Kneipp-Güsse zuhause: Einfach – effektiv – gesund

Wenn es draußen wärmer wird, können kalte Güsse oder der Storchengang im Wasser sehr wohltuend sein. Außerdem sind Wasserbehandlungen förderlich für die Gesundheit und können ganz einfach in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden.
Foto: Deutsche Venen-Liga e.V. / lifePR

Hydrotherapie: So funktioniert Kneipp zu Hause

(lifePR). “Die kurzen Kaltwasserreize (Hydrotherapie) auf der Haut bewirken, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen, um sich dann sofort wieder zu erweitern. Das regt die Durchblutung, das Kreislaufsystem, das Nervensystem und den Stoffwechsel an und unterstützt das Immunsystem“, bestätigt Dr. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venen-Liga e.V.. einer der größten Patientenvereinigungen im deutschsprachigen Raum. Und wer das regelmäßig und mehrmals hintereinander macht, stärkt sein Immunsystem. Das kalte Wasser unterstützt auch die Venen bei schweren Beinen, lindert Krampfadern und beugt Schwellungen vor.

Fit mit Kneipp-Güssen und Wassertreten

Wenn Sie Kneipp zum ersten Mal anwenden, beginnen Sie mit lauwarmem Wasser oder wechseln Sie zwischen warm und kalt ab. Ob Wassertreten in der Badewanne, kalte Armbäder im Waschbecken oder Duschen – all das gehört zu Pfarrer Sebastian Kneipps Lehre von der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

Kneipp’sche Güsse können selbständig durchgeführt werden, zum Beispiel barfuß im flachen Wasser (Wassertreten), auf taufeuchten Wiesen (Tautreten) oder im Schnee (Schneetreten). Die Fußspitzen sollten dabei nach unten zeigen. Wenn ein Kältegefühl auftritt, wischen Sie sich kurz die Füße ab und bewegen Sie sich, um sich aufzuwärmen. Und gehen Sie öfters ohne Schuhe und Socken über Kieselsteine und Flusssteine unterschiedlicher Größe. Das regt die Muskulatur an.

Besuchen Sie uns auch auf:
Facebook: www.facebook.com/DeutscheVenenLiga/
Instagram: deutsche_venenliga_e.v
Über diese Plattformen leisten wir noch schneller Aufklärungsarbeit über die Volkskrankheit Venenleiden.

Über den Deutsche Venen-Liga e.V.

Die Deutsche Venen-Liga hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Volkskrankheit Venenleiden (Krampfadern, Besenreiser, etc.) und deren Folgen zu informieren und aufzuklären, um Venenleiden vorzubeugen und betroffenen Patienten frühzeitig qualifizierte Versorgungsstrukturen zu bieten.

Venenerkrankungen sind weit verbreitet. Jede fünfte Frau und jeder sechste Mann in Deutschland leidet an einer fortgeschrittenen chronischen Venenerkrankung. Rund 80.000 Deutsche leiden an einem offenen Bein. Die Betroffenen kennen oft nicht den Weg zu einem Venenspezialisten (Phlebologen). Hier schafft die Deutsche Venen-Liga e.V. Abhilfe. “Venenerkrankungen werden immer wieder unterschätzt. Betroffene haben wenig professionelle, qualifizierte Beratung. Dabei gibt es heute modernste, patientenfreundliche, risikolose und ästhetische Behandlungsmöglichkeiten. Wir helfen den Betroffenen, den Weg zum Spezialisten zu finden”, sagt Dr. med. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venengesellschaft. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venen-Liga.

Die Deutsche Venen-Liga ist ein gemeinnütziger Verein. Hauptaufgabe des Verbandes ist es, Patienten, behandelnde Ärzte und Krankenkassen über moderne Behandlungsmöglichkeiten in Diagnostik und Therapie, Möglichkeiten der Prävention und Risikominimierung – von Krampfadern, Besenreisern und anderen – auch im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements zu informieren.

Deutsche Venen-Liga e.V.
Pressestelle
Sonnenstraße 6
56864 Bad Bertrich
Tel. 02674 1448
Gebührenfreie Hotline 0800 4443335
www.venenliga.de
info@venenliga.de

Deutsche Venen-Liga e.V.
Vereins-Nr.3432 Amtsgericht Koblenz
Geschäftsführerin: Olaf Tkotsch

Ansprechpartner
Deutsche Venen-Liga e.V.
Gebührenfreie Venen-Hotline
Telefon +49 (800) 4443335

 

JETZT WEITERLESEN
Richtiges Saunieren: Sauna-Grundregeln
JETZT WEITERLESEN
Warum ist die Abkühlung nach einem Saunagang so wichtig?
JETZT WEITERLESEN
Halotherapie: Gesundes Atmen in der Sauna

Tolle Sauna-Angebote bei Amazon online kaufen und liefern lassen!

JETZT WEITERLESEN
In Bad Füssing steht die Gesundheit im Mittelpunkt – und das wohltuende Thermalwasser
JETZT WEITERLESEN
Neuer Traun-Spa in Bad Ischl
JETZT WEITERLESEN
Wie Sauna Ihre Gesundheit fördern und Sie vor Erkältungen schützen kann

 

Auch sehr interessant: