Welche Vorteile hat die Sauna für die Haut?

Saunieren hat eine ganze Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, die dem gesamten Körper zugute kommt. Auch für die Haut ist die Sauna in mehrfacher Hinsicht von Nutzen. So fördern die hohen Temperaturen die Durchblutung, wodurch unsere Haut besser mit Nährstoffen versorgt werden kann. Dies trägt dazu bei, dass unsere Haut gesund und strahlend erscheint.
Wie profitiert die Haut von der Sauna?

Wie profitiert die Haut von der Sauna?

Wenn es um Ihre Gesundheit und Schönheit geht, gibt es nichts Besseres als einen Besuch in der Sauna. Die Sauna ist ein mildes, aber sehr effizientes Verwöhnprogramm, besonders für unreine Haut. Während Sie in der Sauna entspannen, werden Ihre Poren vollständig gereinigt, und durch die Aufgüsse wird Ihre Haut optimal durchblutet. Das Ergebnis: Nach einem Saunagang strahlt Ihre Haut gesund und frisch.

Die Sauna hat den zusätzlichen Vorteil, dass Ihre Haut ihr jugendliches Aussehen behält. In der stressfreien Zeit können Sie sich vollkommen entspannen und Ihre Energiereserven wieder auffüllen. Eine Auszeit vom Stress bietet Ihnen nicht nur völlige Entspannung, sondern auch die Möglichkeit, neue Energie zu tanken. Ihr Immunsystem wird durch die trockene Hitze der Sauna gestärkt, Ihre Blutgefäße werden durch den Kalt-Warm-Reiz trainiert und Ihr Kreislauf und Stoffwechsel kommen in Schwung.

Welche Sauna ist die optimale Lösung für meine Haut?

Welche Sauna Sie besuchen, ist meist unerheblich. Es ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, ob Sie die traditionelle trockene Hitze einer finnischen Sauna oder die milde Temperatur einer Bio-Sauna oder die feuchte Umgebung eines Dampfbads bevorzugen. Die effizienteste Methode ist jedoch die finnische Sauna, bei der das Schwitzen und der Wechsel von niedrigen und heißen Temperaturen im Vordergrund stehen.

Eine gute Vorbereitung auf den Saunagang ist das A und O für die Haut

Für ein optimales Ergebnis Ihres Saunagangs sollten Sie sich gut vorbereiten. Beginnen Sie mit der Vorbereitung Ihrer Haut, wobei Sie sich auf die Problemzonen konzentrieren sollten. Obwohl die Sauna Ihre Haut reinigt, sollten Sie vor dem Saunagang duschen und ein Peeling auftragen. Auf diese Weise werden selbst die kleinsten abgestorbenen Hautzellen entfernt, was die Aufnahmefähigkeit der Haut für die therapeutischen Dämpfe der Sauna erhöht.

Bei sehr trockener Haut sollten Sie vor und nach dem Saunagang eine Feuchtigkeitslotion (bei Amazon) auf Fettbasis verwenden. Sie verhindert, dass die Haut in der trockenen Umgebung zu stark austrocknet. Akne-Patienten können von einem Gesichtsreiniger (bei Amazon) profitieren, der für fettige Haut oder Mischhaut entwickelt wurde. Nach einem Saunabesuch kann Ihre Haut empfindlich sein, daher ist es wichtig, ein Reinigungsmittel zu verwenden, das die Haut nicht noch mehr reizt.

Die erfrischende Abkühlung nach dem Saunabad

Nach dem Saunagang sollten Sie unbedingt eine kalte Dusche nehmen. Durch das Schwitzen scheidet der Körper eine beträchtliche Menge an Salz aus, das so schnell wie möglich wieder vom Körper entfernt werden muss. Um den natürlichen Säureschutzmantel Ihrer Haut zu erhalten, sollten Sie auf Duschgels und Seifen verzichten. Für die ideale Abkühlung nach dem Saunagang reicht Wasser vollkommen aus.

Zusammenfassung: Mit der Sauna zu einer gesünderen Haut

  • Bereiten Sie vor dem Saunabesuch die zu behandelnden Hautpartien vor.
  • Verwenden Sie ein geeignetes Reinigungsmittel für das Gesicht.
  • Achten Sie darauf, Ihre Poren mit einem sanftem Peeling zu aktivieren.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie reichlich schwitzen.
  • Duschen Sie sich unmittelbar nach dem Saunagang kalt ab.
  • Verwenden Sie eine hypoallergene Lotion, um Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

 

Sauna sorgt für eine verbesserte Durchblutung

Die Reduzierung eines Akneausbruchs kann durch die Erhöhung des Lymphflusses und des Blutkreislaufs erreicht werden. Durch das vermehrte Schwitzen in der Sauna wird mehr Sauerstoff und Nährstoffe in die äußerste Schicht der Haut transportiert. Als Folge der Regeneration der Hautzellen wird Ihre Haut strahlender aussehen. Diese Prozedur trägt auch dazu bei, Gesicht und Körper auf natürliche Weise mit Feuchtigkeit zu versorgen, ohne dass schädliche oder porenverstopfende Chemikalien eingesetzt werden müssen.

Sauna regt die Kollagenproduktion an

Kollagen ist das Protein, das unseren Geweben und Organen ihre Festigkeit verleiht und sie gleichzeitig geschmeidig hält. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Kollagenproduktion in unserem Körper, was dazu beiträgt, dass unsere Haut faltiger wird. Das Zusammenspiel von Hitze und Kälte in der Sauna regt die Kollagenproduktion wieder an, was zu einer geschmeidigeren und strafferen Haut führt.

Ein Saunabad ist nicht für jeden geeignet

Vermeiden Sie Saunabesuche, wenn Sie unter Rosazea oder atopischer Dermatitis leiden. Personen mit Herzproblemen sollten vor dem Saunabesuch die Zustimmung eines Arztes einholen. Das Gleiche gilt für andere Krankheiten wie zum Beispiel Kreislaufbeschwerden.

Unser Tipp: Bodylotion mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist im gesamten Körper vorhanden und besitzt die Fähigkeit, Wasser zu binden. Sie kann Falten wirksam „aufpolstern“ und ist eine wirksamste Anti-Aging-Behandlung. Die Haut enthält das Protein Kollagen, das zu ihrer Stabilität beiträgt. Zusammen mit Elastin bindet zusätzliches Kollagen die Feuchtigkeit und hilft der Haut, ihr Volumen zu erhalten. Auf diese Weise wirkt die Haut straffer.

 

JETZT WEITERLESEN
Welche Wirkung hat die Sauna auf unsere Psyche?
JETZT WEITERLESEN
So duscht man nach der Sauna
JETZT WEITERLESEN
Fußreflexzonenmassage für geplagte Füße
JETZT WEITERLESEN
Frisch geduscht in die Sauna
JETZT WEITERLESEN
Sauna: Positive Effekte beim Saunieren
JETZT WEITERLESEN
Warum ist die Abkühlung nach einem Saunagang so wichtig?

 

Auch sehr interessant:

*Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 um 12:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr. Wir können Provisionen für Käufe erhalten, die über unsere ausgewählten Links getätigt werden.