Was ist ein Saunabesen?

Ein besonderes Zubehör für die Sauna ist der Saunabesen, in Finnland Vihta und in Russland Venik genannt. Für viele Saunabesucher ist dieser obligatorisch. Mit diesem Saunabesen wird der Körper massiert, was ihm Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden verleiht.
Wissenswertes über den Saunabesen

Wissenswertes über den Saunabesen

Ein Saunabesen ist ein Bündel junger Baumzweige, der für eine spezielle Massage in der Sauna verwendet wird. Die Verwendung eines Saunabesens während des Saunierens fördert die Durchblutung, massiert die Haut und ist eine Bereicherung für die Gesundheit. Während der Massage peitscht oder schlägt der Badegast den anderen Badenden mit einem Besen, nachdem er ihn in warmes Wasser getaucht hat. Saunabesen geben einen angenehmen Duft an die Raumluft ab und sorgen für ein gewisses Maß an Aromatherapie. Die Besen werden aus verschiedenen Baumarten gewonnen. Die beliebtesten sind Birke, Eiche und Eukalyptus.

Verschiedene Arten von Saunabesen

Birkenbesen helfen, Schmerzen in Muskeln und Gelenken nach körperlichen Aktivitäten zu lindern und reinigen die Haut von Personen, die zu Hautausschlägen neigen. Außerdem fördern sie die Heilung von Wunden und Schrammen, wirken beruhigend und verbessern die allgemeine Stimmungslage. Der Hauptvorteil der Birkenbesen ist, dass sie die Bronchien erweitern, wodurch die Durchblutung der Lunge und die Freisetzung von Sputum gefördert wird. Dies ist besonders vorteilhaft für Raucher und Asthmatiker. Birkenblätter enthalten ätherische Öle, Vitamin C und A. Nach der Anwendung sieht die Haut glatt und elastisch aus. Die Behandlung mit einem Birken-Sauna-Besen kommt auch der Kopfhaut und den Haaren zugute.

Der Eichen-Saunabesen ist besonders für Menschen mit fettiger Haut geeignet. Eichenbesen lassen das Hautbild geschmeidig und frisch aussehen. Die Eichenblätter haben zudem eine stark entzündungshemmende Wirkung und senken den Blutdruck. Eichen-Essenz beruhigt das Nervensystem nach intensiver geistiger und körperlicher Aktivität.

Der Linden-Saunabesen lindert Kopfschmerzen und hat eine milde harntreibende Wirkung. Lindenblätter beschleunigen das Schwitzen und wirken beruhigend, wundheilend und fieberhemmend.

Eukalyptus-Saunabesen haben eine starke heilende Wirkung. Eukalyptusblätter enthalten bis zu 3 % ätherische Öle, was die Wirkung extrem effizient macht. Bei Erkältungen und Halsschmerzen wird ein Eukalyptus-Besen empfohlen. Da Eukalyptus-Zweige eine hohe Festigkeit haben, kann dieser für so manche Haut zu hart sein. In diesem Fall wird die Verwendung von gemischten Birken- und Eukalyptus-Saunabesen empfohlen, die die heilenden Eigenschaften dieser Bäume kombinieren.

So bereiten Sie einen Saunabesen für den Gebrauch vor

Getrocknete Saunabesen müssen für den Gebrauch in der Sauna vorbereitet werden. Wenn Sie einen Saunabesen vorbereiten, müssen Sie ihn zuerst in Wasser einweichen, um die Blätter aufzuweichen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dies zu erreichen, aber im Folgenden wird nur eine der beliebtesten erklärt:

  • Bereiten Sie einen großen Kübel mit kaltem Wasser vor, der groß genug ist, um einen Saunabesen aufzunehmen. Legen Sie Ihren Besen für 30 Minuten in das Wasser. Überprüfen Sie, ob alle Blätter unter Wasser sind.
  • Nehmen Sie den Saunabesen heraus und stellen Sie ihn so zurück, dass der Griff im Wasser liegt, aber der Teil mit den Blättern oben ist (so wie Sie einen Blumenstrauß in eine Vase stellen würden). Lassen Sie es so für weitere 30 Minuten stehen.
  • Stellen Sie einen Kübel mit warmem Wasser in die Sauna. Legen Sie die Besen hinein und schon kann es losgehen!
Anwendung eines Birkenquast Aufgusses

Fazit

Der Saunabesen ist eine faszinierende Ergänzung der Saunakultur und bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Die Verwendung eines Saunabesens während des Saunierens kann die Blutzirkulation fördern, die Haut massieren und Schmerzen in Muskeln und Gelenken lindern. Außerdem sorgen die verschiedenen Baumarten, aus denen die Besen hergestellt werden, für angenehme Düfte und eine gewisse Aromatherapie.

Jeder Saunabesen hat seine eigenen spezifischen Vorteile. Birkenbesen erweitern die Bronchien und verbessern die Atemwege, Eichenbesen wirken entzündungshemmend und blutdrucksenkend, Lindenbesen lindern Kopfschmerzen und haben eine beruhigende Wirkung, und Eukalyptusbesen haben eine starke Heilwirkung.

Um einen Saunabesen für den Gebrauch vorzubereiten, muss er eingeweicht werden, damit die Blätter weicher werden. Eine beliebte Methode besteht darin, den Besen zunächst in kaltem Wasser einzuweichen und ihn dann in warmem Wasser ruhen zu lassen.

Der Saunabesen ist ein faszinierendes Hilfsmittel, das das Saunaerlebnis bereichert und zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Von der Förderung der Durchblutung bis hin zur Massage und Aromatherapie ist der Saunabesen eine wunderbare Ergänzung für jeden Saunagang. Die Vielfalt der verfügbaren Baumarten ermöglicht es den Saunabesuchern, den Besen zu wählen, der ihren individuellen Bedürfnissen am besten entspricht. Probieren Sie doch einmal einen Saunabesen aus und überzeugen Sie sich selbst von der wohltuenden Wirkung.

 

Kauftipp: Besen zum Saunabaden

Dufte Momente 10 x Sauna Birken Reisig

Das Abklopfen mit der Birkenquaste entspannt die Muskulatur, hilft bei Schmerzen, löst Verspannungen und regt den gesamten Kreislauf an. Verschiedene ätherische Öle erleichtern die Atmung. Dabei wird der Körper gereinigt, entschlackt und entgiftet. Durch das Inhalieren der ätherischen Öle tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes!

Dufte Momente 10 x Birken Reisig aus Ernte 2023 - beliebt...

Finnischer Eichen-Quast

Für die Herstellung von Eichenquasten werden dicht belaubte Eichenbäume verwendet. Im Gegensatz zu Eukalyptus- oder Birkenzweigen sind die Eichenäste viel stärker. Dies ermöglicht eine stärkere und festere Massage mit der Eichenquaste. Der Zeitpunkt des Erntens und Bindens spielt eine wichtige Rolle. Denn er macht die Quaste besonders geschmeidig und haltbar. Die Ernte findet traditionell Anfang Juli statt. Der Trocknungsprozess findet an einem luftigen, schattigen Ort statt.

Finnischer EichenQuast'Vihta'

Eukalyptus Quast

Eine optimale Ergänzung zur Birkenquaste ist die Eukalyptus-Quaste. Die Eukalyptus-Quaste wird aus den frischen Eukalyptuszweigen hergestellt. Die intensiven ätherischen Öle befreien die Atemwege und sorgen für einen beruhigenden Duft. Hierbei spielt der Zeitpunkt der Ernte und des Bindens eine wichtige Rolle. Durch ihn wird die Quaste nämlich erst besonders geschmeidig und langlebig. Gewonnen wird traditionell Anfang Juli. Getrocknet wird an einem luftigen, schattigen Ort.

Sauna Eukalyptus Quast, Wedel in der Sauna - Peitschen zum...

Lindenblüten Reisig

Die Lindenblüten-Quaste wird aus dicht belaubten Linden hergestellt. Die Quaste der Lindenblüte ist die zarteste Quaste. Sie wird im Juli ganz frisch geerntet. Die Lindenquaste ist besonders weich und daher sehr sanft zur Haut. Sie wird gerne von Frauen in der Sauna verwendet. Dabei spielt der Erntezeitpunkt und der Zeitpunkt des Bindens eine wichtige Rolle. Denn dadurch wird die Quaste besonders geschmeidig und haltbar.

Lindenblüten Reisig für Sauna ca. 40-50cm

 

Essen und Trinken nach der Sauna
Mit Kinder in die Sauna
Spezielle Arten des Saunaaufgusses

 

Mehr zum Thema Sauna:

Folgen Sie saunazeit.com bereits auf Facebook, X, Pinterest und Co. Hier finden Sie die neuesten Informationen und News zum Thema Sauna und Wellness.