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER