Skip to main content

Pflegeprodukte bei Sonnenbrand

Bei einem Sonnenbrand verhält sich die Haut ähnlich wie bei einer Verbrennung durch einen Ofen. Der Schutzmantel der Haut ist beeinträchtigt und entzündet, außerdem sind die Hautzellen selbst verletzt. Bei einem Sonnenbrand sollte man die Haut also von außen nach innen und von innen nach außen pflegen. Der erste Schritt besteht darin, Ihre Haut sanft mit einem feuchtigkeitsspendenden Reinigungsmittel zu waschen, um Sonnenschutzmittel, Sand, Schmutz und Öl zu entfernen, ohne dabei die Hautbarriere weiter zu stören.

 

Wissenswertes über einen Sonnenbrand

Ausschlaggebend für die Anfälligkeit eines Sonnenbrands ist der Hauttyp. Besonders gefährdet sind Menschen mit heller Haut. Auch wenn Sie braun sind oder einen dunklen Hauttyp haben und Ihre Haut nicht gerötet ist, kann die Sonneneinstrahlung Zellschäden verursachen, die wiederum zu Krebs führen können. Die Sonnenintensität variiert je nach Jahreszeit, Tageszeit und geografischer Lage. Bei einem hohen UV-Index verbrennt die ungeschützte Haut schneller oder stärker. Seien Sie vorsichtig, vor allem, wenn die Sonne am stärksten ist. Aber auch bei einem niedrigen UV-Index bleibt das Risiko bestehen. Seien Sie auch dann vorsichtig, wenn die Sonne nicht scheint. Bis zu 80 Prozent der UV-Strahlen können die Wolken durchdringen. Jegliche Verbrennung, und sei sie noch so klein, ist ein Indiz für eine Schädigung der Haut, die zu vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs führen kann.

 

Empfohlene Produkte für die Behandlung von Sonnenbrand

Die Behandlung Ihres Sonnenbrands hängt davon ab, ob es zu Blasenbildung und Anzeichen einer Sekundärinfektion wie Eiter oder Ausfluss oder zu einer systemischen Reaktion wie Fieber oder Schüttelfrost kommt. Experten raten, bei einem Sonnenbrand eine dicke Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Produkte mit dem Inhaltsstoff Aloe vera beruhigen die sonnenverbrannte Haut. Aber auch Hydrogel-Sprays eignen sich ausgezeichnet zur Anwendung bei kleineren Verbrennungen.

 

Wann sollten Sie bei einem Sonnenbrand einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sie sich extrem unwohl fühlen oder wenn ein sehr großer Teil Ihres Körpers verbrannt ist, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Bei starker Blasenbildung auf der Haut und Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost und Übelkeit. Auch hier sollten Sie einen Arzt konsultieren.

 



Brand- und Wundgel Medice 25 g

5,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Januar 2022 1:06
Infos Jetzt kaufenIn den Warenkorb
Bepanthen Schaumspray, 1er Pack (1 x 75 ml)

18,45 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Januar 2022 1:06
Infos Jetzt kaufenIn den Warenkorb