Blasenentzündung und Sauna: Was Sie wissen sollten

Blasenentzündungen sind unangenehme und schmerzhafte Erkrankungen, die durch Bakterien verursacht werden. Es ist verständlich, dass man in dieser Situation alles tun möchte, um die Bakterien abzutöten und die Heilung zu beschleunigen. Eine Möglichkeit, die oft empfohlen wird, ist der Gang in die Sauna. Aber ist ein Saunabesuch bei einer Blasenentzündung wirklich empfehlenswert?
Wie entsteht eine Blasenentzündung?
© Can Stock Photo/boogy

Wie entsteht eine Blasenentzündung?

Viele Frauen wissen, wie unangenehm eine Blasenentzündung (untere Harnwegsinfektion, Zystitis) sein kann. Oft kommt der Harndrang sehr schnell und schmerzhaft. Eine Blasenentzündung kann akut auftreten oder chronisch werden. Von einer Blasenentzündung sind vor allem junge Frauen, Schwangere und Frauen in den Wechseljahren betroffen. Bei Männern ist die Infektionskrankheit eher selten.

Die meisten Harnwegsinfektionen entstehen durch die Übertragung von Krankheitserregern aus dem Darmausgang die in die Harnröhre gelangen. Sie kommen natürlicherweise im Darm vor, wobei klar ist, dass vor allem E. coli-Bakterien aus dem Darm für Harnwegsinfektionen verantwortlich sind. Dies wird durch die weibliche Anatomie begünstigt, bei der die Harnröhre kürzer (ca. 4 cm lang) ist als die des Mannes (ca. 20 cm lang) und Harnröhre und Anus näher beieinander liegen.

Blasenentzündung und Sauna: Was Sie wissen sollten

Eine Blasenentzündung, auch als Harnwegsinfektion bekannt, ist eine Entzündung der Blase, die oft durch Bakterien verursacht wird. Symptome umfassen häufiges Wasserlassen, Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen und manchmal auch Fieber. Während ein Saunagang normalerweise förderlich für die Gesundheit sein kann, ist es bei einer Blasenentzündung jedoch besser, darauf zu verzichten.

Der Grund dafür ist, dass der Körper bei einer Blasenentzündung bereits geschwächt ist. Der Saunabesuch regt den Kreislauf zusätzlich an und kann in schlimmen Fällen zu Schwindel oder Ohnmacht führen. Außerdem sind Saunen oft voller Keime und Bakterien, auch wenn sie täglich gereinigt werden. Der Körper sollte in der Zeit der Infektion vor allem von äußeren Eindringlingen geschützt werden.

Tatsächlich kann die Hitze in der Sauna die Vermehrung von Bakterien beschleunigen. Der Grund dafür ist, dass die hohen Temperaturen die Lebensbedingungen für Bakterien im Körper verbessern. Eine Erhöhung der Körpertemperatur kann auch zu einer Beeinträchtigung des Immunsystems führen, wodurch die Abwehr von Bakterien erschwert wird.

Wenn die bakterielle Infektion vollständig abgeklungen ist, ist der Saunabesuch wieder erlaubt. Vorbeugend kann der Saunabesuch auch gegen Blasenentzündungen und Erkältungen helfen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass man bei einer aktuellen Blasenentzündung lieber darauf verzichtet und sich auf die Genesung des Körpers konzentriert.

Das hilft bei Blasenentzündungen

Eine Blasenentzündung, auch als Harnwegsinfektion bekannt, kann unangenehm sein, aber mit der richtigen Therapie ist sie in der Regel gut zu behandeln. Anstatt in die Sauna zu gehen, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihre Symptome zu lindern und die Heilung zu unterstützen.

  • Einer der wichtigsten Schritte bei einer Blasenentzündung ist, ausreichend Wasser zu trinken. Dies hilft dabei, die unerwünschten Bakterien aus der Blase auszuspülen. Es ist auch ratsam, spezielle Blasen- oder Nierentees zu trinken, die entzündungshemmend wirken und die Schmerzen lindern können. Einige Kräuter, wie z. B. Bärentraube, Echinacea und Kurkumaextrakt, wirken ebenfalls entzündungshemmend und können die Heilung fördern.
  • Eine andere Möglichkeit ist die Einnahme von Cranberry, entweder als Kapsel (bei Amazon) oder als Saft (bei Amazon). Cranberry hat sich als wirksam erwiesen, sowohl während einer Infektion als auch vorbeugend. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Cranberry nicht bei allen Personen gleichermaßen gut vertragen wird.
  • Beachten Sie auch, dass eine Harnwegsinfektion eine sehr ernste Erkrankung ist. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie hohes Fieber oder Schüttelfrost bekommen oder Blut im Urin finden, um ernstere Ursachen auszuschließen und die nötige medizinische Behandlung zu erhalten.

Das könnte Ihnen gefallen:

Aqualibra 60 Stk, bei Blasenentzündung & Harnwegsinfektion

Aqualibra bietet durch seine einzigartige Kombination aus drei hochwertigen Pflanzenextrakten eine wirksame pflanzliche Lösung bei Blasenentzündungen. Diese spezielle Zusammensetzung zielt darauf ab, Entzündungen zu behandeln, Krankheitserreger zu bekämpfen und Symptome zu lindern. Es ist jedoch wichtig, dass Sie dieses Arzneimittel immer nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen und diese bei Unsicherheiten konsultieren.

Angebot Aqualibra 60 Stk, bei Blasenentzündung & Harnwegsinfektion,...

 

JETZT WEITERLESEN
Trotz Inkontinenz in die Sauna
JETZT WEITERLESEN
Saunatücher bieten einen idealen Nährboden für Bakterien
JETZT WEITERLESEN
Darf man mit Scheidenpilz in die Sauna?
JETZT WEITERLESEN
Minusgrade draußen, Wärme drinnen: Der Boom der Saunen
JETZT WEITERLESEN
Die besten Saunen in Leipzig für eine entspannende Auszeit
JETZT WEITERLESEN
Warum wird mir schlecht in der Sauna?

 

*Letzte Aktualisierung am 5.02.2023 um 11:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder & Texte von der Amazon Product Advertising API. Preise ohne Gewähr. Wir können Provisionen für Käufe erhalten, die über unsere ausgewählten Links getätigt werden.

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein