Arthritis

Regelmäßige Sauna-Gänge beugen Krankheiten vor

Saunieren ist wirksamer als viele pharmazeutische Medikamente

Ein finnisches Sprichwort sagt: „Die Sauna ist die Medizin des armen Mannes“. Die Sauna als Apotheke oder gar als umfassende Therapieform zu bezeichnen, ist keineswegs eine Übertreibung. In Studien wurde nachgewiesen, dass Schwitzen einer Reihe von Krankheiten vorbeugt und dass sie sogar das Leben verlängern sollen. Den besten Effekt erzielt man durch regelmäßige Saunabesuche. Optimal sollte ein Saunagang mindestens einmal pro Woche erfolgen.

Kann ein Saunabad bei Arthritis helfen

Arthritis in der Sauna lindern

Arthritis ist eine Gelenkentzündung und kann plötzlich auftreten, wobei jedes Gelenk im Körper betroffen sein kann. Arthritis gilt als unheilbar, es kann aber durch regelmäßige Anwendungen durch Sport und Saunabaden gelindert werden.

Wie sich ein Saunagang auf die Gesundheit auswirkt

Gesundheitliche Aspekte für einen Saunabesuch

Ein regelmäßiger und kontinuierlicher Saunabesuch führt zu einer Verbesserung unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Denn wer sauniert, nutzt eine wirkungsvolle Natur-Therapie. Zahlreiche alltägliche Gesundheitsprobleme und körperliche Beschwerden können durch regelmäßiges Saunieren vorgebeugt oder abgemildert werden.

Gesundheit und Wirkung von Infrarotkabinen

Die Wirkung einer Infrarotkabine auf den menschlichen Körper

Die Infrarotstrahlung hat wie auch die Sonnenstrahlung eine gesundheitliche Wirkung. So kann die Strahlung die Durchblutung ankurbeln, sie hilft bei Erkältungskrankheiten sowie bei Verspannungen oder Rheumatismus und hilft auch bei Hautproblemen. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Infrarotkabine, um sich gesund und fit zu halten.