Gesundes Leben

Es gibt viele Dinge, die man tun kann, um ein möglichst gesundes Leben zu führen. Dies gilt vor allem für unser tägliches Verhalten: Eine gesunde Ernährung, ausreichende körperliche Betätigung und Zeit zum Ausruhen sind wesentliche Bestandteile eines gesunden Lebensstils.

Darüber hinaus ist es auch wichtig, dass Sie sich der unterschiedlichen Anforderungen bewusst sind, die sich aus Ihrem aktuellen Gesundheitszustand und Ihrem Alter ergeben. Denn jeder Mensch hat zu verschiedenen Zeitpunkten in seinem Leben unterschiedliche Anforderungen, um gesund zu bleiben.

Erwägen Sie eine Änderung Ihrer Lebensweise? Ja, aber wie? Die Art und Weise, wie Sie sich selbst sehen und wie Sie Ihren Körper behandeln, hat einen erheblichen Einfluss auf die Länge und Qualität Ihres Lebens. Wenn Sie sich selbst mit mehr Respekt behandeln, wird sich sowohl Ihre Lebensfreude als auch Ihre Wahrnehmung Ihres Körpers verbessern. Um Sie bei diesem Prozess zu unterstützen, geben wir Ihnen hier nützliche Anregungen.

Hilfe bei Wadenkrämpfe

Tipp: Das hilft bei Wadenkrämpfen in der Nacht

Wadenkrämpfe und andere Arten von Muskelkrämpfen sind keine Seltenheit, vor allem in der Nacht. Von einem Muskelkrampf ist fast jeder irgendwann im Leben betroffen. So geben mehr als neunzig Prozent der jungen Menschen an, unter periodischen Krämpfen zu leiden. Mit zunehmendem Alter steigt dann die Wahrscheinlichkeit von Muskelkrämpfen an.

Wenn Gefühle das Essverhalten beeinflussen

6 Tipps, wie man gegen emotionales Essen vorgehen kann

Wenn man sofort zum Essen greift, um negative Gefühle wie Stress zu kompensieren, spricht man von emotionalem Essverhalten. Dies kann zu einer ungewollten Gewichtszunahme führen, die wiederum negative Gefühle auslöst – so entsteht schnell ein Teufelskreis, aus dem man nicht so leicht wieder herausfindet.