Anzeige
Shisha Streetwear Boys
Wissenswertes

Wedeltechniken in der Sauna

Welchen Zweck erfüllen Wedeltechniken in der Sauna?

Welchen Zweck erfüllen Wedeltechniken in der Sauna?

Wedeln in der Sauna erfüllt einen bestimmten Zweck. Es intensiviert die Düfte der aromatischen Öle, die dank des Aufgusses zum Einsatz kommen. Mittlerweile sind Saunameister nicht die Einzigen, welche korrekte Wedeltechniken beherrschen. Auch private Saunabesitzer eigenen sich das Wacheln an. Dabei handelt es sich um ein Synonym des Wedelns. Schließlich dominieren in der Wärmekabine die Gesetze der Physik. Durch Verdunstungen entsteht Kälte. Somit sinkt die Wärmetemperatur. Allerdings besteht das Ziel in der Sauna darin, die Temperatur möglichst hoch zu halten. Diese lässt sich mithilfe unterschiedlicher Methoden erhöhen.

Der Aufguss erzeugt den bekannten Saunadampf. Dieser verwandelt sich wiederum in einen Niederschlag, welcher sich auf die Haut der Saunabesucher niederlegt. Bei diesem Prozess wird Wärmeenergie freigegeben. Sie ist jedoch zuvor während der Verdunstung auf dem glühenden Saunagesteine verbraucht worden.

   

Kühlung für den Körper

Der Schweiß, welcher sich auf dem größten Sinnesorgan der Saunagäste bildet, übernimmt die natürliche Kühlfunktion. Wenn jedoch die Luftfeuchtigkeit im Raum schlagartig zunimmt, macht der Kühlungseffekt eine Pause. Dadurch überkommt Saunagäste kurzzeitige das Gefühl eines Temperaturanstieges. Allerdings bestätigt das im Raum hängende Thermometer diesen Effekt nicht. Dieser Prozess hat sich während des Wedelns als vorteilhaft erwiesen. Wenn das Handtuch oder der Fächer durch die Luft fliegen, steigt die Ausgleichsschicht der Temperatur auf der Haut der Saunagäste. Sie trägt ebenso den Namen Isolationsschicht. Diese ist zwischen vier und acht Millimetern dick. Dank des Vorgangs sinkt nicht mehr die Wärmeübertragung auf der Hautoberfläche. Deshalb empfinden Saunagenießer in diesem Augenblick die Wärmekabine als einen noch heißeren Ort.

Wedeltechniken für die Privatsauna

Die Wedeltechnik, die den Name Propeller trägt, gehört zu der bekanntesten Art des Wedelns. In der kleinen Privatsauna genügt dafür Saunafächer. Allerdings spielt die Wedeltechnik eine untergeordnete Rolle. Das Hauptziel liegt in der optimalen Verteilung des Aufgussdampfes.

   
Saunagut® Aufgussfächer Esche*

Arten von Wedeltechniken

In der Praxis dominiert die Segel- sowie die Propellertechnik. Daneben existieren noch weitere Techniken. Allerdings verfügen diese keineswegs über eine nennenswerte Bezeichnung. Sämtliche Saunameister erschaffen ihre eigenen Techniken. Dabei gehen sie nach der Methode namens Versuch und Irrtum vor. Dadurch passen sie ihre Wedeltechniken kontinuierlich an.

Wedelritual in der Sauna

Ob die jeweilige Technik gut ankommt, lesen Saunameister an den Gesichtsausdrücken ihrer Gäste ab. Der Showeffekt spielt in diesem Zusammenhang die Hauptrolle. Es existiert keine ausgefallene Wedeltechnik. Das Ziel besteht darin, die erwähnte Isolationsschicht zu zerstören und auf diese Weise das Wärmeempfinden der Gäste zu intensivieren. Somit gibt es keine korrekte oder unerwünschte Wedeltechnik. Es ist alles erlaubt, was bei den Saunabesuchern mit Freude empfanden wird.

Differenzen spiegeln sich im Hitzeempfinden. Die Temperaturhöhe hängt jedoch von der Saunaart ab. Russische Wärmekabinen zeichnen sich durch eine hohe Hitze aus. 120 Grad Celsius sind in diesen Wellnessoasen die Regel. Aus diesem Grund benötigen Saunabesucher bei dieser Saunaart in der Regel keine Wärmesteigerung.

   

Darüber hinaus erzielt ein Schlagen mit Birkenzweigen ebenso die dargestellte Erhöhung des Wärmeeffekts. Allerdings kommt diese Methode in der Praxis selten zum Einsatz. Schließlich gehören die Birkenzweige zur Finnischen Wärmeoase. Deshalb genießen sie keinen Wedeleinsatz.

