Tattoo Pflegetipps für die Sauna

Lesezeit ca. 3 Minuten Tattoo Künstler möchten, dass Ihr Tattoo perfekt abheilt und keine Narben hinterlässt. Deshalb sollten Sie die Ratschläge zur Heilung und Pflege Ihres Tattoos  von Ihrem Tätowierer annehmen. Denn er ist der Profi und hat Erfahrungen, was das Beste für Dein Tattoo ist.
Tattoo Pflege für die frisch tätowierte Haut

Tattoo Pflege für die frisch tätowierte Haut

Damit Ihr den nächsten Saunabesuch bald wieder voll genießen könnt, haben wir für euch 12 wertvolle Pflegetipps zusammengestellt.

Pflegetipp Nr.1

Entfernen Sie am Tag nach der Tätowierung Ihren Verband. Waschen Sie die Stelle mithilfe einer neutralen pH-Seife (antibakteriell) und lauwarmem Wasser ab. Zum Abtrocknen verwenden Sie ein frisches Handtuch oder ein sauberes Papiertuch. Wichtig ist jedoch, dass alles was Sie mit dem Tattoo in Kontakt bringen, sauber sein muss. Das gilt auch für Kleidung und Bettwäsche. Achten Sie dabei auch darauf, dass Haare von Tieren wie Katzen und Hunde nicht das Tattoo berühren. Tiere tragen Keime mit sich und können ein Infektionsfaktor sein, wenn Sie nicht aufpassen.

Pflegetipp Nr.2

In den ersten paar Tagen wird Ihre Tätowierung eine Flüssigkeit bilden. Diese kann in der Regel klar oder farbig sein, wie Ihr gestochenes Tattoo. Aber machen Sie sich keine Sorgen, das ist am Anfang ganz normal. Der Körper weist dadurch die überschüssige Tinte zurück.

Pflegetipp Nr.3

Auf dem Markt bekommen Sie spezielle Tattoo Salben, diese tragen Sie nach dem Waschen auf Ihre gestochene Haut auf. Bei der Heilung ist es wichtig, dass Tattoo immer leicht feucht zu halten. Bei trockener Haut könnte die Tätowierung schlechter heilen und auch die Qualität der Arbeit wird beeinträchtigt. Deshalb sollten Sie immer eine heilende Creme in einer dünnen Schicht auf die Tätowierung auftragen.

Pflegetipp Nr.4

Wenn Sie das frische Tattoo berühren, waschen Sie vorher gründlich Ihre Hände. Gleiches gilt auch vor dem Auftragen der Creme oder Salbe.

Pflegetipp Nr.5

Wenn die Hautstelle juckt, dann sollten Sie nicht daran kratzen. Juckende Haut und Verkrustungen sind ein Teil des normalen Heilungsprozesses. Es ist sogar sehr wichtig, dass sich die abgestorbene Haut des Tattoos ablöst.

Pflegetipp Nr.6

Beachten Sie die Abheildauer und vermeiden Sie Saunagänge, Schwimmbäder, Meerwasser und Sonnenstudios. Natürlich können Sie duschen, aber vermeiden Sie den direkten Wasserstrahl auf Ihr Tattoo. Vermeiden Sie auch das Abrubbeln, Rasieren oder auch Wachsen der Hautstelle, bis diese vollständig abgeheilt ist.

Pflegetipp Nr.7

Ein Tattoo ist immer eine offene Wunde, deshalb sollten Sie auch auf Krafttraining und Fitnessbesuche verzichten. Durch den Körperschweiß könnte die Heilung erschwert werden.

Pflegetipp Nr.8

Vermeiden Sie direkte Sonnenbestrahlungen bei frischen Tattoos. Die UV-Strahlen können die Intensität der Farben reduzieren und das gestochene Bild verschlechtern. Das ultraviolette Licht der Sonne greift die Haut an und das Tattoo verliert an Intensität der Farbe. Im schlimmsten Fall kann es auch verwischen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich nach der Narbenbildung und auch danach immer mit einem Sonnenschutz eincremen.

Pflegetipp Nr.9

Je nach Größe, Hautstelle und Hauttyp dauert die Abheilung zwischen 2 und 3 Wochen. Ein einfacher Schriftzug heilt schneller als ein großes Farbtattoo auf dem Rücken.

Pflegetipp Nr.10

Sobald das Tattoo vollständig abgeheilt ist, müssen Sie es weiterhin mit Feuchtigkeit versorgen. Verwenden Sie täglich eine Milch oder Körperbuttercreme, um die Elastizität der Haut zu behalten.

Pflegetipp Nr.11

Wenn Sie auf der Haut Rötungen, starken Geruch oder Eiter entdecken, informieren Sie sofort Ihren Tätowierer oder gehen Sie gleich zu einem Arzt oder Dermatologen. Aber in der Regel kommt es sehr selten vor, dass eine allergische Reaktion der Tinte oder der Creme hervorgerufen wird.

Pflegetipp Nr.12

Damit Sie lange Freude an ihrem Tattoo haben, verwenden Sie nach der Hautregeneration immer regelmäßig eine Feuchtigkeitscreme um das Austrocknen der Haut zu verhindern.

 

Kaufempfehlung: Hustle Butter Deluxe

Vor allem die Hustle Butter Deluxe dient als Vorpflegeprodukt und bereitet die Haut optimal auf das Tattoo vor. Sie verleiht der Haut Samtigkeit und Geschmeidigkeit. Tattoo-Künstler verwenden sie daher auch während des Stechens als Gleit- und Schmiermittel. So können Schwellungen, Rötungen und Blutungen während des Stechens sofort vermindert werden. Durch die Zusammensetzung der natürlichen Inhaltsstoffe ist es auch für die Tattoo-Nachsorge sehr gut geeignet. Bei der Hustle Butter handelt es sich um 100 % natürliche und biologische Inhaltsstoffe, sie ist sowohl frei von Mineralöl als auch von tierischen Produkten und daher auch für Veganer geeignet. Mit der Hustle Butter Deluxe wird ein schneller Heilungsprozess und damit ein bestmögliches Endergebnis gefördert. Durch eine sorgfältige Tattoo-Pflege mit der Hustle Butter wird die Entstehung von Infektionen oder Schorf verhindert.

Hustle Butter Deluxe - 1oz (ca. 28g) - vegane Tattoopflege, Tattoocreme*
  • 100 % natürliches, organisches und veganes Produkt.
  • Kann vor, bei und nach dem Tätowieren verwendet werden.
  • Stencils werden nicht entfernt.

 

Mehr zum Thema Sauna:

Haftungsausschluss: 
Die in diesem Artikel beschriebenen Hautpflegeempfehlungen sind die persönlichen Meinungen des Autors. Saunazeit ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Eignung oder Gültigkeit von Informationen zu diesem Artikel. Die Informationen, Fakten oder Meinungen, die in dem Artikel erscheinen, spiegeln nicht die Ansichten von Saunazeit wieder und die Redaktion übernimmt keine Verantwortung oder Haftung dafür.

*Letzte Aktualisierung am 7.03.2021 um 16:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

Tags zu diesem Beitrag
Pflegetipps, Tätowierung, Tattoo