Was sind Bio-Saunaöle?

Bio-Aufgusskonzentrate mit ätherischen, natürlichen Inhaltsstoffen sind aufgrund ihrer Flüchtigkeit auch in der Sauna sehr beliebt. Den Unterschied werden Sie spüren.
Saunaöle aus biologischem Anbau

Saunaöle aus biologischem Anbau

Essenzen für den Saunaaufguss können entweder künstlich, naturidentisch oder rein natürlich sein. Auch entsprechende Gemische sind erhältlich. Natürliche Bio-Saunaöle zeichnen sich einerseits durch ihren hohen natürlichen Reinheitsgrad und andererseits dadurch aus, dass keinerlei künstliche Zusätze enthalten sind. Alleine schon aus diesem Grund gelten Bio-Saunaöle als besonders hautfreundlich und allgemein gut verträglich, auch für empfindliche Personen, beispielsweise mit Atemwegserkrankungen. Bio-Saunaöle sind wegen ihres hohen Anteils an rein natürlichen ätherischen Ölen sehr sparsam zu verwenden.

Der etwas höhere Anschaffungspreis zahlt sich vielfach aus

Aufgrund der naturbelassenen Inhaltsstoffe, welche aus den verschiedenen Pflanzenteilen aufwendig extrahiert werden müssen, sind Bio-Saunaöle oft erheblich teurer, als ihre künstlichen Nachahmer Produkte. Bei der Herstellung von Saunaölen in Bio Qualität müssen die Hersteller ganz unterschiedliche Vorgaben und gesetzliche Vorschriften beachten.

Obwohl der Begriff Bio im Zusammenhang mit Saunaölen nicht gesetzlich geschützt ist, wird er dennoch häufig verwendet. Damit sich Endverbraucher ganz sicher sein können, ein naturreines Saunaöl in Bio Qualität zu erwerben, sollte daher zusätzlich auch auf andere Qualitätskriterien geachtet werden. Nur alleine der etwas höhere Preis ist selbstverständlich noch kein Garant dafür, dass ein Saunaöl rein natürlich und biologisch hergestellt wurde.

Beim Kauf auf das Bio-Label achten

Hersteller, welche sich freiwillig den mehr oder weniger strengen Kriterien eines Bio Labels unterziehen, müssen sich beim Produktionsprozess daran halten, da ansonsten das entsprechende Bio Zertifikat nicht verliehen wird. Es existieren für Saunaöle sehr strenge aber eben auch weniger strenge Bio Siegel mit den entsprechenden Zertifikaten für die Verleihung.

Je strenger die Vorgaben eines Labels für Saunaöle, desto eher können sich Saunagänger auf die natürliche Reinheit verlassen. Vor dem Erwerb können die Kriterien eines Bio Zertifikates auch beim Hersteller genau erfragt werden. Saunagänger sollten wissen, dass heutzutage nahezu jede Duftnote künstlich im Labor nachempfunden werden kann.

Bio-Saunaöle sind Natur pur, rein, naturbelassen und authentisch

Versteht sich von selbst, dass in einem echten und zertifizierten Bio-Saunaöl weder irgendwelche Zusatz-, Duft-, Parfüm-, oder Konservierungsstoffe enthalten sind. Naturreine Bio-Saunaöle sind also rein natürliche Essenzen, meistens in Form von ätherischen Ölen, gewonnen aus Pflanzen. Dabei spielt aber nicht nur der Herstellungsprozess eine Rolle, sondern auch die Herkunft sowie der Anbau des Rohmaterials.

Werden Pflanzen eigens zur Gewinnung von Bio-Saunaöl kultiviert, so muss bereits der Anbau nach organisch-, biologisch- dynamischen Kriterien erfolgen. So können Endverbraucher die Sicherheit haben, dass es sich tatsächlich, vom Anbau bis zur Produktion, um ein Bio-Saunaöl handelt.

Freiwillig können die Hersteller die biologischen Saunaöle auch nach dem Herstellungsprozess noch umfassend auf etwaige Rückstände oder synthetischen Verschnitt überprüfen. Die Anforderungen an die Endqualität des Produktes sind dann also extrem hoch. Zertifizierte Bio-Saunaöle gelten aufgrund der herausragenden Produkteigenschaften als beste Qualität und garantieren daher beim Aufguss ein ganz besonderes, sehr gut verträgliches und natürliches Saunaerlebnis.

Gibt es Alternativen zu Bio-Saunaöle?

Wenn Sie es vorziehen, mit natürlichen Komponenten wie Zweigen, Blättern und Blüten zu arbeiten, werden lediglich die Pflanzenteile und Wasser benötigt. Kräuter wie Kamille, Jasmin, Zitronenmelisse, Lavendel, Pfefferminze, Rosmarin, Grapefruit und Thymian werden hier oft verwendet. Wie man das macht,  haben wir hier in diesem Artikel zusammen gefasst. Die besten Saunaaufguss Rezepte zum Selbermachen.

Saunadüfte: Wie sie wirken und was sie so einzigartig macht

Die Angebotspalette an Saunadüften ist sehr vielfältig und reicht von Fruchtdüften über Kräuter- und Gewürzdüfte bis hin zu Blumen- und Baumdüften. Die wohl bekanntesten Vertreter sind Latschenkiefer und Fichte mit ihrem wohlriechenden Waldduft. Klassiker unter den Duftvarianten sind auch Eukalyptus, dessen Öl aufgrund seiner erfrischenden Eigenschaften häufig bei Atemwegserkrankungen eingesetzt wird – es fördert die Sauerstoffaufnahme im Körper und erfrischt die Sinne.

Herausragend ist auch die Minze, die durch ihren hohen Mentholgehalt erfrischend, aber auch anregend und konzentrationsfördernd wirkt. Sie findet auch Anwendung bei der Linderung von Kopfschmerzen. Vor der Entscheidung für einen Duft ist es ratsam, sich zu fragen, welche Wirkung Sie erzielen möchten, schließlich hat jeder Duft seine ganz eigene Wirkung auf Körper und Geist.

Übersicht und Wirkung der Saunadüfte

  • Beruhigende Saunaöle sind: Alpen- und Bergkräuter, Anis, Bambus, Fenchel, Flieder, Grüner Tee, Heublume, Holunderbeeren, Schokolade, Vanille, Waldfrüchte und Zimt.
  • Entspannend wirken: Flieder, Geranie, Holunderbeeren, Honig, Jasmin, Kamille, Lavendel, Lindenblüte und Rosenholz.
  • Einen anregenden Effekt haben diese Düfte: Anis, Eisminze, Eukalyptus, Fichtennadel, Grapefruit, Ingwer, Rosmarin, Salbei, Thymian, Wacholder sowie Zitrusfrüchte wie Orange, Mandarine, Zitrone, Limone oder Grapefruit.
  • Aufmunternd und bei depressiver Verstimmungen werden diese Düfte empfohlen: Akazienblüte, Ananas, Banane, Bergamotte, grüner Apfel, Kiwi, Kokosnuss, Limone, Mango, Orange, Rose, Sandelholz und grundsätzlich alle ätherischen Öle aus Zitrusfrüchten.
  • Konzentrationsfördernd wirken unter anderem: Basilikum, Pfefferminze, Rosmarin, schwarzer Pfeffer, Zitrone und Zypresse.
  • Düfte mit erotisierendem Effekt sind: Patchouli, Rose, Sandelholz, Ylang-Ylang und Zimt.

Fazit

Die Welt der Saunaöle aus biologischem Anbau bietet eine faszinierende Verbindung zwischen Natur und Wohlbefinden. Diese Öle zeichnen sich durch ihre Reinheit, Hautfreundlichkeit und Verträglichkeit aus, was sie besonders für empfindliche Menschen und solche mit Atemwegserkrankungen interessant macht. Der höhere Preis von Bio-Saunaölen spiegelt die aufwendige Gewinnung und die strengen Herstellungsstandards wider. Ein Blick auf Bio-Siegel und -Zertifikate garantiert die Echtheit und Qualität dieser Essenzen.

Bio-Saunaöle sind reine, natürliche und authentische Essenzen, die den Saunagängern ein besonderes und natürliches Erlebnis bieten. Alternativ dazu bieten natürliche Bestandteile wie Kräuter und Pflanzen eine reiche Vielfalt an Saunadüften, die unterschiedliche Wirkungen auf Körper und Geist haben. Die Welt der Saunadüfte eröffnet eine Duftoase für beruhigende, entspannende, anregende und sogar sinnliche Momente, die das Saunaerlebnis zu einem ganzheitlichen Genuss machen.

AllgäuQuelle Saunaaufguss-Set mit 100% BIO-Sauna-Öle

Angebot AllgäuQuelle® Saunaaufguss Set Bio 4er Sauna Zubehör...

WOODFJORD BIO-Saunaaufguss Zirbelkiefer

WOODFJORD Saunaaufguss Zirbe Zirbelkiefer BIO 100 ml I...

FJORLAND Polarbrise BIO-Saunaaufguss

Angebot FJORLAND® Polarbrise BIO Saunaaufguss Eukalyptus, Minze,...

Unterweger BIO Saunaöl Rosmarin-Lavendel 

Angebot Unterweger BIO Saunaöl Rosmarin Lavendel 100 ml mit...

 

Lagerung und Haltbarkeit von Saunaöle
Wie werden ätherische Öle für die Sauna gewonnen?
So steigern Sie das Saunaerlebnis

 

Weitere interessante Themen:
David Brunner