Skip to main content

Gesichtssauna gegen Pickel, Mitesser und unreiner Haut

Bei einer Gesichtssauna handelt es sich eigentlich streng genommen um ein Dampfbad. Dabei machen sich die kleinen technischen Geräte das Wissen von Oma zunutze. Denn seit Jahrhunderten schwören Frauen darauf, sich ihr Gesicht über Dampf zu halten. In der Vergangenheit war das allerdings eine recht aufwändige Angelegenheit. Es musste eine Schüssel bereitgestellt werden, Wasser musste gekocht werden, nur damit man fünf Minuten Dampf genießen konnte. Ein kurzes Vergnügen. Vor allem aber mussten alle Utensilien gereinigt und wieder verstaut werden. Heute haben es die Damen der Schöpfung viel einfacher. Es sind zahlreiche Geräte auf dem Markt, die Ihnen die Arbeit abnehmen.

 

Man sieht den Erfolg schon beim ersten Mal

In erster Linie hilft Ihnen die Gesichtssauna, Ihre Haut von Unreinheiten zu befreien. Der heiße Dampf weitet Ihre Poren. Gleichzeitig kommen Sie bei der Anwendung ganz schön ins Schwitzen. Der Schweiß wäscht dann die Hautunreinheiten weg. Schon nach dem ersten Mal werden Sie die Wirkung spüren. Leichte Mitesser verschwinden zum Beispiel schon nach wenigen Minuten. Aber bei größeren Pickeln werden Sie diese Prozedur öfters durchführen müssen. Aber auch sie können durch den heißen Dampf besiegt werden. Bei hartnäckigen Pickeln sollten Sie sich etwa ein- bis zweimal pro Woche eine Sauna-Behandlung im Gesicht gönnen.

 

Gesichtssauna für die Hautpflege

Außerdem regt der Dampf die Blutzirkulation in Ihrem Gesicht an. Die Wärme bewirkt, dass sich die Gefäße erweitern. Nach der Behandlung kühlt der Körper wieder ab – und die Gefäße ziehen sich wieder zusammen. Das Ergebnis wird Sie überzeugen: Schon nach wenigen Minuten entsteht ein rosiger Teint. Erschrecken Sie nicht, wenn Ihr Gesicht direkt nach der Behandlung ziemlich rot ist. Das ist völlig normal und verschwindet innerhalb weniger Minuten. Wenn Sie die Gesichtssauna regelmäßig zur Hautpflege nutzen, wird sich Ihr Teint dauerhaft verbessern. Gleichzeitig sorgt die Tiefenreinigung für einen ebenmäßigen Teint.

 

Aromaanwendungen in der Gesichtssauna

Und natürlich gönnen Sie sich mit Ihrem neuen Beauty-Helfer wertvolle Stunden der Entspannung und Erholung. Besonders, wenn Sie das Wasser mit ätherischen Ölen anreichern. Das ist mit den meisten Geräten problemlos möglich. Um die einzigartigen Eigenschaften der Öle zu nutzen, empfiehlt es sich, diese nach seinem Hauttyp auszuwählen.

  • Für empfindliche Haut – Kamille, Lavendel oder gelbes Sandelholz.
  • Gealterte oder trockene Haut – Zitronenmelisse, Ylang-Ylang,
  • Sandelholz, Lavendel oder Rosenholz.
  • Um müde Haut zu straffen – Damast oder Rosmarin.
  • Zur Behandlung von Akne – Atlaszeder oder Eukalyptus.
  • Fettige Haut – Rosmarin, Geranie, Eukalyptus oder Rosenholz.

Die regelmäßige Anwendung einer Gesichtssauna kann Falten entgegenwirken und vorhandene Falten effektiv entfernen. Außerdem beugt sie der vorzeitigen Hautalterung vor. Für eine fettige Haut wird eine Sitzung pro Woche empfohlen. Für trockene und gealterte Haut sind zwei Sitzungen pro Monat ausreichend.

Achten Sie jedoch bei der Auswahl der ätherischen Öle für Ihre Gesichtssauna auf mögliche Unverträglichkeiten. Während der Schwangerschaft oder im Krankheitsfall kann es aufgrund dieser Öle zu Nebenwirkungen kommen. Bei Überempfindlichkeiten und Allergien sollte ein Allergie-Patch-Test (Hauttest) durchgeführt werden. Diese Art der Hautpflege ist für Rosazea-Patienten nicht geeignet. Achten Sie unbedingt auf die Sicherheitshinweise auf der Verpackung.

 



Gesichtssauna Gesichtsdampfer, Wolady Professional Nano Ionic

32,98 € 33,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. September 2022 5:03
Infos Jetzt kaufenIn den Warenkorb