In der Regel Rückenschmerzen

„Ich hab‘ Rücken“ heißt es für viele Frauen. Und dabei ist nicht die Rede von einem unangenehmen Zwicken im Rücken, die Schmerzen treiben die Betroffenen oft schier zur Verzweiflung.
Wie Endometriose und Rückenprobleme zusammenhängen
© Fokus / 123rf.com

Wie Endometriose und Rückenprobleme zusammenhängen

(lifePR) Bremervörde. Viele Frauen glauben, dass Regelbeschwerden, die „häufig“ auftreten, normal sind. Möglicherweise ist Endometriose, eine ernstere gynäkologische Erkrankung, die Ursache für die Beschwerden. Deshalb ist eine ärztliche Abklärung unerlässlich. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. erklärt, was Sie tun können, wenn nicht nur Ihr Unterleib, sondern auch Ihr Rücken leidet (Kampagne für einen gesunden Rücken).

Endometriose ist eine Krankheit mit vielen Gesichtern: Während manche Patientinnen nur geringe Beschwerden verspüren und ihren Alltag weiterführen können, würden andere aufgrund der unerträglichen Qualen lieber den ganzen Tag im Bett verbringen. Auch Endometriose kann zu diesem Symptom führen, obwohl unzureichende Bewegung und langes Sitzen die offensichtlichsten Ursachen für einen schmerzenden Rücken sind.

Endometriose: weit verbreitet, aber kaum erkannt

Endometriose ist eine chronische Erkrankung, von der weltweit viele Frauen betroffen sind, häufig ohne dass sie es wissen. Normalerweise kleidet eine Schleimhautschicht, das so genannte Endometrium, das Innere der Gebärmutter aus. Während der Menstruation löst sich diese Schicht ab und verlässt den Körper. Bei ungesunden Frauen siedeln sich die Schleimhautzellen jedoch aufgrund einer zellulären Anomalie außerhalb der Gebärmutter an und verteilen sich so in der gesamten Bauchhöhle an verschiedenen Stellen. Die falsch positionierten Zellen reagieren im gleichen Zyklus wie die richtigen Zellen, stapeln sich auf die gleiche Weise und bluten während der Menstruation auf die gleiche Weise. Da sie sich jedoch an den falschen Stellen festgesetzt haben, kann das Blut nicht abfließen und es kommt zu anhaltenden Entzündungsreaktionen.

Doch es gibt Grund zur Erleichterung: Die Endometriose ist zwar hartnäckig, aber gutartig! Was aber tun, wenn sich die Beschwerden ausbreiten und auch der Rücken problematisch wird? Neben medizinischen Therapien können in dieser Situation auch Selbsthilfeansätze Linderung und Schmerzlinderung bringen. Wie üblich kommen die ersten Hausmittel aus dem Kräutergarten. Von Tees bis hin zu Nahrungsergänzungsmitteln können Sie mit der Apotheke der Natur viel für Ihre Gesundheit tun:

  • Mönchspfeffer kann regulierend auf den Hormonhaushalt wirken
  • Ingwer, Weihrauch & Traubensilberkerze wirken antientzündlich
  • Schafgarbe, Frauenmantel & Kamille lösen Krämpfe
  • Kurkuma kann entzündungshemmend wirken
  • Grüntee kann zu einem verlangsamten Wachstum der Entzündungsherde beitragen

Darüber hinaus ist die Wärmetherapie eine der häufigsten Therapien bei Schmerzen. Zum einen werden dadurch körpereigene Prozesse aktiviert und Blutgefäße erweitert, zum anderen reduziert der beruhigende Wärmereiz die Schmerzreize.

Leichte Ausdauerübungen und Beckenbodengymnastik können ebenfalls hilfreich sein. Manchen Patienten hilft eine Akupunktur oder der Verzicht auf histaminreiche Speisen und Getränke. Es ist ratsam, nach Rücksprache mit dem Arzt einfach auszuprobieren, was für den eigenen Körper gesund ist.

Wie sieht es mit AGR-zertifizierten rückenfreundlichen Programmen oder Produkten aus? Diese Artikel können ebenfalls zur Schmerzlinderung beitragen:

Ab jetzt Yoga

Yoga ist ein hervorragender Ansatz zur Erhaltung der körperlichen Fitness. Sanfte Bewegungen und stärkende Haltungen unterstützen den Aufbau der Muskulatur. In den letzten Jahren hat die Popularität von Yoga deutlich zugenommen. Unterstützende Programme sind von Vorteil für Teilnehmer, die noch keine Erfahrung mit Yoga haben und die Grundlagen erlernen möchten. Im AGR-anerkannten ABJETZT-Yogakurs werden Sie von einem Physiotherapeuten bei den Übungen angeleitet, was eine gesunde und rückenschonende Ausführung garantiert.

Balancekissen & Co.

Mit einem starken Rücken können Sie schmerzhafte Beschwerden lindern oder sogar beseitigen. Dies kann durch Workouts und Gleichgewichtsübungen erreicht werden. Gleichgewichtskissen können dabei helfen, die tieferen Muskeln zu erreichen und die Wirksamkeit einer Übung zu maximieren.

Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.

Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. arbeitet seit über 25 Jahren daran, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen. Eine wichtige Entscheidungshilfe für Verbraucher stellt das AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ dar. Alltagsgegenstände, die von unabhängigen medizinischen Gremien als besonders rückenfreundlich eingestuft werden, können mit dem renommierten Siegel ausgezeichnet werden.

Weiterführende Informationen zum AGR-Gütesiegel und zu zertifizierten Produkten gibt es unter www.ruecken-produkte.de.

Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.
Stader Straße 6
27432 Bremervörde, Deutschland
+49 4761 9263580
info@agr-ev.de
http://www.agr-ev.de

 Eine Pressemitteilung von Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. – Quelle: (lifePR)

 

Unser Kauftipp: Trideer Balancekissen

Trideer Balancekissen kann dabei helfen die Stabilität der Rumpfmuskulatur zu trainieren, um die Balance Fähigkeit zu verbessern und Erschöpfung-, Nacken- und Rückenschmerzen erleichtern.

 

JETZT WEITERLESEN
Rückenschmerzen, das Kreuz mit dem Kreuz – was hilft?
JETZT WEITERLESEN
Darf ich während der Menstruation in die Sauna?
JETZT WEITERLESEN
Yoga Entspannungsübungen
JETZT WEITERLESEN
Sauna Yoga, ein neuer Trend?
JETZT WEITERLESEN
Sauna gegen Rückenschmerzen
JETZT WEITERLESEN
Eine unsichtbare Leuchtkraft - Infrarot lindert Schmerzen und kräftigt den Körper

 

*Letzte Aktualisierung am 5.02.2023 um 10:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr. Wir können Provisionen für Käufe erhalten, die über unsere ausgewählten Links getätigt werden.

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein