Schwitz dich schlau

Was viele Fans jahrelang nur vermutet haben, wurde nun mit den Studien bewiesen. Die wohlige Wärme hat gleich zwei positive Effekte auf dein Gehirn. Durch regelmäßiges Schwitzen bleiben wir geistig und körperlich fit.
Saunabesuche erhöhen deine Gehirnleistung

Saunabesuche erhöhen deine Gehirnleistung

Schwitz dich schlau. An den Studien haben ausschließlich Frauen teilgenommen. Die Forscher gehen aber davon aus, dass sich die Ergebnisse 1:1 auf Männer übertragen lassen. Die Probandinnen besuchten die Sauna einmal in der Woche für mindestens 15 Minuten. Die Temperatur variierte dabei, lag jedoch stets bei mindestens 70 Grad. Höhere Temperaturen haben den Wissenschaftlern, die ihre Ergebnisse im European Journal of Applied Physiology veröffentlichten, zufolge keinen negativen Einfluss.

Neubildung von Gehirnzellen

Das wichtigste, was die Sauna für deine Gehirnleistung tun kann, ist die Neurogenese zu steigern. Dieses Fremdwort bezeichnet nichts anderes als den Prozess der Neubildung von Gehirnzellen. Bis in die 1990-er-Jahre ging die Wissenschaft davon aus, dass sich bei Erwachsenen keine neuen grauen Zellen mehr bilden.

Dann haben Forscher aber noch einmal genau nachgeschaut – und herausgefunden, dass das so nicht stimmt. Auch, wenn die körperliche Entwicklung bereits abgeschlossen ist, können sich noch neue Gehirnzellen bilden – aber nicht in jedem Fall. Eine solche Neubildung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Einer davon ist Sport oder eben auch ein regelmäßiger Saunabesuch.

Langzeitgedächtnis verbessern

Die kontrollierte Hitze sorgt dafür, dass mehr BDNF ausgestoßen wird. Dieser Stoff sorgt dafür, dass deine Hirnzellen wachsen. Das Protein regt aber nicht nur das Wachstum an. Es sorgt auch dafür, dass vorhandene Zelle besser geschützt werden. Jetzt fragst Du Dich sicherlich, was du von den vielen Hirnzellen hast. Nun zum einen gilt an dieser Stelle: Viel hilft viel. Je mehr Zellen du in deinem Gehirn hast, desto mehr kannst du auch lernen. Jede einzelne Zelle erhöht sozusagen deine Speicherfähigkeit. Zusätzlich verbesserst du in der Sauna aber auch dein Langzeitgedächtnis – denn du hast schließlich deine Speicherkapazität erhöht.

Stresshormon und Neurotransmitter

Ein regelmäßiger Saunabesuch kann aber nicht nur neue Gehirnzellen wachsen lassen. In der wohligen Wärme wird auch vermehrt das sogenannte Noradrenalin ausgestoßen. Dieser Botenstoff wirkt als Stresshormon und Neurotransmitter. Keine Angst, das bedeutet nicht, dass du plötzlich gestresst in der Sauna sitzt. Der vermehrte Ausstoß hat vielmehr eine sehr positive Langzeitwirkung. Er sorgt dafür, dass Du Dich besser konzentrieren kannst. Der Körper ist nämlich in der Lage, das Noradrenalin zu speichern. Kommst du in eine Situation, in du sehr aufmerksam sein musst, nutzt der Organismus den Stoff – und du bist hellwach und nimmst jedes noch so kleine Detail wahr.

Produktion von Noradrenalin anregen

Die Sauna wirkt sogar so nachhaltig auf die Produktion dieses Botenstoffes, dass einige Forscher vermuten, dass ADHS auf diese Weise gelindert werden könnte. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, produzieren nachweislich zu wenig Noradrenalin. Wird die Produktion nun angeregt, werden die Symptome deutlich gelindert. Die Wärme hat auf die Patienten eine ähnliche Wirkung wie Ritalin.

Aber auch Normalos profitieren von dem Effekt – besonders dann, wenn Konzentration gefragt ist. Denn durch Noradrenalin nimmt deine Gehirnleistung deutlich zu. Geh doch also kurz vor deiner Prüfung oder deinem nächsten Meeting mit dem Chef in die Sauna: Das entspannt und nimmer die Aufregung – und sorgt dafür, dass Du Dich besser konzentrieren kannst.

 

Kaufempfehlung: Steigerung der Gehirnleistung durch Bewegung

Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke. 

Unser Gehirn ist das wichtigste Organ: Hier wird das Denken, Empfinden, Merken und Erlernen zentral gesteuert. Trotzdem schenken wir unserem Gehirn viel weniger Aufmerksamkeit als unserem Körper. Dabei ist wissenschaftlich erwiesen: Die Verbesserung und Erhaltung der Leistungsfähigkeit unseres Gehirns ist entscheidend für ein gesundes und langes Leben. Leichtfüßig, verständlich und mit einer Prise Humor erklärt die Neurowissenschaftlerin Dr. Manuela Macedonia die positiven Auswirkungen von regelmäßiger Bewegung auf unser Gehirn auch ohne Hochleistungssport. Sie erklärt, wie wir Stresssymptomen, Übergewicht, Depressionen und Demenz vorbeugen können und beschreibt den Einfluss unserer Ernährung auf unsere geistige Leistungsfähigkeit.

 

JETZT WEITERLESEN
Was ist ein Saunaanzug?
JETZT WEITERLESEN
Entspannen in der Sauna
JETZT WEITERLESEN
Saunabaden ist beliebter denn je
JETZT WEITERLESEN
Musik zum Relaxen

 

Auch sehr interessant:

*Letzte Aktualisierung am 16.06.2021 um 15:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.