Saunamagazin

Die Macken der anderen Saunagäste

Wir kennen Sie alle, diese eigentümlichen Menschen, die in der Sauna sitzen. Wir haben für Sie mal (fast) alle Saunatypen beschrieben - mit einem Augenzwinkern natürlich. Kennen Sie noch andere?

Vom Labersack bis zum Naturfreund
Die Macken der anderen Saunagäste

Vom Labersack bis zum Naturfreund

Die Macken der anderen Saunagäste. In der öffentlichen Sauna ist man leider selten allein. Stets heißt es, das Vergnügen mit anderen Menschen zu teilen. Und diese anderen sind nicht immer nur nette und angenehme Zeitgenossen. In jeder Sauna finden Sie ein paar spezielle Typen. Wir von Saunazeit haben uns auf die Lauer gelegt – und für Sie neun verschiedene erkannt.

Der Labersack

„Wieder ganz schön heiß hier, oder?“ Der Labersack ist ein geselliger Mensch, aber oft alleine in der Sauna. Seinen Drang, Kontakt mit anderen Menschen zu pflegen, lebt er trotzdem offen aus. Grenzen kennt er dabei nicht. Obwohl die meisten anderen Gäste in der Sauna entspannen wollen, plaudert er munter drauf los. Er versucht wirklich jeden in ein Gespräch zu verwickeln. Schlimmer wird es, wenn zwei Labersäcke aufeinander treffen. Sie unterhalten sich auch während eines Aufgusses über das Offensichtliche – und wollen einfach nicht still sein. Dabei werden nicht selten Details ausgeplaudert, die Sie wirklich nicht interessieren. Zum Beispiel die Geschichte vom letzten Besuch beim Urologen. Flüchten Sie, ein „Pscht“ hilft hier nichts.

Der Glitschfisch

Der Glitschfisch schwitz sehr schnell und er will, dass auch Sie das wissen. Körperkontakt scheut er nicht, auch nicht in der Sauna. Wenn die Reihen beim Aufguss schon dicht gefüllt sind, sucht er sich noch ein Plätzchen, mag es noch so eng sein. Für den Glitschfisch ist das kein Problem. Der Schweiß dient ihm als Gleitmittel und er flutscht in jede noch so schmale Lücke. Falls Sie noch nicht mitbekommen haben, dass er schwitzt, wird er noch einen drauflegen: Er fasst sich genüsslich über seinen feuchten Körper – und verteilt seinen Schweiß. Überhören werden Sie das ebenfalls nicht, da sind wir uns sicher…

Der Jammerlappen

Ja, das Leben ist sehr schwer. Erst recht, wenn plötzlich Hitze dazukommt. Der Jammerlappen lässt seine Mitsaunierer nur allzu gerne daran teilhaben. „Puh, Hach“, stöhnt er unüberhörbar. Er will, dass Sie wissen, dass er leidet. Wenn Sie meinen, es hilft, den Jammerlappen zu ignorieren, dann irren Sie. Er dreht dann erst richtig auf. Besonders schlimm, weil besonders warm, wird es beim Aufguss. Mit jeder Runde steigert er die Lautstärke seines Stöhnens. Und wenn er wieder in die Kälte tritt, kommentiert er das mit einem lauten „Uh“.

Der Spritzige

Der Spritzige ist der richtig unangenehme Bruder des Glitschfisches. Auch er schwitzt stark und alle sollen wissen, dass er kurz davor ist, zu verglühen. Wie er das macht? Nun er stellt sich in den Vorraum der Sauna, schüttelt sich und besprüht die anderen Gäste mit seinen Schweißtropfen. Als ob das nicht schon eklig genug wäre, beginnt er auch noch damit, seinen Körper mit seinen Händen abzufahren. Auch dabei verteilen sich seine Körpersäfte zur Freude aller im Raum. Besonders toll ist es, wenn der Spritzige über eine starke Körperbehaarung verfügt. Je dichter sie ist, desto mehr Schweiß kann er verspritzen. Nehmen Sie Reißaus.

Der Gaffer

In der Sauna sind wir alle nackt. Wir präsentieren unseren Körper mit all seinen Makeln einer kleinen Öffentlichkeit. Der Gaffer hat nur darauf gewartet. Er sitzt genüsslich, wohl umhüllt von einem Handtuch, auf der Holzbank und wartet, wer da so kommt. Jeder Neuankömmling wird genüsslich gemustert, von oben bis unten. Das besondere Interesse des Gaffers gilt stets der Körpermitte. Hier bleibt sein Blick eine Weile haften. Das Anschauungsobjekt soll ruhig merken, dass sein prüfender Blick gerade die Größe des eigenen Gemächst abschätzt. Das stört den Gaffer nicht, er ist ja umhüllt – und den anderen Gästen unbekannt.

Die Männerrunde

Die Männerrunde ist gesellig und sich selbst genug. Den größten Teil ihres Saunatages verbringen die Herren an der Bar, nicht selten mit einem Weizenbier in der Hand. Hier haben sie die Gelegenheit, die anderen Gäste zu beobachten und ihr Verhalten zu kommentieren. „Der Horst ist aber auch ganz schön dick geworden“. Trotzdem zieht es die Herren bisweilen in die Hitze. Am liebsten besuchen sie den härtesten Aufguss. Die Saunabank wird zur Bühne für ihre Diskussionen über Gott und die Welt. Auch die Anwesenheit des Saunameisters stört sie nicht. Stoppen kann sie erst die Hitze. In der zweiten Runde sind die Herren meist verschwunden.

Der Präsentator

Der Präsentator ist gerne nackt. Er will Ihnen zeigen, was er hat. Deswegen setzt er sich, so wie Gott ihn geschaffen hat, auf ein kleines Handtuch. Die Holzbank ist sein Laufsteg, auf dem er auch sein Allerheiligstes präsentieren möchte. Also spreizt er die Beine und gibt so den Blick auf sein Gemächt frei. Der Gaffer ist ihm dabei ein willkommener Mitschwitzer, schließlich genießt er diesen atemberaubenden Ausblick besonders gerne. Auch außerhalb der Schwitzhütte zeigt der Präsentator gerne, was er hat – und legt sich breitbeinig auf die Liege. Die Blicke der anderen sind ihm dabei hochwillkommen, vor allem Frauen dürfen gerne gucken.

Die Jurorinnen

Die Jurorinnen treten stets im Rudel und gerne gut verhüllt auf. Wie der Gaffer mustern sie die übrigen Badegäste eingehend – und diskutieren was sie sehen. „Schau nur hin, die Brüste hängen ja fast bis zum Bauchnabel“. Das meiste Interesse erregen die Geschlechtsgenossinnen der Jurorinnen. Denn es geht ihnen darum, zu vergleichen – und die Makel der anderen aufzudecken. Selbst verhüllen sich die Jurorinnen aber gerne so weit es geht. Ein hochgeschlossener Bademantel ist genauso Pflicht wie ein umhüllendes Badehandtuch. Schließlich soll der Gaffer nichts zu sehen bekommen.

Der Naturfreund

Der Naturfreund ist wie alle anderen Saunagäste nackt. Er will aber nichts präsentieren, sondern erfreut sich einfach der Natürlichkeit. Schließlich kamen wir alle nackt auf die Welt und warum sollten wir uns da verhüllen. Der Naturfreund lehnt Hüllen im Saunabad rigoros ab, das gilt auch für die Bar. Auch hier sitzt er so wie Gott ihn geschaffen hat. Die Blicke der anderen stören ihn nicht, interessieren ihn aber genauso wenig. Weil er sehr auf seine Gesundheit bedacht ist, turnt er auch gerne. Natürlich legt er sich für diese Übungen kein Handtuch um seine Hüften – auf das es alle baumeln sehen.

Kennen Sie noch weitere Zeitgenossen? Dann freuen wir uns auf Ihre Kommentare.

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Welches Handtuch für die Sauna?
ERFAHRE MEHR ÜBER
Als Raucher in die Sauna?
ERFAHRE MEHR ÜBER
Warum darf ich mein Handy nicht in die Sauna mitnehmen?

 

Kauftipp der Redaktion* Ideale Geschenkideen für den Saunagänger

Lashuma Sauna Salz Mango - Pfirsich mit Jojobaöl, Körperpeeling 400 g*
Lashuma Wellnessmanufaktur e. K. - Badartikel
10,99 EUR

 

Mehr interessante Themen

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

*Letzte Aktualisierung am 22.09.2019 um 15:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

 

Anzeigen

Luxus erleben mit greatdays.de ChocolateMassage6  
Sie möchten Saunazeit unterstützen? Wir verwenden sogenannte "Affiliate-Links". Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, werden wir mit einer Provision beteiligt. Natürlich fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an! Das Saunazeit Team bedankt sich bei allen Lesern für ihre Unterstützung.
 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER

 

Anzeigen

Luxus erleben mit greatdays.de ChocolateMassage4  
Sie möchten Saunazeit unterstützen? Wir verwenden sogenannte "Affiliate-Links". Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, werden wir mit einer Provision beteiligt. Natürlich fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an! Das Saunazeit Team bedankt sich bei allen Lesern für ihre Unterstützung.

Hier können Sie aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selbst einen neuen Beitrag zum Thema verfassen. Unser System erlaubt das Hochladen von Bildern, Videos, Audios und andere Dateitypen.

Foto- und Bilddateien
 
 
 
Audio- und Videodateien
 
 
 
Andere Dateiformate