Bevor Sie einen Pool kaufen, sollten Sie diese Punkte beachten

Immer mehr Privatpersonen wünschen sich einen Pool in ihrem heimischen Garten. Angesichts der vermeintlichen Kosten und des erforderlichen Aufwands kann von Luxus heute keine Rede mehr sein. Bevor Sie sich jedoch einen Pool anschaffen, sollten Sie sich gründlich informieren und bei der Planung die folgenden Aspekte berücksichtigen.
Pool im eigenen Garten: Vor der Anschaffung sind einige Dinge zu beachten
Foto: djd/Pool-Systems.de

Pool im eigenen Garten: Vor der Anschaffung sind einige Dinge zu beachten

(djd). Längst kein Luxus mehr. Es gibt eine Vielzahl von Bademöglichkeiten für den Garten, von aufblasbaren Pools aus dem Baumarkt bis hin zu reinen Entspannungs-Whirlpools. Wenn Sie jedoch eine dauerhafte Alternative zum Schwimmen und für Ihre Kinder zum Spielen und Herumtollen suchen, sollten Sie in einen Pool investieren, der fest im Boden verankert ist.

Was darf ein Pool heute kosten?

Bei der Ausstattung und den Kosten gibt es keine Obergrenze; dennoch sind hochwertige Fertigbecken als Komplettsets heute schon für knapp unter 10.000 Euro bis 30.000 Euro erhältlich. Um unangenehme Überraschungen bei den Anschaffungs- und Betriebskosten zu vermeiden, sollte man sich im Vorfeld von einem Anbieter beraten lassen, der die baulichen Gegebenheiten und Vorlieben des Kaufinteressenten kennt. Die Spezialisten von Pool-Systems beispielsweise beraten bundesweit sowohl direkt vor Ort als auch in der bayerischen Firmenzentrale sowie per Telefon und E-Mail – weitere Informationen gibt es unter www.pool-systems.de.

Muss ich eine Baugenehmigung für den Pool einholen?

Nein, für Schwimmbäder mit einem Volumen von weniger als 100 Kubikmetern ist in Deutschland keine Baugenehmigung erforderlich, sondern es muss lediglich eine Bauanzeige bei der zuständigen Baubehörde eingereicht werden.

Wie kann ich den Aufwand zur Pflege des Pools möglichst gering halten?

  • Ein Pool sollte auf keinen Fall unter einem Baum platziert werden.
  • Mit einer Überdachung oder einer elektrischen Rollo wird der Pool sauberer gehalten und kann länger genutzt werden.
  • Wenn Sie sich für ein Überlaufbecken entscheiden, gelangt das Wasser aus der umliegenden Rinne in die Filteranlage und wird gereinigt. Über die Einlaufdüsen gelangt das Wasser dann wieder in den Pool. An den Beckenwänden sammelt sich kein Schmutz an, und Insekten und Blätter können die Oberfläche nicht so leicht verunreinigen.

Die Entscheidung für einen Pool ist gefallen, und jetzt?

Vollständig konstruierte, verrohrte und verkabelte Polypropylenbecken sind vorgefertigt. Sie werden in einem Stück geliefert, sind sofort einsatzbereit und müssen nur noch auf die Bodenplatte gesetzt werden. Je nach Ihren Kenntnissen können Sie die Installation selbst vornehmen oder sich auf die Hilfe der Fachleute des Anbieters verlassen. Beim Ausheben der Grube, dem Einbau der Bodenplatte und der Verfüllung sind die Kunden nicht auf sich allein gestellt.

Foto: djd/Pool-Systems.de/Getty Images/alexandr_1958

Ganz cool am eigenen Pool: Luxus ist das Schwimmbecken auf dem Gartengrundstück längst nicht mehr.

 

JETZT WEITERLESEN
Die 10 besten Whirlpool-Accessoires zum Entspannen
JETZT WEITERLESEN
Die richtige Pflege bei Whirlpools: Was ist zu beachten?
JETZT WEITERLESEN
Außenwhirlpools als heimische Wellness-Oasen
JETZT WEITERLESEN
SSF.Pools by KLAFS - Gold für eine Traumhafte Wellnessoase im Freien
JETZT WEITERLESEN
Wie gesund ist ein Aufenthalt im Whirlpool?
JETZT WEITERLESEN
Vor- und Nachteile einer Poolüberdachung

 

Weitere interessante Sauna-Themen: