Soll man sich in der Sauna den Schweiß abwischen?

Wenn Sie in der Sauna sitzen und anfangen zu schwitzen, stellt sich die Frage, ob Sie sich den Schweiß von der Haut wischen sollten oder nicht. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit der Frage beschäftigen, ob es sinnvoll ist, sich den Schweiß in der Sauna abzuwischen oder nicht.
Warum schwitzen wir in der Sauna und welche Funktion hat der Schweiß?
Photo by HUUM on Unsplash

Warum schwitzen wir in der Sauna und welche Funktion hat der Schweiß?

Wenn wir in der Sauna sitzen, fühlen wir uns schon nach kurzer Zeit schweißgebadet und erschöpft. Aber warum ist das so? Warum schwitzen wir in der Sauna und was bewirkt der Schweiß?

Schwitzen ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers, um die Körpertemperatur zu regulieren. Wenn es zu heiß wird, schwitzen wir, um den Körper abzukühlen. Bei diesem Vorgang wird der Schweiß aus Schweißdrüsen ausgeschieden, die über die gesamte Haut verteilt sind. Schweiß besteht hauptsächlich aus Wasser und Salzen und hat eine kühlende Wirkung auf die Haut.

In der Sauna kann die Temperatur auf bis zu 100 Grad Celsius ansteigen. Das veranlasst unseren Körper, durch vermehrtes Schwitzen zu versuchen, sich abzukühlen. Der Schweiß wird von der Haut aufgenommen, verdunstet und kühlt dadurch den Körper.

Neben der Kühlung des Körpers hat der Schweiß noch andere Funktionen. Zum Beispiel hilft er, Schadstoffe und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Schweiß spielt auch eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Wasser- und Elektrolythaushalts.

Insgesamt hat das Schwitzen also eine wichtige Funktion für unseren Körper und ist ein natürlicher Prozess. Deshalb ist es auch wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu trinken, damit der Körper genügend Schweiß produzieren kann.

Wenn Sie also das nächste Mal in der Sauna schwitzen, denken Sie daran, dass Ihr Körper nur versucht, sich abzukühlen und die Haut zu reinigen. Nutzen Sie also die Sauna, um sich zu entspannen und Ihrem Körper etwas Gutes zu tun.

Gründe dafür, den Schweiß in der Sauna abzuwischen

Das Schwitzen erfüllt einen wichtigen Zweck und ist die natürliche Methode des Körpers, um die Temperatur zu regulieren. Wenn die Hauttemperatur ansteigt, wird Schweiß produziert, der auf der Haut verdunstet und so die Haut kühlt. Der Schweiß selbst hat also eine wichtige Funktion und sollte nicht einfach weggewischt werden.

Dennoch gibt es einige Gründe, warum manche Menschen den Schweiß in der Sauna abwischen. Ein häufiger Grund ist das unangenehme Gefühl, das entstehen kann, wenn der Schweiß in die Augen läuft oder an der Haut klebt. Wenn Sie der Schweiß stört, sollten Sie ihn sorgfältig abwischen, um ein angenehmeres Saunaerlebnis zu haben.

Ein weiterer Grund, warum Sie den Schweiß in der Sauna abwischen sollten, ist der unangenehme Geruch, der manchmal vom Schweiß ausgehen kann. Dies lässt sich jedoch in der Regel vermeiden, wenn Sie vor dem Saunabesuch ausgiebig duschen. Frischer Schweiß richt nicht!

Gründe dafür, den Schweiß in der Sauna nicht abzuwischen

Schwitzen ist die natürliche Art des Körpers, sich abzukühlen, wenn es ihm zu heiß wird. Schweiß wird als Reaktion auf einen Anstieg der Hauttemperatur gebildet und verdunstet, um die Oberflächentemperatur des Körpers zu senken. Schweiß wirkt wie eine Barriere, die die Haut vor dem Austrocknen bewahrt, aber durch das Abwischen wird diese Barriere aufgehoben.

Ein zu häufiges Abwischen des Schweißes kann zu trockener, empfindlicher Haut führen. Das kann die Haut reizen und den Saunagang verderben. Der Schweiß der Haut bildet eine natürliche Barriere gegen Infektionen. Schweiß wirkt wie eine Barriere gegen Keime und Viren, daher ist es kontraproduktiv, ihn abzuwischen.

Schwitzen hilft, die Haut feucht zu halten. Schweiß enthält Feuchtigkeit, die notwendig ist, damit die Haut frisch und gepflegt aussieht, und diese Feuchtigkeit geht verloren, wenn man ihn abwischt. Der Schweiß auf der Haut hat auch eine entspannende Wirkung. Wenn Sie den Schweiß abwischen, entfernt dies die entspannende Wirkung und kann das Saunaerlebnis beeinträchtigen.

Tipp: Laut Sauna-Etikette ist es unangebracht, den Schweiß in der Sauna einfach mit der Hand wegzuwischen. Umherfliegende Schweißperlen sollten vermieden werden.

Eine kurze Zusammenfassung

Gründe dafür, den Schweiß in der Sauna abzuwischen:

  • Unangenehmes Gefühl, wenn der Schweiß in die Augen läuft oder an der Haut klebt
  • Unangenehmer Geruch des Schweißes

Gründe dafür, den Schweiß in der Sauna nicht abzuwischen:

  • Schutz der Haut vor Austrocknung und gereizter Haut
  • Schutz vor Infektionen
  • Erhalt der Hautfeuchtigkeit
  • Entspannende Wirkung des Schweißes auf die Haut

Unser Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Schwitzen in der Sauna eine wichtige Funktion hat und für den Körper von großer Bedeutung ist. Es hilft bei der Regulierung der Körpertemperatur und bei der Entfernung von Schadstoffen und schädlichen Substanzen aus dem Körper.

Während manche Menschen den Schweiß in der Sauna abwischen, um sich wohler zu fühlen oder um unangenehmen Gerüchen vorzubeugen, gibt es auch gute Gründe dafür, den Schweiß nicht abzuwischen. Dazu gehört unter anderem der Schutz der Haut vor Austrocknung und gereizter Haut, die Erhaltung der Hautfeuchtigkeit und die entspannende Wirkung des Schweißes auf die Haut.

Insgesamt ist es wichtig, das Schwitzen in der Sauna als natürlichen Prozess zu betrachten und dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich abzukühlen und zu entspannen.

 

JETZT WEITERLESEN
So entfernen Sie unangenehme Gerüche aus der Sauna
JETZT WEITERLESEN
Schwitzen hat eine reinigende Wirkung für die Haut
JETZT WEITERLESEN
Gründe, warum manche Menschen in der Sauna nicht so stark schwitzen
JETZT WEITERLESEN
Erkältung und Sauna: Warum es besser ist, auf die Hitze zu verzichten
JETZT WEITERLESEN
5 Gründe, warum Sauna gut für das Bindegewebe ist
JETZT WEITERLESEN
Saunieren im Seniorenalter: Warum es nie zu spät ist, damit anzufangen

 

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein