Die fünf besten Detox-Tipps mit naturreinen Ölen

Kein Entgiftungsprogramm sollte die Haut ausschließen, denn sie ist das flächenmäßig größte Organ. Auch eine sanfte Reinigungsroutine mit hochwertigen natürlichen Ölen ist auch für Mund, Lippen und Lunge von Vorteil.
Frühjahrsputz von Innen! Detox mit ätherischen Ölen
© obs/PRIMAVERA LIFE

Frühjahrsputz von Innen! Detox mit ätherischen Ölen

(ots) Oy-Mittelberg. Frühjahrsputz: Für viele Menschen ist das nicht nur ein Großreinemachen im Haushalt, sondern auch eine Detox-Kur für den Körper. Der Körper reinigt sich zwar ständig ohne unser Zutun, erneuert die Zellen und scheidet Schadstoffe aus. Doch Bewegung, eine gesunde Ernährung und Entgiftungskuren können ihn dabei wirksam unterstützen. Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn präsentieren die Aromatherapie- und Biokosmetikexperten von PRIMAVERA die besten Tipps zur Entschlackung und Immunstärkung – in Zeiten einer Pandemie wichtiger denn je.

Die vorherrschende schulmedizinische Meinung besagt, dass der menschliche Körper keine so genannten „Schlacken“ produziert. Die Reinigung von Säuren, Giften und Medikamenten wird als gesundheitsfördernd angesehen, ebenso wie die gezielte Entfernung von Chemikalien aus industriell verarbeiteten Lebensmitteln. Doch damit nicht genug: „Wer regelmäßig entschlackt, befreit nicht nur seinen Körper von schädlichem Ballast, sondern erfährt auch eine oft tiefe seelische und geistige Entlastung“, erklärt Komplementärmedizinerin und Seminarleiterin Yvonne Bareiß von PRIMAVERA.

Tipp 1: Frühjahrsputz für die Haut

Die Haut ist ein wichtiger Bestandteil des körperlichen Frühjahrsputzes, denn sie ist das größte Entgiftungsorgan des Körpers. Durch anregende, hautpflegende Massagen mit biologischen Pflegeölen und ätherischen Ölen wird das Immunsystem gestärkt und der Stoffwechsel angeregt. Entgiftende Körperöle, Peelings und Saunaaufgüsse fördern nicht nur die Durchblutung und die Zellregeneration, sondern regen auch die Selbstheilungskräfte der Haut an.

Das folgende Rezept nutzt u.a. die Fruchtsäure aus den Schalen von Zitrusfrüchten. Bei einer Massage mit dem Meersalz (bei Amazon) wird die Durchblutung gefördert.

Rezept Detox-Körperpeeling
125 g feinkörniges Meersalz
1 Zitrusfrucht mit unbehandelter Schale (z.B. Bio-Zitrone, Bio-Grapefruit oder Bio-Limette)
25 ml Mandelöl bio
6 Tropfen Zitrone demeter
3 Tropfen Zypresse bio

Die Schale der Zitrusfrüchte mit einer Reibe abreiben und in eine Schüssel geben. Das Meersalz hinzufügen und mischen. Das Mandelöl mit dem ätherischen Zypressen- und Zitronenöl mischen und zu der Meersalz-Zitrusschalen-Mischung geben. Gut mischen und in ein Gefäß füllen.

Massieren Sie 1 Mal pro Woche unter der Dusche etwa 2 Esslöffel des Körperpeelings in die feuchte Haut ein, am besten in kreisenden Bewegungen in Richtung Herz. Anschließend nur mit Wasser abduschen, damit die Öle ihre pflegende Wirkung entfalten können.

Tipp 2: Ganzheitliche Mund- und Gesundheitspflege durch Ölziehen

Im alten indischen Ayurveda steht das Ölziehen traditionell im Mittelpunkt der integrativen Medizin. Es lindert Mundgeruch, hellt die Zähne auf und fördert die Durchblutung des Zahnfleischs.

Damit die Mundspülung so gut wie möglich wirkt, sollten nach Möglichkeit unverfälschte Pflanzenöle verwendet werden. Sesamöl wird im Ayurveda als das höchste Öl zur Heilung und Reinigung verehrt. Es kann bei der Entfernung von Giftstoffen helfen und verbessert die Zellregeneration. Das neue Mundwohl-Ölziehmittel (bei Amazon) von PRIMAVERA enthält neben kaltgepresstem Kokosnussöl auch Sesamöl. Zusätzliche antimikrobielle Wirkung entfalten die ätherischen Öle von Zitrone, Ingwer, Kardamom und Minze.

So geht´s:

Ölziehen wird am besten morgens auf nüchternen Magen für zehn bis zwanzig Minuten praktiziert. Nehmen Sie dazu etwa einen Esslöffel der Ölziehkur in den Mund, bewegen Sie es hin und her und ziehen Sie es durch die Zähne, spucken Sie es am Ende in ein Papiertuch aus und entsorgen Sie es im Hausmüll. Danach spülen Sie den Mund mit Wasser aus und putzen wie gewohnt Ihre Zähne.

