Das Geheimnis eines erholsamen Saunagangs

Sind Sie des Alltags manchmal überdrüssig? Gönnen Sie sich in der klassischen Sauna einen Moment der Ruhe und Entspannung.

Die Sauna ist eine Lebenseinstellung

In Finnland, wo die frühesten Spuren der traditionellen Sauna mehr als 2.000 Jahre zurückreichen, kommen auf 5,5 Millionen Einwohner etwa 3 Millionen Saunen. Und dafür gibt es einen guten Grund. Saunieren ist nicht nur eine gute Möglichkeit zur Entspannung und zum Stressabbau, sondern hat auch eine reinigende Wirkung. Vor allem aber ist ein Saunagang eine wertvolle Erholung für Körper und Geist. Die Haut beginnt reichlich zu schwitzen, was die Öffnung der Poren und damit die Reinigung des Körpers begünstigt.

Der Dampf, ein wichtiger Bestandteil der Sauna, trägt zu den gesundheitlichen Vorteilen bei. Er wirkt stressmindernd, hilft beim Einschlafen und kann sogar Hautprobleme wie (Akne, Schuppenflechte, Ekzeme, Nesselsucht) lindern. Im Gegensatz zu einer Dampfsauna bleibt die Hitze in der Sauna trocken (zwischen 3 % und 20 % Luftfeuchtigkeit) bei einer optimalen Betriebstemperatur von 80 °C. Der Dampf ist ein wesentlicher Bestandteil des traditionellen Saunierens. Dieser Dampf wird durch einen Ofen mit Steinen erzeugt. Durch das Aufgießen von Wasser auf die erhitzten Steine entsteht der Wasserdampf.

Das Geheimnis eines erholsamen Saunagangs

Um das Maximum aus der Sauna herauszuholen, muss man einige grundlegende Richtlinien befolgen, die sich in einem „Ritual“ zusammenfassen lassen. Die meisten Menschen machen den Fehler zu glauben, dass sie umso intensiver schwitzen, je länger sie in der Sauna bleiben oder je heißer die Sauna ist. Erfolgreiche Saunagänge werden durch den Wechsel von heißen und kalten Bädern mit Ruhezeiten dazwischen erreicht.

Sauna Ritual

  • Duschen Sie sich vor dem Gang in die Sauna und vergewissern Sie sich, dass die Sauna die richtige Temperatur hat (idealerweise 80 °C).
  • Nehmen Sie Platz und lassen Sie es ruhig angehen. Ihr Saunagang sollte nicht länger als 15 Minuten dauern.
  • Sie können die Luftfeuchtigkeit erhöhen, indem Sie ein paar Schöpfkellen Wasser über die heißen Saunasteine gießen.
  • Der Wechsel zwischen Hitze und Kälte dient der Straffung des Körpers, d.h. duschen Sie danach kalt.
  • Nehmen Sie sich nach dem Abtrocknen 15 bis 30 Minuten Zeit, um sich auf einem bequemen Liegestuhl auszuruhen, damit sich Ihr Körper erholen kann.
  • Um das Saunaerlebnis für Ihren Körper zu maximieren, empfehlen wir Ihnen, die aufgeführten Schritte 2-3 Mal auszuführen.
  • Nach dem Aufenthalt in der Sauna sollten Sie Ihren Flüssigkeitshaushalt sofort wieder auffüllen. Mit Elektrolyten (erhältlich auf Amazon) angereicherte Getränke sind ein geeignetes Mittel, um den Mineralhaushalt des Körpers schnell wiederherzustellen.

Das sollte in keiner Sauna fehlen. Saunazubehör bei Amazon anschauen und liefern lassen!

 

JETZT WEITERLESEN
Besser schlafen nach der Sauna
JETZT WEITERLESEN
Warum ein Bad im Whirlpool positiven Nutzen bringen kann!
JETZT WEITERLESEN
Das Geheimnis schöner Haut
JETZT WEITERLESEN
Fußreflexzonenmassage für geplagte Füße
JETZT WEITERLESEN
Darf man mit Asthma ins Dampfbad gehen?
JETZT WEITERLESEN
Arganöl: Ein natürliches Pflegeprodukt für Haare, Haut und Gesicht

 

Interessante Beiträge zum Thema Sauna:

  • Die beliebtesten Sauna T-Shirts mit witzigen Sprüchen für Saunagänger. Sind Sie noch auf der Suche nach einem besonderen Geschenk für überzeugte Saunagänger? Mit diesen coolen und witzigen Sauna-T-Shirts für Frauen und Männer sind Sie genau richtig. Hier wird nicht nur der Sauna-Fan glücklich.
  • Zarte Haut durch regelmäßige Saunagänge. Schöne, weiche und rosige Haut. Davon träumt wohl jede Frau. Um das zu erreichen, werden Cremes, Peelings und Masken aufgetragen. Eine solche Pflege geht ganz schön ins Geld und kostet Zeit. Doch nicht jedes Produkt hält auch, was es verspricht. Das führt dazu, dass Make-up und Concealer für viele Frauen zur morgendlichen Routine gehören wie die Zahnbürste. Dabei muss das gar nicht so sein.
  • Wie viel Schweiß verliert man in der Sauna? Schwitzen ist eine normale Reaktion auf längere Hitzeeinwirkung. Aufgrund des Flüssigkeitsverlustes durch das Schwitzen besteht die Gefahr, in der Sauna zu dehydrieren. Wenn Sie jedoch vor und nach dem Saunagang ausreichend Wasser zu sich nehmen, können Sie den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen wieder ausgleichen. Dieser Artikel erklärt, wie viel Flüssigkeit während eines Saunagangs verloren geht und warum das Schwitzen so vorteilhaft ist.
  • Halotherapie: Gesundes Atmen in der Sauna. Dank der Integration einer Salzwand in ihre Heimsauna können Sie die Vorteile der Meeresluft zu Hause genießen. Durch den Einbau einer Salzwand in die Sauna lässt sich die therapeutische Wirkung vervielfachen und die Vorteile der Sauna mit denen der Halotherapie kombinieren. Aber die Verwendung einer solchen Wand hat noch weitere Vorteile.

 

Gesundes Atmen mit der Halotherapie

Vom Salzbergwerk in die "Sauna"

 

Mehr interessante Themen: