Kraftquelle für das Immunsystem: Radon-Therapiezentrum

Das Radon-Therapiezentrum im Sächsischen Staatsbad Bad Brambach nutzt die Heilkraft der stärksten Radon-Quelle der Welt. Durch den Wechsel von Kälte und Wärme regt die Hydrothermotherapie das Immunsystem an.
Radon-Therapiezentrum in Bad Brambach
Foto: djd/Sächsische Staatsbäder/T. Peisker

Radon-Therapiezentrum in Bad Brambach

(djd). Kraftquelle für das Immunsystem: Radon-Therapiezentrum. Zu den Symptomen des Post-Covids gehören unter anderem starke Erschöpfung und Konzentrationsschwäche, plötzliche Atemnot sowie Veränderungen beim Riechen, Schmecken und Schlafen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) leiden rund 37 % der Menschen, die wegen Covid 19 ins Krankenhaus müssen, unter Langzeitfolgen einer Coronavirus-Infektion.

Im staatlich anerkannten Radon-Mineralheilbad und im Sächsischen Staatsbad Bad Brambach soll ein neuartiges Therapieverfahren mit bewährten Heilmitteln Linderung verschaffen. Dort sprudelt die stärkste Radonquelle der Welt mit einer hohen Konzentration an natürlicher Kohlensäure aus dem Boden.

110 Jahre Gesundheitstradition

Die entzündungshemmenden, stoffwechselanregenden und schmerzlindernden Eigenschaften der Wettin-Quelle sind schon so lange bekannt, dass Bad Brambach in diesem Jahr sein 110-jähriges Jubiläum als Radonheilbad feiern kann. Im Hinblick auf die Symptome, die auch bei Post-Covid-Patienten auftreten, wird die Kur im Zusammenspiel mit anderen physiotherapeutischen Möglichkeiten und der reinen Luft des waldreichen Vogtlandes genutzt, um das Immunsystem wieder auf ein normales Niveau zu bringen.

Obwohl es noch keine endgültig brauchbaren Verfahren zur Behandlung von Post-Covid gibt, bietet der Beginn der Bad Brambacher Therapie natürliche, vorsichtige und nebenwirkungsfreie Therapiemöglichkeiten mit einem nachweislich wirksamen Medikament. Unter www.saechsische-staatsbaeder.de erhalten Sie weitere Informationen zu Radon-Anwendungsmethoden und Pauschalvereinbarungen.

Selbstheilungskräfte aktivieren

Das neue Radon-Therapiezentrum in Bad Brambach bietet als einziger Standort in Deutschland das gesamte Spektrum der Radontherapie an – von Trinkkuren über Inhalationen bis hin zu Bädern und Spülungen. Zur Stimulierung des Immunsystems dient auch die Hydro-Thermo-Therapie, bei der man von einem minus zehn Grad kalten Schneeraum in ein wohlig warmes Kaminzimmer wechselt. Auch diese Anwendung ist Teil eines einwöchigen Jubiläumsangebots. Sie umfasst unter anderem eine Erstuntersuchung durch einen Kurarzt, je drei Radon-Kohlensäure-Vollbäder und -Inhalationen, eine Tiefenmassage und viele weitere gesundheitsfördernde und entspannende Anwendungen.

Für die Behandlung von Long-Covid-Symptomen empfehlen die Bad Brambacher Ärzte, den Kuraufenthalt auf mindestens 14 Tage auszudehnen, um die Selbstheilungskräfte durch Schonung, Ausleitung von Schadstoffen und Anregung von Stoffwechsel und Durchblutung wirksam aktivieren zu können.

Foto: djd/Sächsische Staatsbäder/R. Dunkel

Zum neuen Behandlungsansatz gegen Post-Covid-Symptome gehört auch das Inhalieren von Radon.

 

JETZT WEITERLESEN
Drei natürliche Kraftquellen, die das Immunsystem stärken
JETZT WEITERLESEN
Saunaöle: Die natürliche Kraftquelle liegt in der Natur
JETZT WEITERLESEN
Das Immunsystem jederzeit in der Normalfunktion unterstützen

Tolle Sauna-Angebote bei Amazon online kaufen und liefern lassen!

JETZT WEITERLESEN
In die Sauna mit krankem Herz: Was ist ratsam, was ist tabu?
JETZT WEITERLESEN
Kneipp-Güsse zuhause: Einfach – effektiv – gesund
JETZT WEITERLESEN
In Bad Füssing steht die Gesundheit im Mittelpunkt – und das wohltuende Thermalwasser

 

Weitere Interessante Themen: