Starke Bauchmuskeln sind für einen gesunden Rücken wichtig

Es gibt Rückenschulen und Rückentraining, und alle diese Maßnahmen sind durchaus sinnvoll. Doch ein schmerzfreier Rücken braucht auch eine gute Bauchmuskulatur, weiß Wirbelsäulenexperte Dr. Reinhard Schneiderhan
Starke Bauchmuskeln sind für einen gesunden Rücken unerlässlich
© ammentorp / 123rf.com

Starke Bauchmuskeln sind für einen gesunden Rücken unerlässlich

(lifePR). Es ist schwer zu glauben, aber es ist wahr: Bis zu 90 Prozent aller Rückenprobleme könnten mit einer kräftigen Muskelkorsett verhindert werden. Nicht umsonst bieten die meisten Krankenkassen deshalb Rückenschulen und andere Programme an. Eine gut trainierte Rückenmuskulatur hält uns aufrecht und schützt die Bandscheiben und Wirbelgelenke.

„Bei all dem Fokus auf den Rücken dürfen wir aber die Front nicht vergessen“, sagt Wirbelsäulenexperte Dr. Reinhard Schneiderhan vom gleichnamigen Medizinischen Versorgungszentrum in München-Taufkirchen. „Denn sonst besteht die Gefahr von so genannten muskulären Dysbalancen, und dieses Ungleichgewicht kann auch zu schmerzhaften Problemen führen.“

Core-Muskulatur: In der Mitte liegt die Kraft

Die größte Rolle spielen dabei die Muskeln in der Körpermitte, auch Core genannt. Dieser Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet Kern. Diese Core-Muskeln, zu denen die Bauch- und Rückenmuskeln gehören, balancieren unseren Körper ständig aus, ohne dass wir es merken. Dabei arbeitet sie immer als Duo. Während ein Muskelstrang zieht, gibt sein Gegenstück nach und hält und umgekehrt. „Dieses komplizierte System kann aber nur funktionieren, wenn alle Muskelbeteiligten gleich stark und kräftig sind“, sagt Dr. Schneiderhan. Sonst agieren nur die starken Muskeln und die schwachen schalten sich ab. Die logische Folge sind Rückenschmerzen, die früher oder später auftreten.“

Die Schreibtischtäter

Bei vielen Menschen ist dieses Zusammenspiel leider gestört. Von diesem Ungleichgewicht ist eine große Gruppe besonders häufig betroffen: Schreibtischtäter. Millionen von Menschen hocken stundenlang an ihren Computern, mit gebeugtem Rücken und nach vorne gebeugten Schultern. Diese Haltung führt dazu, dass der gerade Bauchmuskel verkümmert und gleichzeitig die Rückenmuskeln überdehnt werden.

„Zu den Risikopatienten gehören Menschen, die einen Bierbauch vor sich hertragen“, sagt der Rückenexperte. „Die darunter liegenden Bauchmuskeln sind zu schwach, um ihre wichtige Halte- und Schutzfunktion noch erfüllen zu können. Das Gewicht des Bauches zieht die Lendenwirbelsäule nach vorne. Kreuzbein und Beckenring geben nach, der Hüftbereich verschiebt sich nach hinten und die Lendenwirbelsäule wird falsch belastet. Auch hier sind Rückenschmerzen meist nur eine Frage der Zeit.“

Cor-Training

Regelmäßiges Training der Körpermitte, auch Coretraining genannt, ist die beste Gegenmaßnahme. Das ist keine Herkulesaufgabe. Schon dreimal pro Woche 20 Minuten reichen aus. Eine der besten Übungen, um die gesamte Körpermitte zu trainieren, sind die so genannten Planks, die in vielen verschiedenen Varianten ausgeführt werden können. Einsteiger beginnen mit der einfachen Variante.

Man begibt sich in die Liegestützposition, wobei die Arme ausgestreckt sind und die Handflächen so auf dem Boden liegen, dass sie sich unter den Schultern befinden. Der ganze Körper bildet eine gerade Linie. Diese Position sollte nach Möglichkeit 30 Sekunden lang gehalten werden. Fortgeschrittene können die Übungen auch auf die Ellbogen gestützt durchführen. Tipp! Auf Youtube finden Sie zahlreiche Videos für Anfänger und Fortgeschrittene. Einfach „Coretraining“ in die Suchmaske eingeben.

„Zusätzlich zum Core-Training empfehle ich, sich täglich mehr zu bewegen“, sagt Dr. Schneiderhan. Spazierengehen, Joggen, zügiges Gehen, Schwimmen, Radfahren, Skilanglauf im Winter und Inlineskaten im Sommer. Die Auswahl ist riesig und jeder sollte etwas finden, das Spaß macht. Wer sich regelmäßig und viel bewegt, wird schnell merken, wie gut das nicht nur für die Rückengesundheit, sondern auch für die Seele ist.

Über Dr. Schneiderhan GmbH – MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Im Jahr 1993 ließ sich Dr. Reinhard Schneiderhan als Orthopäde nieder. Seit 1996 hat sich die MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen als interdisziplinäres Kompetenzzentrum für Wirbelsäulenschmerzmedizin auf die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen spezialisiert. In den vier medizinischen Versorgungszentren am Standort München/Taufkirchen arbeiten insgesamt 12 Ärzte aus den Bereichen Orthopädie und Schmerztherapie, Neurochirurgie, Neurologie, diagnostische Radiologie, Allgemeinmedizin sowie physikalische und rehabilitative Medizin in einem interdisziplinären Team zusammen.

Für den Patienten wird ein individuelles Konzept für die bestmögliche Behandlung entwickelt, nach dem Prinzip: „So viel wie nötig, so wenig und so schonend wie möglich.“ Bei vielen minimalinvasiven Behandlungen ist die MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen Vorreiter in Europa und gehört mit über 40.000 durchgeführten minimalinvasiven Wirbelsäuleneingriffen zu den erfahrensten Spezialisten in Europa.

 

Kauftipp: Tiefenmuskulatur Training

Für eine starke Tiefenmuskulatur brauchen Sie ein spezielles Training. Mit Bodyweight-Training, d.h. Eigengewichtsübungen, sowie Übungen aus dem Functional Training können Sie die Tiefenmuskulatur gezielt stärken.

  • 118 Übungen in 8 Leveln und Partner-Workouts
  • Anschauliche Fotos mit verständlichen Erklärungen
  • Alle Übungen mit Angabe der Muskelgruppen
  • Trainingsprogramme für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Theoretische Grundlagen mit anatomischen Abbildungen
  • Übungen für das Training zuhause oder im Sportstudio, mit oder ohne Hilfsmittel

Dr. Schneiderhan GmbH – MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen
Eschenstraße 2
82024 München/Taufkirchen, Deutschland
+49 89 6145100
presse@orthopaede.com
https://www.orthopaede.com

Eine Pressemitteilung von Dr. Schneiderhan GmbH – MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen- Quelle: (lifePR)

 

JETZT WEITERLESEN
In der Regel Rückenschmerzen
JETZT WEITERLESEN
Sauna gegen Rückenschmerzen
JETZT WEITERLESEN
Salzhaltiger Heilschlamm für Hautprobleme und Gelenkschmerzen
JETZT WEITERLESEN
Tipp: Das hilft bei Wadenkrämpfen in der Nacht
JETZT WEITERLESEN
Sauna nach dem Sport
JETZT WEITERLESEN
Die Infrarot-Wärmekabine – Regenerationsoase für sportlich Aktive bis ins hohe Alter

 

*Letzte Aktualisierung am 5.02.2023 um 12:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr. Wir können Provisionen für Käufe erhalten, die über unsere ausgewählten Links getätigt werden.

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein