Gegen Schnupfennasen und kratzende Hälse: Zehn Hausmittel aus aller Welt

Mit dem Winter kommen die Wehwehchen, die häufig die ersten Anzeichen einer Erkältung oder Grippe sind. Gerade im Hinblick auf die Pandemie und die rasant steigende Zahl von Erkrankungen ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken und die Gesundheit zu erhalten.
Wirksame Hausmittel aus aller Welt
© somegirl / 123rf.com

Wirksame Hausmittel aus aller Welt

(lifePR) München. Hühnersuppe gilt vielen als uraltes Heilmittel, das seinen Ursprung in Omas Küche hat. Doch wenn es um Methoden zur Linderung der ersten Erkältungssymptome geht, lohnt sich auch ein Blick darauf, wie die Menschen in verschiedenen Ländern und Kontinenten mit der Krankheit umgehen. Die ERGO Reiseversicherung hat eine Hausapotheke zusammengestellt, die aus 10 traditionellen Heilmitteln aus verschiedenen Ländern der Welt besteht.

Dominikanische Republik – Honig trifft auf Zwiebel

Honig ist ein bekanntes natürliches Mittel gegen Husten, weshalb er in unserer Liste häufiger vorkommt. Studien haben gezeigt, dass er genauso wirksam ist wie herkömmliche Mittel gegen Husten und Erkältungen. Honig wird in ein leeres Einmachglas gegeben, und anschließend werden ganze oder in Scheiben geschnittene, geschälte Zwiebeln darauf gelegt. Danach muss die Kombination einige Zeit ruhen, damit der Duft der Zwiebeln gut aufgenommen werden kann.

Eine Studie ergab, dass die Einnahme von einem Esslöffel Zwiebelhonig“ drei- bis viermal täglich hilft, Erkältungs- und Grippeviren abzuwehren. Buchweizenhonig ist ein Hausmittel, das ein gut gehütetes Geheimnis unter Menschen ist, die etwas „kernigeres“ suchen.

Ägypten – Ein altes Rezept hilft noch heute gegen Husten

Es wird berichtet, dass der ägyptische Priester Imhotep in seiner „Nebenbeschäftigung“ als Heiler und Baumeister zur Zeit des Baus der Pyramiden von Sakkara den Arbeitern riet, Knoblauch, Zwiebeln und schwarzen Rettich zu essen. Dies geschah vor etwa 4.600 Jahren, als die Pyramiden von Sakkara gebaut wurden. Der Hustensaft aus schwarzem Rettich wird schon seit langem als Heilmittel verwendet, nicht nur hier in Mitteleuropa, sondern auch darüber hinaus.

Es müssen also nicht immer nur Früchte aus dem Süden sein, die viel Vitamin C enthalten. Schneiden Sie ein Loch in die Mitte eines schwarzen Rettichs und füllen Sie es mit Zucker oder Honig. Den gefüllten Rettich sollte man einige Stunden auf einem Teller ziehen lassen. An der Unterseite des Rettichs wird ein kleines Loch gebohrt, damit der Sirup vorsichtig in ein Gefäß tropfen kann. Auf diese Weise kann der Sirup extrahiert werden, was zu einem süßen und würzigen Geschmack führt. Der Hustensaft kann mehrmals am Tag eingenommen werden und ist auch für kleine Kinder geeignet.

Mexiko – It’s Tea Time

Das Land Mexiko ist ebenso wie seine traditionelle Medizin vielschichtig und komplex. Womit das Land hingegen nicht so oft in Verbindung gebracht wird, ist der Tee. Knoblauchtee ist ein Grundnahrungsmittel in der mexikanischen Kultur, besonders in den ländlichen Regionen. Zu diesem Zweck wird Zitronentee zubereitet, wobei auch Knoblauch oder Zwiebeln verwendet werden können.

Es heißt, dass das Trinken dieses Gebräus bei der Bekämpfung von Krankheiten hilft, die im Körper entstehen. Zimttee ist in den Städten Mexikos ein beliebtes Getränk, für dessen Zubereitung man lediglich Honig, Zimt und heißes Wasser im richtigen Verhältnis mischen muss, um den gewünschten Geschmack zu erzielen. Auch wenn Sie nicht erkältet sind, passt er wunderbar in die Adventszeit.

Indien – „Goldene Milch“ hilft bei Husten

„Heiße Milch mit Kurkuma“, oft auch als „Goldene Milch“ bezeichnet, ist eine Empfehlung, die ursprünglich aus Indien stammt. Zerkleinern Sie einfach eine frische Kurkumawurzel, vermischen Sie die geriebene Wurzel mit etwas Milch und erhitzen Sie die Mischung. Kurkuma verleiht allem einen goldenen Farbton, selbst den Händen. Wenn Sie keine frische Wurzel verwenden möchten oder sich das Schälen der Wurzel ersparen wollen, können Sie statt der rohen Wurzel auch ein hochwertiges Pulver für die Milch verwenden.

Neben seiner verdauungsfördernden und entzündungshemmenden Wirkung deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass Kurkuma auch das Wachstum von Krebszellen hemmen kann. Die „goldene Milch“ wird zu einem echten In-Getränk, das auch bei Stress hilft, der unser Immunsystem weiter schwächen kann. Aufgeschäumt als „Kurkuma-Latte“ wird die „goldene Milch“ zu einem echten In-Getränk.

Westafrika – Sheabutter für Schnupfennasen

Sheabutter ist heute in den meisten Naturkostläden und Drogerien in Deutschland erhältlich. Ihren Ursprung hat sie in den Ländern Westafrikas, insbesondere in Burkina Faso, Ghana, Mali, Benin, Nigeria und Togo sowie in der Republik Elfenbeinküste. Obwohl sie vor allem für ihre Verwendung in der Kosmetik bekannt ist, besitzt sie auch entzündungshemmende und abschwellende Eigenschaften, die sich positiv auf die Nasenschleimhaut auswirken können. In ausreichenden Mengen verwendet, kann Sheabutter bei einer verstopften Nase Linderung verschaffen.

China – Gesundheit zum Frühstück

Das deutsche Wort „Haferschleim“, das noch weniger lecker klingt als das englische Wort „Porridge „, bezieht sich auf Brei, der aufgrund seiner gesunden Eigenschaften eine beliebte Wahl auf unseren gesunden Frühstücksmenüs ist. Auf der anderen Seite gibt es eine klassische Suppe namens „congee“, die in China gegessen wird.

Die Hauptbestandteile dieses Gerichts sind Reis, Wasser oder Brühe. Andere Zutaten sind nicht erforderlich und können je nach persönlicher Vorliebe hinzugefügt werden. Diese können in Form von süßem oder herzhaftem Obst und vitaminreichem Gemüse hinzugefügt werden, um das Immunsystem zu stärken.

Thailand – Mit Schärfe und Wärme gegen Halsschmerzen

Auch wenn Thailand ein tropisches Klima hat, kann man sich trotzdem erkälten, daher ist es immer eine gute Idee, eine Suppe auf Vorrat zu haben. Es wird behauptet, dass die Tom Yam Suppe bei Halsschmerzen wahre Wunder bewirken kann. Tom Yam ist eine säuerlich-würzige Suppe, die mit Garnelen oder Fisch serviert werden kann, aber auch mit anderen Zutaten wie Pilzen, Chili, Limettensaft und Zitronengras verfeinert werden kann.

Wegen der natürlichen betäubenden Wirkung von Chili wird er in unseren Breitengraden in der traditionellen Kräuterheilkunde häufig zur Behandlung von Halsschmerzen eingesetzt.

Russland – „Väterchen Frost“ mit Knoblauch trotzen

Knoblauchtee wird nicht nur wegen seiner antibakteriellen, antiviralen, antimikrobiellen und desinfizierenden Wirkung empfohlen, sondern auch roher Knoblauch ist heilsam. Knoblauch-Nasentropfen sind in Russland weit verbreitet, weil er als wirksamer „Gesundheitsbooster“ gilt, der eine verstopfte Nase befreien kann. Sie sind leicht selbst herzustellen. Man benötigt lediglich zerdrückte Knoblauchzehen, deren Saft durch ein Stück Mulltuch gesiebt und nach einigen Minuten mit der doppelten Menge gefilterten Wassers vermischt wird. Es genügt, ein bis zwei Tropfen in jedes Nasenloch zu geben. Wenn die Knoblauchzehe zerdrückt wird, brechen die Zellen in ihrem Inneren auf, wodurch sich das scharfe Allicin bildet, das in den Tropfen wirksam ist.

Korea – Trendige Algen versprechen Heilung

In Korea mischt man die gesundheitlichen Vorteile einer heißen Suppe mit den Vorzügen von Seetang, weil man glaubt, dass diese beiden Zutaten zusammen ein „Superfood“ ergeben, das seinesgleichen sucht. Das Gericht, das unter dem Namen Miyeok Guk bekannt ist, ist eine ausgezeichnete Quelle für verschiedene Nährstoffe, darunter Kalzium, Jod, Ballaststoffe, Omega-Säuren und die Vitamine B1 und B3. Für die Zubereitung dieses Gerichts benötigen Sie neben den Algen (Miyeok oder Wakame, die in den meisten asiatischen Lebensmittelgeschäften erhältlich sind) Rinderfilet, Sesamöl, Sojasauce, Knoblauch, Meersalz und Pfeffer.

Mit etwas Glück helfen Ihnen diese Tipps, Ihre Gesundheit zu erhalten, und stimmen Sie vielleicht auf Ihre nächste Reise in wärmere, weiter entfernte Gefilde ein.

Besuchen Sie die Website www.ergo-reiseversicherung.de und erfahren Sie mehr über die Reiseversicherungsangebote von ERGO.

ERGO Reiseversicherung AG
Thomas-Dehler-Str. 2
81737 München, Deutschland
+49 89 416600
contact@reiseversicherung.de
https://www.badfuessing.de

Eine Pressemitteilung von ERGO Reiseversicherung AG – Quelle: (lifePR)

 

JETZT WEITERLESEN
Esse niemals diese Lebensmittel, wenn du in die Sauna gehst!
JETZT WEITERLESEN
Mit Schnupfen in die Sauna?
JETZT WEITERLESEN
UND DIE WELT KANN WARTEN
JETZT WEITERLESEN
Sauna bei Husten?
JETZT WEITERLESEN
So entspannt die Welt: Die Weltkarte der Wellness-Rituale
JETZT WEITERLESEN
Starke Zellen für mehr Abwehrkraft