Tipp 3: Leberwickel mit entgiftendem Rosmarin Verbenon

Als zentrales Stoffwechselorgan, das unter anderem für die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten zuständig ist, darf die Leber in keinem Entgiftungsprogramm fehlen. Neben dem Verzicht auf Alkohol und säurehaltige Lebensmittel unterstützen Löwenzahn- und Mariendisteltee eine gesunde Leberfunktion. Ein entspannender Leberwickel fördert die Entgiftung zusätzlich.

Rezept Detox-Leberwickel:
100 ml Bio-Sesamöl und 4 Tropfen Rosmarin Verbenon bio (bei Amazon) mischen und auf einen heißen Waschlappen auftragen. Diesen auf die rechte Rippe legen, mit einem trockenen Handtuch abdecken und mit einer Wärmflasche oder einem Kirschkernkissen warm halten. Der Leberwickel wird am besten nach einer Mahlzeit oder am Abend angewendet.

Tipp 4: Gurgeln senkt die Keimlast im Mundraum

Gurgeln gilt seit Langem als bewährte Präventionsmaßnahme gegen Infektionen der oberen Atemwege, außerdem werden damit bakterielle und virale Infektionen behandelt. *Weil es die Viruslast im Mund- und Rachenraum senkt, kann es auch einer Ansteckung mit dem Corona-Virus vorbeugen.

Rezept Halsschutz-Gurgellösung**:
100 ml Pfefferminzwasser
7 Tropfen Cajeput
7 Tropfen Zitrone bio
Von der Mischung 1 TL in ein Glas Wasser geben und täglich Gurgeln.

Alternativ eignen sich gebrauchsfertige Spülungen wie die Mundwohl Mundspülung aus der neuen Produktreihe von PRIMAVERA.

Tipp 5: Tief Durchatmen als Lungen-Schutz

Die Lunge versorgt uns mit Sauerstoff und stößt verbrauchte Luft aus. Der Mensch atmet etwa 20.000 Mal pro Tag. Studien zeigen, dass bestimmte ätherische Öle, wie die in Fenchelbitter, sogar die Zellen des Lungengewebes vor den Auswirkungen der Luftverschmutzung schützen können. Daher ist die „Lungenpflege“ auch eine wertvolle Form der Gesundheitsvorsorge, die zu Unrecht bei der Entgiftung vernachlässigt wird. Durch das Einatmen von warmer, feuchter Luft, die mit ätherischen Ölen versetzt ist, werden die Schleimhäute optimal befeuchtet und die Schleimlösung unterstützt.

Lorbeerblätter bio, Eukalyptus globulus bio und das stark antiviral wirkende Ravintsara bio sind in dieser Situation eine ausgezeichnete Wahl. In 2 Litern kochendem Wasser sollten 1 bis 2 Tropfen jedes Öls enthalten sein. Inhalieren Sie 5 Minuten lang.

Die reinigenden Eigenschaften der ätherischen Öle können auch von denjenigen genutzt werden, denen es schwer fällt, die Mund-Nasen-Maske als Teil der Anti-Corona-Maßnahmen zu verwenden. Tragen Sie einfach das PRIMAVERA Maskenspray (bei Amazon) auf und lassen Sie es kurz trocknen, bevor Sie fortfahren.

Die PRIMAVERA Produkte sind im Bio- und Reformhaushandel, in Apotheken, in Naturkosmetikfachgeschäften, in Kosmetikinstituten, Spas, ausgesuchten Drogerien und Parfümerien erhältlich. Weitere Informationen über PRIMAVERA LIFE unter www.primaveralife.com

Eine Pressemitteilung von: PRIMAVERA LIFE, übermittelt durch news aktuell – Quelle: (ots)

Quellen:
*Kettenring Maria M., Thumm Anusati: Ätherische Öle n der Erkältungszeit – Schnelle Hilfe bei Husten, Schnupfen und grippalen Infekten, Joy Verlag 2020, ISBN 978-3-96199-013-9 https://ots.de/MDZVRt
** Aus: Maria M. Kettenring, Anusati Thumm: Ätherische Öle in der Erkältungszeit. Schnelle Hilfe bei Husten, Schnupfen und grippalen Infekten, Joy-Verlag 2020.
*** https://ots.de/DefvqO

 

JETZT WEITERLESEN
Ätherische Öle gegen Allergien
JETZT WEITERLESEN
Saunaaufgüsse beruhigend und entspannend
JETZT WEITERLESEN
Ein relaxtes Jahresende
JETZT WEITERLESEN
Sauna: So verwenden Sie ätherische Öle
JETZT WEITERLESEN
Zarte Haut durch regelmäßige Saunagänge
JETZT WEITERLESEN
Rückfettendes Hautöl: Entspannung nach dem Saunabesuch

 

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein