Wellness zu Hause: So klappt’s mit der Entspannung

TÜV SÜD gibt Tipps zu Wellnessprodukten.
Wellness-Tipps vom TÜV SÜD

Wellness-Tipps vom TÜV SÜD

(Pressebox) München. Dunkle Tage, dichter Nebel und Dauerregen: Die nasskalte Jahreszeit steigert das Bedürfnis nach Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Warum nicht für die bevorstehende Herbst- und Wintersaison eine Wellness-Oase mit Whirlpool, Wärmekabine, Dampfbad, Sauna oder Solarium in den eigenen vier Wänden einrichten? Wenn Sie darüber nachdenken, sollten Sie bei der Auswahl auf Qualität setzen. Die Produktspezialisten von TÜV SÜD geben Ihnen dazu Tipps.

Sonnenbank oder Solarium

Soll es die Sonnenbank zu Hause sein, oder doch lieber das Solarium im Fitnessstudio? Stehen häufige Saunagänge zu Hause auf dem Plan, oder gehört ein Abstecher in die Saunalandschaft des Hallenbades zum Winterprogramm? Vor dem Kauf eines Wellness-Produkts sollte man sich mit sich selbst beschäftigen. Damit sich die Neuanschaffung nicht als ineffiziente Raumnutzung entpuppt.

Vor der Investition sollte man sich von einem Fachmann beraten lassen, ob der Keller oder andere Räumlichkeiten für einen Whirlpool oder eine Wärmekabine ausreichen. TÜV SÜD empfiehlt eine ebene Aufstellfläche sowie ordnungsgemäße elektrische Anschlüsse und Schutzschalter, um gefährliche Fehlerströme zu vermeiden.

Die Installation und Inbetriebnahme der „Gesundheitsoase“ erfolgt idealerweise durch einen Fachbetrieb, da ein Nichtfachmann dabei schnell überfordert wäre. Whirlpools, Wärmekabinen, Dampfbäder, Saunen und Solarien sollten mit ausführlichen deutschsprachigen Bedienungs- und Installationsanleitungen geliefert werden, damit der Käufer die Geräte kennenlernen und optimal nutzen kann.

Darüber hinaus sollten für den Fall geplanter Reparaturen und Wartungen konkrete Kontaktinformationen angegeben werden.

Die Fachleute von TÜV SÜD sind seit Jahren in der Branche tätig und kennen daher die typischen Schwachstellen von Wellnessprodukten. Fehlende Hygienezertifikate sind ein „klassisches“ Problem bei Whirlpools. Bei Wärmekabinen empfiehlt TÜV SÜD, besonders darauf zu achten, dass das verwendete Holz nicht chemisch behandelt wurde. Bei Dampfbädern kommt es häufig vor, dass der Dampfgenerator zu groß oder zu klein ist.

Entscheidende Fragen für eine Sauna

Passt der Raum für die Größe des Ofens, und gibt es eine Beleuchtung, die keinen Strom benötigt? Ist man sich vor dem Betreten des Solariums über die UV-Strahlung und die möglichen Nebenwirkungen im Klaren? Alle Oberflächen und Wellness-Einrichtungen müssen für die Reinigung und permanente Hygiene gut zugänglich sein, und die gesamte Anlage muss bruchsicher sein.

Außerdem entscheidend: Für wasserführende Teile ist ein entsprechender Nachweis des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) oder nach dem KTW-Regelwerk (Kunststoffe im Trinkwasser) des Bundesgesundheitsamtes erforderlich. Das GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) oder das TÜV SÜD-Achteck können Ihnen beim Kauf einer Sauna, eines Whirlpools oder eines anderen Wellness-Artikels die Orientierung erleichtern.

Die Experten im Labor prüfen unter anderem die Qualität und Zertifizierung der einzelnen Komponenten und bei Kabineneinrichtungen die verwendeten Hölzer auf dem Weg zum Prüfzeichen (keine verbotenen Tropenhölzer, keine chemische Behandlung). Sie werfen auch einen Blick in die Anleitungen für den Aufbau und die Benutzung. Außerdem sehen sich die Produktexperten alle Unterlagen an, wobei sie ein besonderes Augenmerk auf Dinge wie Gefährdungsbeurteilungen und Materialzeugnisse legen.

Weitere Informationen zu Konsumprodukten gibt es unter www.tuev-sued.de/ps

Eine Pressemitteilung von TÜV SÜD AG – Quelle: (PRESSE BOX)

Ansprechpartner

Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
TÜV SÜD AG
Telefon +49 (89) 5791-2372
Fax +49 (89) 5791-2269

 

JETZT WEITERLESEN
Wie gesund ist ein Aufenthalt im Whirlpool?
JETZT WEITERLESEN
Tipps für den Kauf einer Infrarotkabine - Ratgeber für Wärmekabinen
JETZT WEITERLESEN
Sauna und Solarium
JETZT WEITERLESEN
Elf mal Wellness aus Heilpflanzen
JETZT WEITERLESEN
Neumarkts neue Wohlfühl-Oase ist eröffnet
JETZT WEITERLESEN
Toskana Therme Bad Sulza eine der 20 schönsten und beliebtesten Saunen Deutschlands

 

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein