Wie viele Menschen gehen in Deutschland in die Sauna?

Die Sauna ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung in Deutschland und viele Menschen gehen regelmäßig in die Sauna, um sich zu entspannen und den Stress des Alltags zu vergessen. Doch wie viele Deutsche gehen tatsächlich in die Sauna?
Die Beliebtheit der Sauna in Deutschland
© nomadsoul1/123rf.com

Die Beliebtheit der Sauna in Deutschland

Laut einer Studie des Deutschen Wellnessverbands besuchen in Deutschland jährlich rund 25 Millionen Menschen eine Sauna. Das entspricht etwa 30 Prozent der Bevölkerung. Die meisten Saunabesucher sind dabei zwischen 25 und 44 Jahre alt und haben einen mittleren Bildungsstand. Männer und Frauen gehen in etwa gleich häufig in die Sauna, wobei Männer eher eine finnische Sauna bevorzugen, während Frauen eher eine Bio- oder Kräutersauna aufsuchen.

Die beliebtesten Orte für den Saunabesuch sind dabei Freizeit- und Wellnessbäder, gefolgt von Saunalandschaften und Hotels mit Saunabereich. Auch in vielen Fitnessstudios und Schwimmbädern gibt es mittlerweile Saunen, die von den Mitgliedern genutzt werden können.

Insgesamt scheint die Sauna in Deutschland also nach wie vor sehr beliebt zu sein und bietet vielen Menschen die Möglichkeit, sich zu entspannen und zu regenerieren. Ob in einer großen Saunalandschaft oder in einer kleinen Sauna im eigenen Garten – die Möglichkeiten, eine Sauna zu besuchen, sind vielfältig und bieten für jeden Geschmack das Richtige.

Warum die Deutschen gerne in die Sauna gehen

Es gibt viele Gründe, warum die Deutschen gerne in die Sauna gehen. Einer der wichtigsten Gründe ist sicherlich die Entspannung und Erholung, die man in der Sauna erfährt. Die Wärme und der hohe Feuchtigkeitsgrad in der Sauna führen zu einer tiefen Entspannung der Muskeln und des Geistes, was zu einer Verbesserung der Durchblutung und einer Stärkung des Immunsystems beitragen kann.

Ein weiterer Grund, warum viele Deutsche in die Sauna gehen, ist der gesellige Aspekt. In der Sauna kann man sich mit Freunden und Familie treffen und gemeinsam die Entspannung genießen. Auch das gemeinsame Schwitzen in der Sauna wird von vielen als wohltuend und verbindend empfunden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Verbesserung der Hautgesundheit. Die hohe Luftfeuchtigkeit in der Sauna kann dazu beitragen, die Haut zu befeuchten und zu regenerieren, was besonders für Menschen mit trockener Haut von Vorteil sein kann. Auch das Schwitzen in der Sauna wirkt sich positiv auf die Haut aus, da es die Poren öffnet und Schadstoffe aus dem Körper ausscheiden hilft.

Insgesamt gibt es also viele Gründe, warum die Deutschen gerne in die Sauna gehen, und jeder hat sicherlich seine eigenen individuellen Gründe dafür.

 

JETZT WEITERLESEN
Gründe, warum manche Menschen in der Sauna nicht so stark schwitzen
JETZT WEITERLESEN
Die Bedeutung der Nacktheit in der deutschen Saunakultur
JETZT WEITERLESEN
Saunieren in Zeiten der Energiekrise
JETZT WEITERLESEN
Kann Saunieren Akne hervorrufen?
JETZT WEITERLESEN
Wie startet man mit Sauna-Yoga?
JETZT WEITERLESEN
Saunaprogramme für bestimmte Gesundheitsbeschwerden oder Zielgruppen

 

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein