Die beliebtesten Gesichtsdampfer für eine gesunde und reine Haut

Unsere Haut muss täglich viel aushalten, speziell in überfüllten Städten, wo sie einer überdurchschnittlichen Verschmutzung und extremen Temperaturen durch Zentralheizungen und launisches Wetter ausgesetzt ist. Mit der Anwendung eines Gesichtsdampfers können wir unserer Haut eine Menge Gutes zurückgeben. Auf diese Weise kann man den Teint von Schmutz, Öl und Make-up befreien, welche sich mit der Zeit in den Hautzellen angesammelt haben und dort zu Pickeln und Mitessern führen.
Die Gesichtssauna ermöglicht eine intensive Hautpflege

Was bewirkt ein Gesichtsdampfer?

Gesichtsdampfer für intensive Hautpflege und Inhalation. Durch das Bedampfen des Gesichts werden Verunreinigungen unter der Hautoberfläche entfernt, was seit jeher eingesetzt wird, um die Haut jünger aussehen zu lassen. Außerdem wird die Blutzirkulation angeregt, abgestorbene Hautzellen werden abgestoßen und Mitesser werden gelöst. Durch regelmäßige Anwendung der Gesichtssauna können Falten entgegengewirkt und bestehende Falten wirksam entfernt werden. Gleichzeitig beugt sie der vorzeitigen Hautalterung vor.

Einsatz als Inhalator

Der Einsatz von Wasserdampf bringt noch weitere Vorteile mit sich. Der Dampfinhalator versorgt Nase, Nasennebenhöhlen, Mund und Rachen auf sanfte Weise mit feinem Nebel und sorgt so für spürbare Linderung. Gleichzeitig werden Keime, Allergene und Schadstoffe vollständig entfernt. Er bietet schnelle, natürliche und medikamentenfreie Linderung bei Allergien, verstopften Nasennebenhöhlen, Nasennebenhöhlenschmerzen, Trockenheit, Erkältungen und Grippe. Gibt man dem Wasser einige ätherische Öle oder Kräuter hinzu, kann man von der wohltuenden Wirkung der Aromaöle profitieren.

So verwenden Sie einen Gesichtsdampfer

Die Nutzung eines Gesichtsdampfers für zu Hause ist ein ziemlich einfacher Prozess. Für alle, die zum ersten Mal einen Gesichtsdampfer benutzen, haben wir einige grundlegende Anleitungen zusammengestellt, die das Bedampfen Ihres Gesichts erleichtern.

  1. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie Ihr Gesicht reinigen und das Make-up entfernen, bevor Sie den Gesichtsdampfer benutzen.
  2. Befüllen Sie den Steamer mit destilliertem Wasser. Verwenden Sie kein Leitungswasser, da dieses einige schädliche Bestandteile enthalten könnte, die sich negativ auf Ihre Haut auswirken können. Zudem hält destilliertes Wasser das Gerät sauber und beugt Schäden vor.
  3. Ihr Gesicht sollte nicht länger als 10 Minuten bedampft werden. Allzu viel Dampf direkt auf dem Gesicht kann ihm mehr schaden als nützen. Sie sollten jeweils 2 bis 3 Minuten dämpfen und dazwischen eine 1-minütige Pause einlegen, um zu beobachten, wie die Haut mit dem Dampf zurechtkommt.
  4. Sie können auch Tee oder ätherische Öle in den Gesichtsdampfer geben. Eukalyptus hilft bei verstopfter Nase, Husten, Akne und bei Erkältung. Kamille beruhigt gereizte Haut. Lavendel wirkt beruhigend und hilft bei Schlaflosigkeit. Teebaumöl wirkt antibakteriell und ist ideal bei Pickel oder Akne Ausbrüche. Für fettige Haut und zur Wiederherstellung des pH-Gleichgewicht der hat sich Muskatellersalbei bewährt. Rosmarin reduziert Fettigkeit der Haut und Talg, der die Poren verstopft.
  5. Nachdem Sie Ihr Gesicht gedämpft haben, tupfen Sie es mit einem sauberen Handtuch ab. Da Ihre Haut danach besonders empfindlich ist, sollten Sie sie nicht durch Reiben mit einem Handtuch reizen.

 

Oft gestellte Fragen

Wann sollte ich den Gesichtsdampfer nicht verwenden?

Wenn Sie unter Rosacea leiden, ist es besser, auf eine Gesichtsbedampfung zu verzichten. Die Hitze erweitert die Blutgefäße, was zu einer Rötung der Haut führt. Auch wenn das Wasserdampfbad die Haut befeuchten kann, sollten Menschen mit sehr trockener Haut und Ekzemen besonders vorsichtig sein. Begrenzen Sie die Anwendung auf wenige Minuten, um Reizungen zu vermeiden.

Ist die Benutzung eines Gesichtsdampfers sicher?

Bei der Entwicklung eines Gesichtsdampfers wurden alle notwendigen Vorkehrungen für die Sicherheit Ihres Gesichts getroffen. Falls Sie jedoch über Hautunregelmäßigkeiten besorgt sind, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, noch bevor Sie die Anwendung durchführen.

Wie häufig kann man sein Gesicht bedampfen?

Nach Möglichkeit nicht mehr als einmal pro Woche. Zu häufiges Dampfen kann Reizungen verursachen und die Haut durch Verbrennungen schädigen.

Welcher Gesichtsdampfer ist der Beste?

Ein Großteil der Produkte ist zertifiziert und durchläuft ein Prüfverfahren, bevor sie auf den Markt kommen. Daher ist es schwierig, nur ein bestimmtes Gerät zu empfehlen. Für Ihren persönlichen Gebrauch könnte ein kleiner bis mittelgroßer Gesichtsdampfer ausreichen, unter Berücksichtigung des Stromverbrauchs und der Kosten der verfügbaren Optionen.

 

Bestseller: Die 10 beliebtesten Gesichtsdampfer auf Amazon

Hier finden Sie eine tagesaktuelle Bestsellerliste zum Thema: Gesichtsdampfer

Was wird besonders häufig gekauft? Nichts ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Aus diesem Grund durchsuchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon für diese Kategorie. Das Resultat stellen wir in den Bestsellerlisten dar (die Auswahl wird täglich aktualisiert).


 

JETZT WEITERLESEN
Akne und Pickel einfach wegschwitzen
JETZT WEITERLESEN
Sauna: Beauty-Programm für die Haut
JETZT WEITERLESEN
Natürliche und einfache Hautpflege durch Meersalz-Peeling
JETZT WEITERLESEN
Zarte Haut durch regelmäßige Saunagänge
JETZT WEITERLESEN
Solebad - Wohltat für Haut und Gesundheit
JETZT WEITERLESEN
Die richtige Hautpflege nach der Sauna

 

Weitere interessante Sauna-Themen:

*Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 um 04:23 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr. Wir können Provisionen für Käufe erhalten, die über unsere ausgewählten Links getätigt werden.

Tags zu diesem Beitrag
, , ,