Das Geheimnis liegt in einer regelmäßigen Übung

In der Sauna hängen Ästhetik und Wedeltechnik miteinander zusammen. Diejenigen, die zum ersten Mal mit dem Wedeln in Berührung kommen, starten mit dem Propeller. Diese Technik punktet mit ihrer Einfachheit. Nach dem Aufguss vollführen Saunameister eine kreisende Bewegung unterhalb der Decke mit dem passenden Wedeltuch. Auf diese Weise wandert der Dampf in die unteren Bereiche. Er erfüllt somit die komplette Kabine. Allerdings sollte diese Wedeltechnik rücksichtsvoll ausgeführt werden. Kleine Räume erfordern ein umsichtiges Wedeln.

Sauna Wedeltuch*

Die Segeltechnik zählt zu den sanfteren Formen des Wedelns. Das Tuch fungiert als gespanntes Segel. Anschließend bewegen es Saunameister abwechselnd seitlich hin und her. Diese Bewegung verteilt den Dampf auf eine sanfte Art im Raum. Der Geruchssinn erfährt währenddessen eine einzigartige Stimulation. Saunafächer funktionieren auf eine ähnliche Weise. Leicht fächelnde Bewegungen verteilen nicht nur den Aufgussdampf in der Wärmekabine, sondern schichten ebenso die warme Luft nur geringfügig um.

Finnsa Aufguss-Wedelsegel*

Kombinationen der unterschiedlichen Wedeltechniken

Kombinationen der Wedeltechniken erfreuen sich unter den Saunagästen einer großen Beliebtheit. Das liegt an ihrer Ästhetik. Eine einstudierte Choreografie sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt auch für unterschiedliche Umverteilungen der warmen Luft. Wenn die Wärmekabine über eine ausreichende Größe verfügt, vollführen Saunameister Propellertechniken nicht nur über ihrem Kopf, sondern auch rund um den Körper.

Außerdem sind die Propellerbewegungen nicht die einzige Bewegungsform. Kreise oder das Unendlich-Zeichen garantieren eine optimale Umschichtung der heißen Luft. Darüber hinaus punkten sie mit ihrer besonderen Optik. Im Hinblick auf die Vielfalt existieren keine Grenzen. Das Geheimnis liegt in einer regelmäßigen Übung sowie in einem ständigen Experimentieren.

Aufgussfahne für hohe Luftbewegungen

Die Wedelfahne bietet ebenso einen ausreichenden Raum zum Experimentieren. Sie ist einfach anzuwenden und schichtet dennoch die Raumluft effektiv um. Mit der Fahne schwenken Saunameister hin und her. Wedelfahnen eignen sich insbesondere für hohe Luftbewegungen.

Alternative für kleine Räume – der Wedelring

Personen, die lieber eine einfache Wedeltechnik ohne einen großen Aufwand bevorzugen, nutzen einen Wedelring. Dabei handelt es sich um einen speziellen Aufguss-Wedelring, dessen Durchmesser bei 60 Zentimetern liegt. Darüber hinaus verfügt der Ring über einen praktischen Frottierbezug. Dieses Wedel-Werkzeug erfordert keinen Kraftaufwand. Ausgefallene Wedeltechniken sind bei der Nutzung des Wedelrings ebenso unnötig. Dieses Werkzeug funktioniert jedoch in jeder Sauna.

   
Sauna Wedelring klein*
Sauna Wedelring klein - Wedeltuch für einfache Aufgüsse ohne Kraftaufwand*
  • intensive Aufgüsse ohne aufwendige Wedeltechnik
  • ideal für jede Sauna
  • bestickter Frottierbezug, 340g/m², weiß, 100% Baumwolle
  • Holzring aus Schichtholz-Profil 20 x 10 mm

Sämtliche Wedelwerkzeuge erlauben unterschiedliche Wedeltechniken. Sie sorgen für verschiedene Umschichtungen der Wärme. Die Wahl des Wedelobjekts hängt von den Vorlieben der Saunagäste und der Meister ab.

 

Aufguss-Wedeltechniken von SAUNAGUT ®

Weitere Informationen erhalten Sie bei „SAUNAGUT“

 

ERFAHRE MEHR ÜBER
Die richtige Hautpflege nach der Sauna
ERFAHRE MEHR ÜBER
Schneeballaufguss in der Sauna
ERFAHRE MEHR ÜBER
So duscht man nach der Sauna
ERFAHRE MEHR ÜBER
Warum uns Sauna gut tut

 

Weitere interessante Themen

 

*Letzte Aktualisierung am 25.02.2020 um 17:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr.

Schreiben sie uns Ihre Meinung