Sauna Tipps

Wie recycle ich meine alte Sauna richtig?

Alte Sauna richtig entsorgen

Anzeige

retourenking.de

Anzeige

retourenking.de

Alte Sauna richtig entsorgen

Jeder Mensch hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck auf der Erde. Dieser bezeichnet die naturbedingte Fläche auf der Erdoberfläche, welche sämtliche Individuen brauchen, um ihren Lebensstandard dauerhaft aufrechtzuerhalten. Beim ökologischen Fußabdruck handelt es sich um den Nachhaltigkeitsindikator. Bereits das morgendliche Reinigungsritual gehört zu diesem Lebensstil, der den biologischen Fußabdruck stets erhöht. Mit bestimmten Aktivitäten hat jedoch jeder Mensch die Möglichkeit, diesen zu senken.

Anzeige

 

Somit wird der blaue Planet auch für künftige Generationen erhalten bleiben. Um dieses Ziel jedoch zu verwirklichen, spielt der Recyclingprozess für unbrauchbare Gegenstände eine wichtige Rolle. Das trifft beispielsweise auf Saunaliebhaber und deren Sauna, welche sie umweltgerecht entsorgen möchten, zu.

   

Umweltgerechter Recyclingprozess einer alten Sauna

Eine Sauna setzt sich aus unterschiedlichen Komponenten zusammen. Dazu gehört der Saunaofen, die dazugehörigen Steine und die Sitzbänke. Bei einem Saunaofenwechsel sollten sich die Besitzer an die jeweiligen regionalen Vorschriften halten. Die Renovierung erfordert ein sachgemäßes Recyceln der unbrauchbaren Bestandteile.

Nicht nur für die Natur, sondern auch für die Menschheit stellt eine nachhaltige Entsorgung eine gute Wahl dar. Aus diesem Grund entwirft die Mehrheit der Saunahersteller Wärmekabinen sowie dazugehörige Bestandteile, welche sich wiederverwerten lassen. Saunabesitzer nehmen eine Schlüsselrolle bei der Minimierung des ökologischen Fußabdrucks ein. Schließlich halten sie sich an die örtlichen Bestimmungen ihrer Region während des Entsorgungs- sowie Renovierungsprozesses. In der Regel dürfen die Saunabestandteile keineswegs im herkömmlichen Hausmüll entsorgt werden.

   

Saunakomponenten enthalten Glas, Holz, Metall, Plastik und Elektronik. Deshalb sortieren und entsorgen verantwortungsbewusste Saunabesitzer die Materialien entsprechend den örtlichen Vorschriften. Außerdem stellen sie sicher, dass während des Entsorgungsprozesses keine Materialien verloren gehen. Auf diese Weise findet ein großer Bestandteil der ehemaligen Saunakomponenten den Weg zum Recyclinghof.

   

Wiederverwertung des holzbeheizten Saunaofens

Bei einem holzbeheizten Ofen können 90 Prozent des Metalls praktischerweise zur Wiederverwertung genutzt werden. Deshalb gehört der holzbeheizte Saunaofen in der Regel zu der regionalen Metallsammlung. Allerdings fallen die Saunaofensteine nicht in diese Rubrik. Diese nehmen Saunabesitzer vorher heraus. Ansonsten sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Glastür darf am Ofen bleiben. Des Weiteren steht die regionale Recyclingstelle bei Fragen zur Verfügung.

Entsorgung des Elektroofens, der Steuergeräte sowie der Elektronik

Sämtliche Bestandteile, die elektronische Komponenten enthalten, gehören in die Rubrik Elektroschrott. In der Regel erfordern elektronische Saunaöfen keine Demontage, lediglich die Steine sind zu entfernen. Die Mehrheit der Elektrosaunaöfen setzt sich zu mehr als 90 Prozent aus Metall zusammen. Dieses lässt sich mehrere Male wiederverwerten. Deshalb gehört der Gang zur Elektroschrott-Annahmestelle zu einem gewissenhaften Recyclingprozess dazu.

   

Entsorgung der alten Saunaofensteine

Die Saunaofensteine erfordern ein regelmäßiges Wechseln. Spätestens nach zwei Jahren oder erkennbaren Rissen, gehören diese nicht mehr in den Ofen. In der Regel bestehen Saunaofensteine aus Gestein. Dieses lässt sich hervorragend im eigenen Garten wiederverwerten. Bei einem Maximalgewicht in Höhe von fünf Kilogramm dürfen die Steine in den herkömmlichen Abfallbehälter. Falls die regionalen Bestimmungen diese recyclingweise verbieten, können Saunabesitzer die örtliche Recyclingstelle um weiterführende Informationen bitten.

Recycling von Saunabänken, Isoliermaterialien sowie anderweitigen Saunakomponenten

Während des Renovierungsprozesses einer Sauna entstehen weitere Abfälle, die sich aus Isoliermaterial und Holz zusammensetzen. Normalerweise übernehmen die zuständigen Annahmestellen das Recycling sowie die Sortierung dieser Bauabfälle. Es lohnt sich dennoch, den Prozess mit der zuständigen Annahmestelle im Vorfeld zu klären.

Für den Fall, dass nach einer Saunarenovierung wiederverwertbare Komponenten wie intakte Türen sowie weitere Einrichtungsgegenstände übrig sind, lohnt sich ein Weiterverkauf an Secondhandläden. Des Weiteren können diese in sozialen Netzwerken angeboten werden. Aufgrund der zahlreichen Gruppen und Interessenten, finden sich innerhalb einer kurzen Zeit passende Abnehmer.

Wissenswertes über umweltfreundliches Saunieren, das den ökologischen Fußabdruck verringert

Diejenigen, die ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren möchten, können hier auf  „saunazeit“ hilfreiche Tipps nachlesen. Schließlich bewirken Menschen in der Welt etwas, wenn sie aktiv zur Tat schreiten. Verbale Meinungen hingegen schaffen in der Regel keine Abhilfe.

 

JETZT WEITERLESEN
Wie entsorgt man alte Saunasteine?
JETZT WEITERLESEN
Schimmel in der Sauna verhindern
JETZT WEITERLESEN
Das richtige Saunaholz für die Sauna
JETZT WEITERLESEN
Sauna richtig desinfizieren

 

Kauftipp* der Redaktion
ISIDOR Premium Gartensauna Fortuna Outdoorsauna mit 4,1m² Großem Saunaraum und Großer Veranda für Ein puristisches Saunavergnügen*
  • Die Outdoorsauna Fortuna bietet eine komplette und hochwertige Ausstattung auf kleinster Fläche. Diese Sauna passt...
  • Mit 4,1 m² bietet der Saunaraum genügend Platz zum wohlfühlen und entspannen. Die Inneneinrichtung ist aus...
  • Das hochwertig gearbeitete Pultdach bietet bedingt durch die Bauart viel Platz innerhalb der Outdoorsauna.
  • Ein weiteres Highlight der Gartensauna Fortuna ist die große Veranda. Erweitert wird dieser Blickfang um die zwei...

 

   
Weitere interessante Themen

 

*Letzte Aktualisierung am 19.09.2020 um 11:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

Anzeigen