Anzeige
Sauna Infos

Warum soll man nackt in die Sauna gehen?

Saunaneulinge sind sich oft nicht sicher, ob der nackte Aufenthalt in der Saunakabine Pflicht oder nur Option ist. Auch das eigene Schamgefühl spielt eine Rolle aber auch mögliche hygienische Probleme oder sogar die Frage, ob durch synthetische Badesachen in der Sauna gesundheitliche Schäden drohen. 

Warum soll man nackt in die Sauna gehen
Warum soll man nackt in die Sauna gehen

Geht man wirklich nackt in die Sauna, oder kann ich mich mit einem Handtuch verhüllen?

Warum soll man nackt in die Sauna gehen? Oft haben Menschen eine gewisse Scheu, sich fast nackt in die Saunakabine zu setzen. Dieses Gefühl, von anderen Saunagästen vermeintlich beobachtet zu werden, ist jedoch unbegründet und für langjährige, passionierte Saunabesucher überhaupt kein Thema. Die meisten Saunakabinen sind ohnehin nur schwach ausgeleuchtet, sodass andere Menschen überhaupt nicht gut gesehen werden können.

Ein Anstarren anderer Saunabesucher sollte alleine schon aus Höflichkeitsgründen unbedingt vermieden werden. Öffentliche Saunaanlagen sind zumeist textilfreie Zonen und das aus gut nachvollziehbaren, hygienischen Gründen. Damit ist keinesfalls gemeint, dass Saunabesucher überall nackt herumlaufen müssen, sondern lediglich, dass keine Badebekleidung getragen werden darf. Deshalb haben Bikini oder Badehose im Saunabereich auch nichts zu suchen.

Pilze, Bakterien und andere Krankheitserreger lieben menschlichen Schweiß 

Nacktheit ist also nur in der Saunakabine selbst erforderlich. Synthetische Badesachen würden durch die Hitze in der Sauna ausdünsten, was für andere Besucher nicht gerade angenehm ist. In der Saunakabine schwitzen die meisten Menschen sehr stark, sodass sich der Schweiß auch sehr schnell in der Badebekleidung ansammeln und stauen würde. Schädliche Pilze könnten sich explosionsartig vermehren, auch eine unerwünschte Bakterienbildung wäre die Folge.

Bakterien und Pilze würden im angestauten Schweiß der Badebekleidung optimale Bedingungen finden, um zu wachsen und sich zu vermehren. Sich dann noch nach dem Saunagang mit der total verschwitzten Badebekleidung in ein Tauchbecken zu begeben, würde zusätzlich erhebliche hygienische Probleme für andere Saunabesucher verursachen.

Kauftipp* der Redaktion – ZOLLNER Bademantel mit Schalkragen

Mit diesem wunderschönen soften Schalkragen-Bademantel erleben Sie Geborgenheit und Eleganz im Schwimmbad, Spa oder nach der Dusche zu Hause. Kuscheln Sie sich ein in das hautfreundliche Baumwoll-Material, welches durch seine extreme Saugfähigkeit und gute Feuchtigkeitsaufnahme auffällt. 

Lese auch: Welches Handtuch für die Sauna

Das konsequente Weglassen von Badebekleidung vermeidet hygienische Probleme

Wer sich partout weigert, Badehose, Bikini oder andere Badebekleidung in der Saunakabine abzulegen, muss damit rechnen ermahnt zu werden oder wird sogar aufgefordert, die Sauna zu verlassen. Vor dem Eintritt in die Saunakabine sollte der Körper gründlich vorgereinigt werden. In der Sauna sollte ein ausreichend großes Hand- oder Badetuch auf dem gewählten Platz ausgebreitet werden. Dabei ist natürlich darauf zu achten, dass anderen Saunabesuchern noch genug Platz verbleibt. Stets sollte das Saunatuch so platziert werden, dass kein Schweiß aufs Holz gelangen kann, denn dies ist ebenfalls ein wichtiger hygienischer Aspekt. Wer dennoch Bedenken vor den Blicken anderer Saunagäste hat, kann sich zusätzlich ein zweites Tuch um den Körper wickeln. Vor allem Frauen in der gemischten Sauna machen häufiger von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Ebenfalls interessant: Packliste für die Sauna

Die wenigen Ausnahmen für Badebekleidung in der Saunakabine

Es gibt jedoch auch einige Ausnahmen von dieser ansonsten üblichen Regel, eine Saunakabine grundsätzlich nur nackt aufzusuchen. So finden beispielsweise regelmäßig Saunameisterschaften, auch Weltmeisterschaften statt. Hier betreten die Teilnehmer die Saunakabine grundsätzlich in Badebekleidung, weil in der Regel viele Zuschauer und auch Medien anwesend sind, welche ausgiebig filmen oder Fotos machen. Es gibt aber auch einen Trend in großen bis sehr großen Saunaanlagen, wo Menschen mit einem hohen Schamgefühl die Möglichkeit geboten wird, eine Saunakabine ausnahmsweise in Badebekleidung betreten zu dürfen. Von diesen Angeboten machen insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund Gebrauch, deren Religion es häufig verbietet, dass sich beide Geschlechter gleichzeitig ohne Badebekleidung in einer Saunakabine aufhalten.

ERFAHRE MEHR ÜBER
Was ist ein Sauna Filzhut?
Lese auch: Textilsauna in Deutschland
Kauftipp* der Redaktion – wohnTRAUM24 XXL-Frottiertuch

Zum Sport oder in die Sauna, für den Urlaub am Strand, beim Wellness oder einfach für den Alltag, dieses extra große Handtuch ist immer ein zweckmäßiger Begleiter! Erhältlich in 7 brillanten Farben mit edler Stickerei.

Auch interessant: Deutsche Aufguss Meisterschaft

Ist es dir unangenehm, nackt in eine öffentliche Sauna zu gehen?

Weitere interessante Themen:

(* = Affiliatelinks/Werbelinks) Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

*Letzte Aktualisierung am 23.04.2019 um 16:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

 

DAS INTERESSIERT ANDERE SAUNAZEIT LESER