Saunamagazin

Sind Saunagänger glücklichere Menschen?

Kann uns ein Saunabesuch glücklich machen?

Es ist hinlänglich bekannt, dass der regelmäßige Besuch einer Sauna gesundheitsfördernde Effekte auf den gesamten Körper hat. Sogar nur ein einziger Saunabesuch bessert bereits fühl- und messbar den physischen Gesamtzustand einer Person und stärkt das Immunsystem. Aber hat die Sauna auch eine positive Wirkung auf die Psyche? Wir sind der Frage nachgegangen.

Anzeige

Banner_Frauen_336x280_JPG  

Ein Ort der Entspannung

Seit jeher macht die Menschheit die Erfahrung, dass Wärme eine behagliche Atmosphäre verbreitet. Zuerst die Lagerfeuer, später Kaminöfen und erste Saunen waren immer Orte der Entspannung und der Regeneration verbrauchter Kräfte. Man erholte sich von einem anstrengenden Tag, wärmte den Körper durch und entspannte sich vor dem Schlafengehen. Auch heute steht der Saunabesuch oft am Ende eines Tages, um sich vom Stress zu erholen und danach wohlig ins Bett zu gehen.

   

Daher ist es offensichtlich, dass neben dem entspannenden und heilenden Effekt für den Körper auch der seelische Entspannungseffekt eine große Rolle spielt. Man schließt die Augen, lässt den Arbeitsstress hinter sich und gibt sich der Ruhe und einer meditativen Gesamtstimmung hin. Allein das bewirkt bereits eine positive Atmosphäre und lädt zum Relaxen ein. Sie vermag es, „unsere Seele baumeln zu lassen“.

Aber nun sprechen die Medien sogar davon, dass die Sauna glücklich machen könnte. Offensichtlich haben Mediziner Hinweise darauf gefunden, dass die Sauna nicht nur gesund für den Körper, sondern auch für die Seele ist. Schwitzend glücklich werden? Dazu müssen wir uns zunächst damit auseinandersetzen, was die Wärme in uns bewirkt.

   

Dynorphine und Endorphine

Um zu verstehen, welche chemischen Reaktionen in unserem Körper und Hormonsystem stattfinden, wenn wir uns der Wärme aussetzen, klären wir, was die neueste Forschung dazu sagt: Das Peptid Dynorphin wird in unserem Körper freigesetzt, wenn wir uns großer, sportlicher Aktivität oder extremer Hitze aussetzen – wie sie in einer Sauna herrscht.

   

Überraschenderweise sorgt dieses Peptid aber zunächst einmal für ein Gefühl von Unbehaglichkeit. Dies wiederum setzt im Körper eine Kettenreaktion in Gang, welche die Menge von opioiden Rezeptoren erhöht, welche mit Endorphinen reagieren. Diese, welche auch als „Glückshormone“ bekannt sind, sorgen dann aber anschließend für ein tiefes Gefühl der Behaglichkeit und des Glücks. Anders ausgedrückt: Je mehr wir unseren Körper sportlichem oder Hitze-Stress aussetzen, so stärker wird hinterher das Glücksgefühl sein!

Was sagt die Wissenschaft?

Internationale Studien belegen inzwischen wissenschaftlich und anhand von Feldstudien, dass dies nicht nur graue Theorie ist, sondern in der Praxis wirklich funktioniert. Dazu haben sich die Forscher besonders auf den hohen Norden konzentriert, wo das Saunen seit Jahrhunderten praktiziert wird.

   

Ist es wirklich reiner Zufall, dass ausgerechnet eines der dunkelsten und kältesten Länder, welches gleichzeitig als Wiege der Sauna gilt, offensichtlich sehr glückliche Einwohner hat? Finnland belegt seit Jahren im Ranking der glücklichsten Länder einen der ersten Plätze. Dabei ist es eine Tatsache, dass Finnen mehr Zeit in der Sauna verbringen als im Fitness-Studio oder bei anderen Sportarten. Laut einer Studie unter Leitung des Professors Jari Laukkanen der Universität von Ost-Finnland hat die Benutzung der Sauna eindeutig neuroprotektiven Nutzen und kann Depressionen lindern.

Weiterhin demonstriert die Studie, dass Saunabesuche unsere Hirntätigkeit anregen und sogar vorbeugend gegen Alzheimer wirken. Offensichtlich haben Menschen besonders in Skandinavien bereits seit Jahrhunderten alle Vorteile der Sauna genossen, ohne sich jedoch der einzelnen Aspekte genau bewusst zu sein. Selbst in diesem Jahrhundert sprach man bisher fast ausschließlich von den enormen, gesundheitlichen Effekten auf den Körper.

Natürlich wurde bereits seit langem außerdem die entspannende Wirkung auf Geist und Seele betont, die ja auch noch mit aromatischen Ölen und sanfter Musik verstärkt wird. Aber der Beweis, dass Saunen glücklich macht, fehlte bisher noch. Dank neuester, obengenannter Studien haben wir nun einen Grund mehr, die Sauna zu besuchen!

 

JETZT WEITERLESEN
Aktiviere deine Glückshormone
JETZT WEITERLESEN
Die richtige Hautpflege nach der Sauna
JETZT WEITERLESEN
Saunagänger leben länger
JETZT WEITERLESEN
Zehn Gründe, warum Sauna so gesund ist

 

Weitere interessante Themen:

Anzeigen

 

Schreiben sie uns Ihre Meinung