Herzklopfen nach der Sauna

Der Saunagang ist eine Kombination aus Wärme und Entspannung, die den Körper in vielerlei Hinsicht beeinflusst. Eines der auffälligsten Phänomene ist das Herzklopfen, das manche Menschen während oder nach einem Saunagang verspüren. Aber ist dieses Herzklopfen ein natürlicher Bestandteil des Saunierens oder ein Hinweis auf mögliche Gesundheitsrisiken?
Die Physiologie des Saunierens: Auswirkungen auf das Herz
© saunazeit

Die Physiologie des Saunierens: Auswirkungen auf das Herz

In der Sauna ist der Körper extremen Temperaturen ausgesetzt, was eine Reihe von physiologischen Reaktionen hervorruft. Der Herzschlag beschleunigt sich, um den Blutfluss zu erhöhen und die Körpertemperatur zu regulieren. Dieser Vorgang ist in der Regel harmlos und vergleichbar mit der Reaktion des Körpers auf leichte bis mittlere körperliche Anstrengung. Die Erweiterung der Blutgefäße trägt auch zu einer vorübergehenden Senkung des Blutdrucks bei, was das Gefühl von Herzklopfen verstärken kann.

Herzklopfen in der Sauna: Wann sollten Sie sich Sorgen machen?

Während ein leicht erhöhter Herzschlag zur normalen Reaktion des Körpers auf die Saunahitze gehört, kann extrem starkes oder unregelmäßiges Herzklopfen ein Warnzeichen sein. Vor allem, wenn dieses Gefühl von Schwindel, Übelkeit oder Brustschmerzen begleitet wird, sollte es ernst genommen werden. In solchen Fällen ist es ratsam, die Sauna sofort zu verlassen und bei anhaltenden Symptomen einen Arzt aufzusuchen.

Vorsichtsmaßnahmen und Tipps für herzgesunde Saunagänge

Menschen mit bestehenden Herzproblemen, wie z. B. Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz oder nach einem Herzinfarkt, sollten besonders vorsichtig sein. Saunieren kann für sie ein Risiko darstellen und sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen. Zu den allgemeinen Tipps für einen herzgesunden Saunabesuch gehören der Verzicht auf Alkohol vor dem Saunabesuch, die Vermeidung von extrem langen Saunagängen und eine gute Flüssigkeitszufuhr.

Fazit

Herzklopfen nach einem Saunagang ist in den meisten Fällen ein harmloses Phänomen, das durch die natürliche Reaktion des Körpers auf die Wärme verursacht wird. Achten Sie jedoch auf die Signale Ihres Körpers und reagieren Sie entsprechend, wenn Sie Unregelmäßigkeiten feststellen oder sich unwohl fühlen. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen kann die Sauna ein sicherer und entspannender Ort für Körper und Geist bleiben.

 

Krank nach der Sauna
Legionellen: Die verborgene Gefahr in Whirlpools
Kopfschmerzen nach der Sauna: Ursachen erkennen und wirksam vorbeugen
Richtig abkühlen nach dem Saunagang
Die besten Saunadüfte gegen Erkältung
Saunabaden ist beliebter denn je

 

David Brunner