Anzeige
Wissenswertes

Mit Schuppenflechte in die Sauna

Darf man mit Schuppenflechte in die Sauna? Der Verlauf einer Hautkrankheit wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder Akne kann sich bei regelmäßigen Saunabesuchen sogar positiv auswirken. Die Haut wird stärker durchblutet und der Stoffwechsel dadurch angeregt. Also spricht eigentlich nichts dagegen. Wir verraten dir, auf was du achten musst.

Mit Schuppenflechte in die Sauna
Mit Schuppenflechte in die Sauna

Saunabesuche mindern den Juckreiz bei Schuppenflechte

Mit Schuppenflechte in die Sauna? Wir verstehen gut, dass du dir diese Frage stellst. Menschen, die unter Psoriasis leiden, sehnen sich genauso nach Entspannung, wie andere. Leider fehlen die wissenschaftlichen Daten zu diesem Thema. Klar ist, dass sich Sonnenlicht, Meerwasser und Wärme positiv auf die Krankheit auswirken. Insofern ist davon auszugehen, dass gegen einen Besuch in der Sauna nichts spricht. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass das Saunieren förderlich für das Abklingen eines Schubes ist. Wir verraten dir alles Wissenswerte zu diesem Thema.

Welche positiven Effekte sind denkbar?

Die Hauterkrankung Schuppenflechte äußert sich, wie der Name schon sagt, durch schuppige Ekzeme. Es können einzelne Stellen oder auch der ganze Körper betroffen sein. Meist treten die Schübe in besonders stressigen Lebensphasen auf. Das Bad in der wohligen Wärme entschleunigt und lässt den Stress der Woche von dir abfallen.

Die Hitze kann aber noch mehr für die tun. Auslöser der Schuppenflechte ist eine Fehlfunktion des Immunsystems. Auch das wird durch regelmäßige Saunagänge gestärkt. Dadurch kannst du die Psoriasis zwar nicht heilen, aber wahrscheinlich lindern. Zumindest deuten Erfahrungsberichte darauf hin. Außerdem ist denkbar, dass Saunabäder der Schuppenflechte vorbeugen können.

Außerdem werden beim Schwitzen Salze frei, die natürlich in Kontakt mit der Haut treten. Diese Salze wirken sich eindeutig positiv auf die Gesundheit aus und sind in der Lage, einen Schub zu mildern. Die trockenen, schuppigen Stellen werden befeuchtet und lassen sich leichter ablösen. Deswegen wirkt die Haut nach dem Saunabad auch wesentlich glatter. Studien bestätigen, dass keine Gefahr besteht, dass die Hitze die Haut austrocknen könnte.

Auch sehr interessant: Mit Neurodermitis in die Sauna

Keine Grenzen bei der Wahl der Sauna

Wenn du unter Psoriasis leidest, darfst du nach Herzenslust schwitzen. Es macht keinen Unterschied, ob du dich in die heiße finnische Sauna setzt oder es milder magst. Sicher ist, dass eine hohe Luftfeuchtigkeit positive Effekte hat. Insofern solltest du unbedingt einen Abstecher in das Dampfbad machen. Außerdem solltest du nach Möglichkeit einen Saunaaufguss besuchen. Hier wird Flüssigkeit auf dem Saunaofen verdampft und die Luftfeuchtigkeit steigt stark an. Wenn du es nicht so heiß magst, ist das auch kein Problem. Es gibt inzwischen auch Aufgüsse, bei denen die Temperatur nicht über 70 Grad steigt.

Kauftipp* der Redaktion – Sorion Creme – Auch zur Hautpflege bei Schuppenflechte und Neurodermitis geeignet

Die wertvolle Repair Creme von Sorion verbindet jahrtausendealtes Wissen um Ayurveda-Heilpflanzen mit modernster Molekularforschung. Das Ergebnis: Eine einzigartige Formel mit wertvollem Kokosöl und ayurvedischen Pflanzenextrakten aus Neem, Kurkuma, Sweet Indrajao und Färberwurzel – speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse trockener, gereizter, geröteter, juckender und schuppiger Haut. Auch zur therapiebegleitenden Pflege bei Schuppenflechte (Psoriasis), Neurodermitis und Ekzemen geeignet.

Die Sauna ist nicht für jeden was

Die Hitze ist aber nicht für jeden Patienten mit Schuppenflechte optimal. Wer zusätzlich an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder eine Überfunktion der Schilddrüse leidet, sollte lieber auf die Hitze verzichten. Psoriasis-Patienten haben ein erhöhtes Risiko, diese oft unbemerkten Krankheiten zu entwickeln. Insofern solltest du vor einem Sauna-Besuch deinen Arzt um Rat fragen.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Tag der Sauna

Das Saunaverbot gilt auch, wenn du unter stark juckenden oder sogar nässenden Ausschlägen leidest. In diesem Fall handelt es sich um einen entzündlichen Prozess, der durch die Hitze sogar noch verschärft werden könnte. Also warte in einem solchen Fall lieber, bis die Symptome vollständig abgeklungen sind. Dann spricht nichts mehr gegen ein ausgedehntes Saunabad. Du kannst in der symptomfreien Zeit sogar einem Schub vorbeugen. Er verzögert sich dann entweder oder fällt weniger schlimm aus als normal.

Kauftipp der Reaktion – Sorion Shampoo – Auch zur Kopfhautpflege bei Schuppenflechte und Neurodermitis

Sorion Shampoo – Kopfhautpflege auch bei Psoriasis und Neurodermitis. Die ayurvedischen Inhaltsstoffe pflegen auch juckende, schuppige, raue, gerötete und angespannte Haut. Ungesunde und empfindliche Haut kann zur einer wahren Belastung werden, die schnelle Pflege braucht. Sorion Shampoo ist ein ayurvedisches Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen. Das Shampoo wird zur täglichen Pflege auch bei strapazierter und gereizter Kopfhaut eingesetzt. 

Buchtipp* der Redaktion – Schuppenflechte „Ade“ – Genesung, die von innen kommt

Schuppenflechte "Ade" - Genesung, die von innen kommt: Meine bewährten Rezepte für eine gesunde Haut*
Marianne Sebök - Herausgeber: Unimedica ein Imprint der Narayana Verlag - Auflage Nr. 1 (19.12.2016) - Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
24,80 EUR
Unsere Haut ist das größte Organ, das wir haben. So wichtig dieses Organ für uns ist, so fatal sind die Folgen, wenn unsere Haut erkrankt. Schuppenflechte ist eine weit verbreitete und für die Betroffenen besonders unangenehme Hautkrankheit, die als unheilbar gilt. Doch Marianne Sebök, diplomierte Wellnesstrainerin und Bestsellerautorin weiß es besser…

Das könnte auch interessant sein:

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 23.04.2019 um 16:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER